Aria (weibl., geb. ca. August 2013) - eine ganz liebe Seele

 

 

 

11. Dezember 2019

 

Liebe Frau Flückiger,

Elly, ehemals Aria, geht es richtig gut.

Sie hat mittlerweile alle in der Familie um den Finger gewickelt.Elly weiß ganz genau welche Knöpfe sie drücken muss um was leckeres zu essen zu bekommen. Vor allem bei meiner Mutter ist sie damit sehr, sehr erfolgreich... ☺️. Da geht sie schon alleine in Richtung Kühlschrank und wartet geduldig bis es was feines gibt.

Elly ist überall mit dabei, (außer auf Arbeit) und egal wo wir hinkommen ein sehr gern gesehener Gast. Sie hat ihre festen Hundekumpel mit denen sie ausgelassen und ausdauernd spielt. Wenn wir auf der Straße einen neuen fremden Hund treffen, bleibt sie stehen und will unbedingt Hallo sagen und spielen.Die Leute wollen gar nicht glauben das Elly schon sechs Jahre alt ist, da sie so ausgelassen spielt und rennt und sich so sehr freut. Nach dem Gassi gehen liegt sie am liebsten wieder auf der weichen Couch und macht ihr Schläfchen. 😴

Und am besten wenn noch jemand bei ihr liegt und mit ihr kuschelt....

Sehr positiv ist ihr stark gewachsenes Vertrauen in sich selbst und vor allem fremden Menschen gegenüber. Da hatte sie früher richtig große Angst gehabt. Vereinzelt gibt es noch Situationen wo man ihre Unsicherheit spüren kann. Aber da kann man sie mit gut zureden leicht beruhigen.

Elly hatte laut Tierarzt etwas Übergewicht.

Das haben wir aber mit viel Bewegung und gutem Futter in den Griff bekommen.

Sie ist eine richtige Hundelady, die auch mal stur sein kann, wenn sie was nicht will, aber das ist ja vollkommen normal und eben typisch Elly.

Vor ein paar Monaten waren wir im Erzgebirge im Urlaub.

Die Natur und die langen Spaziergänge hat sie sehr genossen.

Elly fährt mittlerweile Zug und Straßenbahn.

In einen Bus will sie allerdings unter keinen Umständen einsteigen. Aber das ist ok.

 

Wir schicken Ihnen natürlich noch aktuelle Bilder von Elly und wünschen Ihnen und Ihrer Familie eine wundervolle Weihnachtszeit.

 

Liebe Grüße Familie F.

Juli 2018

 

Die letzten Wochen sind so schnell vergangen. Unsere Elly (ehemals Aria) hat sich super eingelebt. Sie ist so eine liebe Hündin. Sie war vom ersten Tag an stubenrein.
Elly liebt vor allem lange Spaziergänge und über die grünen Wiesen zu laufen. Jeder Halm, jede Blume ist super interessant und wird genauestens beschnüffelt. Auch Enten und Eichhörnchen ist sie nicht abgeneigt.

Ohne Leine geht es zwar noch nicht, aber da arbeiten wir weiter daran. Elly kann schon Sitz und Platz machen. Das klappt besonders gut wenn es zur Belohnung ein Stückchen Fleischwurst gibt. Auch alleine bleiben ist kein Problem.

Kurzum, wir lieben sie. Anbei ein paar Fotos von Ihr. Weitere werden folgen.

Danke für alles!
Liebe Grüße Susan und Dominick F.

 

 

28. April 2018

 

Aria durfte das Tierheim in Schumen nach einem knappen Jahr gestern verlassen und ist heute wohlbehalten in ihrer Endstelle angekommen.

 

29. März 2018

 

 

19. März 2018

 

 

10. März 2018

 

Aria wurde heute zum ersten Mal ausgeführt und hat den Spaziergang hervorragend gemeistert!

 

 

26. Dezember 2017

 

Aria (No. 22) ist eine unglaublich sanfte Hündin, die mit ihrem Blick eigentlich nur eines sagen will: „Bitte holt mich doch hier raus“!

 

Die liebe Hündin (geb. ca. August 2013) kam mit knapp dreieinhalb Jahren ins Tierheim nach Schumen und lebt dort seitdem in einem gemischten Hunderudel. Wo sie vorher gelebt hat und was ihr wiederfahren ist, wissen wir leider nicht. Vermutlich hatte sie schon mehrere Würfe, denn ihr Gesäuge ist recht groß. Man mag sich gar nicht vorstellen, unter welchen Bedingungen Aria ihre Welpen zur Welt bringen musste und wie viele von ihnen sie überhaupt durchbringen konnte.

 

Aria gehört vielleicht nicht zu den Hunden, die direkt auffallen, wenn man in den Auslauf kommt. Sie misst etwa 51 cm und hat dunkelbraunes, am Kopf leicht geströmtes Fell, eine weiße Brust und Pfoten. Ihr Fell ist unglaublich dünn und macht ihr gerade jetzt im Winter sehr zu schaffen. Zudem ist sie noch viel zu dünn und müsste dringend ein paar Kilos zunehmen. Wenn man ihr ins Gesicht schaut hat man den Eindruck als wäre sie gar nicht wirklich da oder fast schon abwesend. Sie hat oft einen sehr traurigen Blick und wirkt manchmal schon fast resigniert.

Wenn man aber auf sie zugeht und ihr die Hand zum Streicheln hinhält, merkt man, wie sich ihre Gesichtszüge entspannen und sie so unfassbar glücklich ist über die Zuneigung. Immer wieder leckt sie einem die Hand und will gar nicht, dass man geht. Sie wurde in ihrem Leben vermutlich noch nie gestreichelt.

 

Aria mag Menschen sehr, ist dabei aber nie aufdringlich. Wir sind uns sicher, dass sie ein ganz treues und anhängliches Familienmitglied wird, wenn man ihr die Chance dazu gibt.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt sie sehr gut zurecht und ist auch sehr verspielt. Aria ist absolut sozialverträglich.

 

Sie hat viel Potenzial, wenn man ihr nur die Möglichkeit dazu gibt! Man merkt ihr einfach an, dass sie bisher kein einfaches Leben hatte und sich nach einem sicheren und lieben Zuhause sehnt. Aria ist kastriert, gechipt und geimpft und sitzt auf gepackten Köfferchen.

 

 

19. August 2017

 

 

25. August 2017

 

 

4. Juni 2017

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unseren Nino (geb. ca. Aug.2012) zählen wir zu unseren "Notfellen", weil es endlich an der Zeit ist, dass sich all sein Mut und seine Geduld auszahlen und er auch endlich einmal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenlernen darf. Nino lebt schon viele Jahre im Tierheim und hat sich von Jahr zu Jahr immer positiver entwickelt. Er ist ein absoluter Traumhund und wir wünschen uns so sehnlichst ein Zuhause, indem er sich wohlfühlen und zum ersten Mal in seinem Leben richtig ankommen darf. Alle wundervollen Eigenschaften und seine Entwicklung können Sie hier nachlesen...

 

Romney (geb. ca. April 2019) ist ein bildschöner Junghund und möchte endlich mehr von der Welt sehen als seinen Betonzwinger im Tierheim. Er ist ganz alterstypisch offen und verspielt, versteht sich wunderbar mit seinen Artgenossen und freut sich über den Kontakt zu Menschen. Wir wünschen uns für diesen tollen Kerl eine Familie und ein Hundeleben vollen aufregender Abenteuer. Wir sind uns sicher, dass sich Romney ganz schnell ins Familienleben integrieren wird - das Tierheim würde er nur zu gern endlich hinter sich lassen. Wie es dem lieben Junghund bisher ergangen ist, können Sie hier lesen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".