Bellini (männl., geb. ca. 2007/08) - ein liebenswerter, kleiner Bursche

 

 

3. Juli 2018

 

"Bellini in Öl"

 

Liebe Frau Flückiger,
Bellini ist jetzt über ein halbes Jahr bei mir und ein ganz toller Hund geworden. Es geht ihm sehr gut. Da er mit seinen Medikamenten und seinem Spezialfutter immer gut satt wird und glücklich ist, verträgt er sich jetzt mit allen anderen Hunden ganz wunderbar. Er ist auch neugierig und friedlich gegenüber jedem anderen Tier.
Alle Menschen begrüßt er inzwischen voller Vertrauen und Freude. Er läßt sich von jedem streicheln und freut sich über die Aufmerksamkeit.

Die Tierärzte sind sich jetzt einig, dass er ein chinesischer Nackthund und ca. 5-6 Jahre alt ist.

 

Jetzt im Sommer reibe ich seine empfindliche Haut am Rücken mit Sonnenöl ein.
Wir sind schon sehr viel miteinander gereist und mein Hundchen ist dabei zum Hotel-Profi geworden. Er benimmt sich einwandfrei, ist ruhig and entspannt.
Im Mai waren wir für ein paar Ferientage zusammen in Frankreich.
Dort haben wir an unserem letzten Abend in Lothringen die amerikanische Malerin Jessie Mackay kennengelernt.
Mit ihr hat sich Bellini sofort sehr wohlgefühlt. Sie hat selber 3 Tierschutzhunde zu Hause.

Vor ein paar Tagen habe ich dann das beigefügte Bild per E-mail zugeschickt bekommen: Bellini in Öl gemalt! Das Gemälde trocknet gerade in North Carolina und wird in ein paar Wochen über den Atlantik zu uns kommen.

Viele liebe Grüße vom immer gut gelaunten Bellini und seinem glücklichen Frauchen!
Ihre Vesta 

 

12. Februar 2018

 

Grüß Sie, liebe Frau Flückiger,

 

Bellini geht es sehr gut. Er verlangt seine 3-4 Spaziergänge am Tag und bekommt sie auch. Auf autofreien Wegen sogar ohne Leine - das genießt er sehr, hält sich aber trotzdem meistens dicht bei mir.

 

Er ist seit Ende November komplett stubenrein.
Seit Mitte Dezember kann er Treppen in Gebäuden hinauf und auch hinunter laufen. Das hatte ihm vorher viel Angst gemacht.

 

Das Fell ist weiter besser geworden. Ohne Mäntelchen zu gehen, ist allerdings noch zu früh. Wir haben oft Minustemperaturen und im Augenblick auch wieder ordentlich Schnee.

 

Vom Wesen her ist Bellini viel gelassener geworden und fängt jetzt an, sich auch anderen Hunden gegenüber freundlich zu verhalten.

Fremde und Männer bellt er immer noch ein paar Minuten an, wenn Sie zu nahe kommen oder gar ins Haus wollen. Mit Frauen schmust er aber ganz schnell. Es gibt auch schon einige, die er ganz besonders ins Herz geschlossen hat.

 

Bei mir ist er sowieso eine Seele von Hund, immer guter Laune und sehr, sehr anhänglich. Er hat aber genau verstanden, dass ich morgens zur Arbeit gehe und akzeptiert es anstandslos, zu Hause zu bleiben. Wir haben dann allerdings auch schon den 1. Spaziergang hinter uns. Und so legt er sich einfach auf die Couch, bis ich wiederkomme.

 

Im Dezember war er auf Dienstreise mit mir in der Schweiz. Er war superbrav, auch im Hotel. Dass er trotzdem angespannt war, merkte man nur daran, dass er die ganze Zeit nichts fraß und keinen Tropfen Wasser anrührte. Die Nacht hat er zum Winzling eingerollt in der Kapuze meines Mantels verbracht. So hat er geschlafen und sich nicht mehr gerührt. Als wir dann am nächsten Abend zu Hause ankamen, waren die Freude, der Hunger und Durst dann riesengroß, und alles war wieder bestens.
Kleinere Dienstreisen, bei denen wir am Abend wieder zu Hause sind, machen ihm Freude. Er fährt inzwischen sehr gern Auto, weil er weiß, dass dann bald ein neuer Spaziergang zu erwarten ist... Er ist sehr neugierig und liebt es, draußen zu sein.

 

Vor ca. drei Wochen hat er begonnen, mit mir zu spielen wie ein ganz junger Hund! Ich habe ihm Spielzeug gekauft und alberne mit ihm herum, was er ganz toll findet.

 

Ganz herzliche Grüße,
V. S. und Bellini

 

 

26. November 2017

 

Liebe Frau Flückiger,

 

Bellini hat sich innerhalb von Stunden zu meinem Bodyguard entwickelt.

Er ist extrem (!) anhänglich geworden und folgt mir auf Schritt und Tritt, auch über Treppen, ins Auto und beim Spaziergang.

 

Eben sind wir 5 km um den Aartalsee gelaufen und haben dabei das erste leise Schneegestöber des Jahres erlebt. Nach 3 km wurde er langsam müde und fand gar nichts mehr interessant, keine Spaziergänger, keine Jogger und keine Radfahrer. Nur noch Hunde, die ziemlich dicht an uns vorbeigingen, wurden mit einem Beller informiert, dass er keine Gesellschaft wünscht.

 

Wir waren beide gut eingepackt, aber Bellini war so nass und schmutzig an den Beinen und am Bauch, dass er erstmal eine warme Dusche brauchte. Ich habe im Saunaraum eine zum Hineinlaufen, die wir gestern Abend schon mal kurz benutzt haben, weil er nach dem Transport ganz entsetzlich roch. Jetzt hat er sich auch den Kopf waschen lassen und ist von oben bis unten wieder sauber.

Die meisten Krusten um die Augen konnte ich entfernen. An den Augen hat er nichts, er sieht wie ein Lux und er hört auch gut, sogar auf seinen Namen.

Im Unterkiefer fehlen die Schneidezähne, nur die Eckzähne sind noch da. Aber er kann gut kauen und frißt ohne Probleme.

 

Es hat mich gestern abend schon sehr gewundert, wie locker er an der Leine läuft. Da haben die Betreuer in Schumen sehr, sehr gute Arbeit geleistet! So einen braven und leichtführigen Spaziergänger hatte ich noch nie! Bitte geben Sie das Kompliment weiter... und vielleicht auch die Bilder? Ich könnte mir vorstellen, dass die Betreuer in Schumen sich sehr freuen, dass es Bellini gut geht und er sich so superschnell eingewöhnt hat.

 

Im Augenblick schläft er in meinem Bademantel. Sieht er nicht cool aus?

 

Schönen Sonntag und viele liebe Grüße,

 

V. S. 

 

 

25. November 2017

 

Bellini hat es geschafft! Vor einem knappen halben Jahr kam der kleine Kerl in einem vollkommen desolaten Zustand ins Tierheim nach Schumen. Gestern durfte er diese "Zwischenstation" verlassen und ist heute endlich in seinem Zuhause angekommen! Er weicht seinem Frauchen nicht mehr von der Seite!

 

 

5. November 2017

 

Bellini ist ein etwa zehnjähriger Rüde (geb. ca. 2007/08), der gerade einmal 33 cm misst.

 

Er kam vor einigen Monaten in einem miserablen Zustand ins Tierheim. Er war abgemagert, hatte total verklebte Augen, war fast ohne Fell und hatte Ähnlichkeit mit einem chinesischen Nackthund.

 

Bellini hat sich wunderbar entwickelt. Mittlerweile hat er wieder schönes Fell bekommen, das allerdings immer noch etwas dünn ist.

 

Seinen ersten Gassigang hat er so sehr genossen. Rosalia, eine unserer Mitarbeiterinnen im Tierheim, hat ihn gebadet und getönt und danach sah er richtig toll aus!

 

Bellini ist gechipt und geimpft, allerdings nicht kastriert, da er so dünn war, dass eine Narkose für den kleinen Kerl riskant hätte sein können.

 

 

1. November 2017

 

 

Bellini wird separat gefüttert, weil zwei andere Hunde ihn bei der Fütterung immer vertreiben.

 

 

22. Oktober 2017

 

Bellini wurde gebadet und trocken geföhnt. Er ist nicht mehr wiederzuerkennen!

 

 

10. Juni 2017

 

 

2. Juni 2017

 

Bellini kam im Frühling als fast verhungertes, ganz armseliges Hündchen ins Tierheim, das vollkommen nackt war. Vereinzelte Haare waren noch auf der Haut zu sehen.

 

Wir wissen nicht, was ihm fehlte, aber mittlerweile hat er sich sehr gut erholt, ist viel vitaler, freut sich wahnsinnig über Aufmerksamkeit und ist einfach nur lieb.

 

 

Hunde der Woche 

 

Unser hübscher und wuscheliger Eddie (geb. ca. März 2008) lebt nun schon so lange im Tierheim und in ihm steckt trotzdem immer noch so viel Lebensfreude!

Er geht für sein Leben gerne spazieren und freut sich über jede noch so kleine Aufmerksamkeit...

Wer gibt ihm die Chance, endlich ein schönes Hundeleben zu führen? Eddie wird mit Sicherheit sehr viel zurückgeben!

 

Nani (geb. ca. Juli 2012) zeigt im Tierheim ein eher ruhiges Wesen, ist total lieb und sanft. Sie ist gut verträglich mit Artgenossen und geht gerne spazieren. Es wäre so schön, wenn sie bald von den Menschen entdeckt wird, die ihr die nötige Sicherheit und Liebe geben, damit Nani endlich anfangen kann, ihr Leben richtig zu genießen!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".