Gretchen (weibl., geb. September 2016) - hat Ähnlichkeiten mit einem Rehlein

 

 

 

23. Januar 2018

 

Gretchen geht es sehr gut in ihrem neuen Zuhause, dem ersten Zuhause in ihrem Leben... Sie liebt es draußen zu sein und hat dort viele Hundefreunde, von denen sie lernen kann...

 

 

19. Januar 2018

 

Gretchen hat ihr ganzes kurzes Leben bisher im Tierheim verbringen müssen. Sie sollte schon im Dezember ausreisen, hatte dann aber einen Infekt bekommen und der lange und anstrengende Transport wäre zu riskant gewesen.

Dieses Mal durfte Gretchen dabei sein und jetzt fängt ihr Leben erst richtig an!

 

 

20. Dezember 2017

 

 

02. November 2017

 

 

24. Oktober 2017

 

 

26. September 2017

 

Wer so einen lieben Blick hat, den muss man einfach lieb haben!

 

Gretchen (No. 142; geb. September 2016) kam bereits als junger Welpe ins Tierheim in Schumen und lebt dort nun schon fast ein Jahr. Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts, aber wir gehen davon aus, dass sie sehr früh auf sich alleine gestellt war.

 

Die süße Hündin, ca. 45 cm, hat vom Aussehen her eine gewisse Ähnlichkeit mit einem scheuen Reh. Sie hat eine sehr schlanke Statur (sie müsste dringend noch ein paar Kilos zunehmen!), lange Beine und einen ganz sanften und manchmal auch traurigen Blick. Gretchen hat süße, etwas längere Schlappohren, die meistens entspannt herunterhängen. Und ihr Gesicht sieht damit so süß aus! Wenn sie allerdings etwas Spannendes bemerkt, richtet sie ihre Ohren leicht auf und zieht sie interessiert nach vorne.

 

Gretchen ist einfach nur lieb und würde keiner Fliege etwas zuleide tun. Sie hat allerdings ein sehr vorsichtiges und zurückhaltendes Wesen. Wenn ein Mitarbeiter des Tierheims in den Auslauf kommt, hält sie sich erst einmal im Hintergrund auf. Hält man sich allerdings eine Weile dort auf, bemerkt man, dass Gretchen doch auch sehr neugierig ist und genau beobachtet, was da so vor sich geht… Eigentlich möchte sie dem Menschen näher kommen, aber sie traut sich in dem Moment einfach noch nicht so richtig. Mit etwas Geduld und Zeit wird Gretchen mit Sicherheit relativ schnell auftauen und Vertrauen fassen!

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf versteht sich Gretchen sehr gut und ist im Umgang ganz unkompliziert. Sie hat ein sehr soziales Wesen.

 

Gretchen hat bisher außerhalb des Tierheims noch nicht viel kennenlernen können. Man müsste sie schrittweise in ihr neues Leben einführen und sie an die neuen Situationen heranführen. Wir sind uns aber sicher, dass sie dies dankbar annehmen und dafür einiges zurückgeben würde!

 

Aufgrund ihres sensiblen Wesens wäre es gut, wenn Gretchen in eine Familie ziehen dürfte, die bereits Erfahrung mit zurückhaltenden Hunden hat. Eine ländliche Gegend wäre sicherlich auch von Vorteil für die liebe Hündin. Es wäre sehr schön, wenn Gretchen noch vor dem harten Winter in Bulgarien ausreisen könnte… Für Hunde wie Gretchen, die so schlank sind und so wenig Fell haben, ist der Winter eine große Herausforderung!

 

In Gretchen steckt eine ganz sanfte und lebensfrohe Hündin, die sehnlichst darauf wartet, es jemandem zu zeigen! Sie ist reisefertig, da sie schon geimpft, gechipt und kastriert ist.

 

 

22. August 2017

 

 

21. August 2017

 

 

09. Juni 2017

 

 

31. Mai 2017

 

 

30. Januar 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Belia (geb.ca.März 2016) ist eine sehr freundliche Hündin, die sich auch mit den Hunden in ihrer Hundegruppe gut versteht. Nach über zwei Jahren im Tierheim wäre es so schön, wenn sie bald ein endgültiges Zuhause finden würde, in dem sie ankommen darf und erleben kann, wie schön ein Hundeleben sein kann. Belia ist gechipft, geimpft und kastriert und wartet auf ihre große Chance.

 

Romeo (geb.ca Dez.2014)

ist ein sehr freundlicher, mittel-großer Rüde, der bereits sein gesamtes Leben im Tierheim verbringen musste. Romeo ist sehr gut sozialisiert und versteht sich mit all seinen Artgenossen total gut. Er ist ein aktiver Hund, der auch gerne mit den anderen Hunden in seinem Auslauf spielt. Im Tierheim zeigt er sich sonst aber eher als ruhiger Vertreter. Leider hatte der liebe Kerl noch keine einzige Anfrage, was wir absolut nicht verstehen können.

Romeo kann schon an der Leine laufen, ist gechipt, geimpft und kastriert. Jetzt sucht er noch Menschen, mit denen er durchs Leben gehen kann. .

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".