Gerdi (weibl., geb. ca. 2011/12) - absolut liebenswerte Mischlingshündin

 

 

 

17. Mai 2018

 

Gerdi hat das Herz ihrer (Pflege-)Familie im Sturm erobert und soll für immer bleiben!

 

 

7. Mai 2018

 

Gerdi hat sich schon prima eingelebt und genießt das Leben in vollen Zügen. Sie ist auch schon etwas schlanker geworden und arbeitet weiter an ihrer Figur. In unser Leben hat sie sich prima eingegliedert und macht kaum Mehrarbeit. Ich glaube, sie kann sowohl als Einzelhund als auch zu vorhandenen Hunden vermittelt werden.

 

  

 

29. April 2018

 

Gerdi ist gut auf ihrer Pflegestelle angekommen und hat schon nach ein paar Stunden das Herz des Pflegefrauchens erobert! Und nicht nur aus dem Grund, weil Gerdi so süß und hübsch ist. Sie ist ein absoluter Sonnenschein, die sich schon in den ersten 24 Stunden unglaublich gut und schnell eingelebt hat. 

 

Auch wenn ihr viele Dinge unbekannt waren (Autofahren, im Wald spazieren gehen, Radfahrer, Jogger etc.), ist sie erstaunlich souverän damit umgegangen. Gerdi hat sich das fremde „Objekt“ kurz angeguckt, innegehalten und ist dann fröhlich weiter gelaufen. Sie ist vom Wesen her neugierig und interessiert, was die Eingewöhnung bisher sehr leicht macht.

 

Obwohl Gerdi schon 6 oder 7 Jahre alt ist (geb. ca. 2011/2012) und im Tierheim so wenig Bewegung hatte, geht sie flott spazieren und macht auch sonst überhaupt nicht den Eindruck, als ob sie schon etwas älter ist. Aktuell hat sie noch einige Kilos zu viel (die Tiere werden zum Schutz vor der Kälte im Winter angefüttert) und sollte deshalb dringend abnehmen. Vom Typ her hat Gerdi eigentlich nämlich eine schlanke und recht muskulöse Figur. 

 

Gegenüber Menschen ist sie erstaunlich offen und scheint sofort eine enge Beziehung aufzubauen, sobald sie spürt, dass man es gut mit ihr meint. Nach nur ein paar Stunden legte sie sich vor lauter Glück auf den Rücken und genoss jede Streicheleinheit. Sie gab immer wieder Pfötchen und forderte damit zum Weiterstreicheln auf!

 

Bei den Spaziergängen im Stadtviertel zeigte sie sich von Autos und anderen Geräuschen so gut wie gar nicht beeindruckt und trabte schon am zweiten Tag freudig mit. Das Laufen auf der Wiese und durch den Wald fand sie so toll! Sie hat alles abgeschnuppert und ist immer mal wieder vor Freude galoppiert! 

 

Das Treppenlaufen üben wir noch, aber man spürt sofort, dass Gerdi schnell lernt und sehr offen für alles ist. Autofahren ist absolut unproblematisch, entweder sie guckt neugierig aus dem Fenster oder kringelt sich entspannt auf dem Rücksitz ein.

 

Selbst das Duschen hat sie tapfer über sich ergehen lassen, auch wenn sie das natürlich etwas unheimlich fand. Beim anschließenden Kämmen ist sie dann aber tatsächlich eingeschlafen. :- )

 

Gerdi orientiert sich sehr schnell an ihrer Bezugsperson und schaute sich schon bei den ersten Spaziergängen immer wieder nach ihrem Pflegefrauchen um. Wir können uns vorstellen, dass Gerdi es sogar schöner finden würde, wenn sie Einzelhund bleiben dürfte. Denn wer möchte schon sein Glück, auf das man so lange gewartet hat, mit anderen teilen?

 

Gerdi wäre in der Tat auch ein perfekter Anfängerhund, die aufgrund ihrer unkomplizierten Art schnell in ihr neues Leben finden wird!    

 

Da auf der Pflegestelle noch weitere Hunde leben (und eine Übernahme leider ausgeschlossen ist) und deshalb natürlich nicht so viel Zeit für jeden einzelnen bleibt, suchen wir dringend ein Zuhause für Gerdi, in dem sie endlich für immer ankommen darf. Sie hat nun so lange darauf gewartet und der letzte Schritt zu ihrem Glück sollte deshalb schnell kommen!

 

Wer sich für Gerdi entscheidet, wird eine ganz liebe und treue Lebensgefährtin bekommen, die einem nicht mehr von der Seite weichen wird!

 

 

 

28. April 2018

 

 

 

 

28. April 2018

 

Die liebe Gerdi hat das Tierheim in Schumen endlich verlassen dürfen!

 

Sie hat den Transport gut überstanden und ist wohlbehalten auf ihrer Pflegestelle in Deutschland angekommen.

 

21. März 2018

 

 

13. März 2018

 

 

20. Oktober 2017

 

 

24. August 2017

 

 

18. August 2017

 

 

8. Juni 2017

 

 

11. Mai 2017

 

 

28. Februar 2017

 

Gerdi (No. 274) ist eine unglaublich liebe Dackel-Mischlingshündin, die ca. 2011/12 geboren wurde. Sie stammt ursprünglich aus einem Dorf in der Nähe von Schumen, wurde zur Kastration gefangen und lebt seitdem im Tierheim in Schumen.

 

Mit ihren 32 cm gehört Gerdi zu den kleinen Hunden im Tierheim. Sie hat hellbraunes und überraschend glänzendes Fell, eine dunklere Schnauze und leuchtend braune Augen. Gerdi hat ganz feine Gesichtszüge und ihr kurzes Schwänzchen wedelt aufgeregt, wenn sie sich über etwas freut.

 

Wir gehen davon aus, dass sie das Leben auf der Straße gut kennt, aber zu Menschen bisher noch keine enge Beziehung aufbauen konnte. Umso erstaunlicher ist es, dass sie Menschen gegenüber so lieb und zugänglich ist! Auch wenn sie sich den Mitarbeitern im Tierheim gegenüber anfangs etwas schüchtern zeigt, sucht sie dennoch die Nähe zu ihnen, wenn sie Vertrauen fasst.

 

Wie man auf den Videos sieht, war sie beim ersten Spaziergang etwas ängstlich, was natürlich nachvollziehbar ist, da sie Spaziergänge an der Leine bisher einfach nicht kennt. Schön zu beobachten ist, dass sie sich in ihrer Unsicherheit an die Gassigängerin schmiegt und dort Schutz sucht. Gerdi wäre mit Sicherheit ein ganz liebes und treues Familienmitglied und würde ihrer neuen Familie nicht mehr von der Seite weichen, wenn sie endlich die Chance dafür bekommen würde!

 

Gerdi zeigt in ihrem Auslauf insgesamt ein eher ruhiges und etwas zurückhaltendes Verhalten, kommt aber mit den anderen Hunden im Auslauf sehr gut zurecht.

 

Ein souveräner Ersthund in der Familie wäre für Gerdi sicherlich hilfreich, ist allerdings kein Muss. Aufgrund ihrer sensiblen Art wäre es schön, wenn sie in eine ländliche, etwas ruhigere Gegend vermittelt werden würde.

 

Es wäre so traurig, wenn Gerdi weiterhin im Tierheim leben müsste, wo sie sich einfach nicht wohl fühlt…

 

Wir wünschen der lieben Hündin deshalb sehr, dass sie ganz bald eine Familie findet und schnell in ein glückliches Leben ausreisen darf!

 

Gerdi ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

17. Dezember 2016

 

 

11. Dezember 2016

 

 

November 2016

 

 

28. September 2016

 

 

Hunde der Woche 

 

Taina (geb. ca. Februar 2015) ist eine knapp 54 cm große süße, bewegungsfreudige Hündin voller Energie! Ihr Wesen kann man als offen und freundlich beschreiben und auch mit ihren Artgenossen ist Taina gut sozialisiert.

Die junge Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und würde das Tierheim gerne verlassen und gegen eine Endstelle eintauschen!

 

Colin (geb. ca Juli 2014) ist ein hübscher, ganz lieber und bescheidener Rüde, der im Frühling 2017 ins Tierheim nach Schumen kam. Anfangs zeigte er sich als sehr ruhiger, ängstlicher Hund. 

Mittlerweile ist er richtig aufgetaut!

Colin ist gechipt, geimpft und kastriert und ist somit reisebereit – nur sein Ticket nach Deutschland in eine liebe Familie fehlt ihm noch zu seinem Glück!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".