Benita (weibl., geb. ca. September 2005) - sehnt sich nach Spaziergängen und Liebe!

 

 

 

März 2019

 

Hallo Gabi... wie immer spät dran. Sorry! Viel um die Ohren. Ich hoffe, bei euch ist alles gut?!

Bei uns soweit schon. Ende des Jahres ging es Benita sehr schlecht. Ich hatte schon Angst, sie gehen lassen zu müssen. Aber seit sie die besonders starken Schmerzmittel bekommt, geht es ihr viel besser. Sie kommt viel rum 😉 Über den Jahreswechsel waren wir an der Nordsee, diese Woche sind wir in Thüringen.
Durch die Medis hat sie oft Durchfall und muss nachts bis zu fünfmal raus. Das ist sehr anstrengend. Aber momentan geht es. Sie ist ne Terrorqueen 😂 Hat nen mega Dickkopf und wenn sie den nicht durchsetzen kann, fängt sie an zu fiepsen oder schreien 🤦🏻‍♀

Ich nehme sie oft mit ins Büro, da fühlt sie sich auch ganz wohl, erhält Aufmerksamkeit.

Das Zusammenleben mit Lennox klappt prima. Er sieht das vermutlich anders, weil er nichts mehr zu melden hat. Sie ist jetzt eindeutig der Boss 😳

Also wenn Benita so weiter lebt wie aktuell, wird sie noch steinalt.

Gibt es denn etwas bestimmtes, was du noch wissen möchtest?

Viele liebe Grüße, auch an Katrin, von uns Dreien 😉

 

 

24. November 2018

 

 

 

2. November 2018

 

Unsere liebe Benita hat es geschafft und hat noch vor dem kalten Winter die lange Reise in ihr neues Leben angetreten.

 

26. September 2018

 

Unsere liebe Benita (No. 31) ist vermutlich eine unserer ältesten Damen im Tierheim in Schumen (Bulgarien). Sie wurde ca. im September 2005 geboren und hat eine Schulterhöhe von 52 cm, wirkt aber irgendwie kleiner.

 

Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nicht viel, aber Benita scheint in der Vergangenheit einen schweren Unfall gehabt zu haben, denn sie hat nun einen steifen Rücken. Sie hat vermutlich schon lange konstante Schmerzen und deshalb hoffen wir, dass sie noch vor dem kalten und nassen Winter das Tierheim verlassen darf, denn die Kälte wird ihre Schmerzen noch einmal extrem verstärken! Außerdem hat sie natürlich auch ein Alter erreicht, in dem sie es verdient hätte, endlich ein warmes und schönes Plätzchen zu finden.

 

Aktuell bekommt sie Spritzen gegen die Schmerzen und auch Entzündungshemmer, damit sich erst einmal alles beruhigt. Leider ist es den Mitarbeitern des Tierheims bei über 400 Hunden nicht möglich, Benita langfristig jeden Tag Schmerzmittel zu geben. Umso dringender ist es deshalb, dass Benita bald ausreisen darf und sich jemand liebevoll um sie kümmert.

 

Benita ist sowohl Menschen als auch den anderen Hunden in ihrem Auslauf gegenüber extrem lieb und geht einem Streit lieber aus dem Weg als sich hinein zu begeben. Und auch den Katzentest hat sie mit Bravour bestanden - sie hat keinerlei Notiz von der Katze genommen, sondern vielmehr immer den Kopf und Blick gesenkt.

 

Sie läuft für ihre aktuellen Umstände auch prima an der Leine mit und scheint sich sogar sehr über die Bewegung und Abwechslung zu freuen. Wir glauben, dass sie aufgrund ihres Unfalls dauerhaft Schmerzmittel benötigt - sie dann aber endlich schmerzfrei und zufrieden leben kann! Regelmäßige und gemäßigte Spaziergänge werden ihr und ihrer Muskulatur sicher sehr gut tun.

 

Man merkt Benita an, wie sehr sie im Tierheim leidet, denn sie steht oder sitzt immer am Ausgang ihres Zwingers, denn sie will dort einfach nicht bleiben… Bei unserem letzten Besuch vor Ort hatten wir auch das Gefühl, dass sie sich immer mehr aufgibt und zurückzieht. Vermutlich liegt es auch an ihren Schmerzen und dem konstanten Lärm, durch den sie einfach nicht zur Ruhe kommen kann. Das ist so traurig mit anzusehen, da Benita eigentlich eine ganz lebensfrohe und liebe Hündin ist.

 

Wir machen uns wirklich große Sorgen, dass Benita den nächsten Winter vielleicht nicht überleben wird. Die Vorstellung, dass sie neben den kalten Temperaturen auch noch die Schmerzen aushalten muss, ist wirklich unerträglich. Deshalb suchen wir dringend eine Endstelle für sie.

 

Wer hat noch ein warmes Plätzchen bei sich Zuhause frei und gibt Benita das, was sie auf ihre alten Tage so verdient hat?

 

Die liebe Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt auf gepackten Köfferchen.

 

 

16. September 2018

 

 

16. August 2018

 

 

26. Oktober 2017

 

 

21. Oktober 2017

 

 

Hunde der Woche 

 

Tammo (geb.ca.Juni 2015) wird immer übersehen. Er ist so ein sanfter, freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen und Menschen gut versteht. Sogar Katzen dürfen mit ihm seine Hütte teilen. Leider muss Tammo seit kurzem wieder an der Kette leben, da er aus den Ausläufen klettert, um bei seinen Pflegern sein zu dürfen. Tammo wäre garantiert ein wunderbarer Freund und Begleter. Wer gibt ihm die Chance, die er sich seit vielen Jahren im Tierheim so wünscht?

 

Svea (geb.ca. Juli 2018)

ist ein freundliches Hundemädchen und liebt es mit ihren Hunde-kumpels durch den Auslauf zu flitzen. Sie versteht sich mit allen sehr gut und sucht ständig Kontakt. Bei Menschen ist sie noch etwas zurückhaltender, aber interessiert. Daher ist es umso wichtiger, dass Svea bald eine eigene Familie findet, in der sie mit viel Geduld die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf und ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen lernt.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".