Mira (weibl., geb. ca. Juli 2014) - ist im Tierheim groß geworden

 

 

 

15. Mai 2023

 

Grüße von Mira. Ihr geht es gut.

 

 

4. August 2016

 

Mira ist vermittelt und gut in ihrem neuen Zuhause angekommen, wo sie geliebt und verwöhnt wird und natürlich alles in vollen Zügen genießt!

Die erste Nacht hat sie beim neuen Fraule im Schlafzimmer geschlafen, seitem zieht sie jedoch das Sofa vor, wo sie nachts mit Katze Sophie kuschelt!

Tagsüber wird täglich im Garten das Schildkrötengehege kontrolliert, die Schildkröten werden kurz abgebusselt und dann gehts weiter durchs Revier... Im großen Garten gibt es ja so viel zu tun! Mit den Nachbarhunden hat Mira auch schon Freundschaft geschlossen! Auf den täglichen langen Spaziergängen springt sie voller Lebensfreude durchs Grün und schafft es, ganz viel Freude an ihre neuen Zweibeiner abzugeben!

 

Mira, die Zaubermaus, hat auch im neuen Zuhause alle verzaubert!   

 

26. Juli 2016

 

Mira durfte in ihr neues Zuhause ziehen. Ihr Frauchen ist so glücklich mit ihr - und auch der erwachsene Sohn ist hin und weg von Mira!

 

 

21. Juni 2016

 

Von Miras Pflegemama:

 

Mira, die zauberhafte Maus!

 

Wir mussten nur ganz kurz mit Mira an der Schleppleine üben! Es war sofort klar, dass sich Mira am Menschen orientiert und ihn nicht aus den Augen lässt! Inzwischen läuft sie ganz toll ohne Leine!

 

Wenn ich die Hunde rufe, kommt Mira immer als erste angeflitzt und freut sich, dass sie gerufen wurde, springt begeistert an mir hoch, genießt alles und freut und freut und freut sich!!!!

 

Zuhause hilft sie mir eifrig im Garten, packt schon mal die Blumenerde aus und wartet auf den Rasensamen...!

 

Mit den anderen Hunden ist sie absolut verträglich.

   

 

04. Juni 2016

 

 

Mira lacht, ist sie nicht eine tolle Hündin?

 

 

3. Juni 2016

 

Mira ist eine richtige kleine Zaubermaus!!! Sie verzaubert uns alle! Durch ihr relativ unscheinbares Äußeres getäuscht habe ich erst gar nicht viel von ihr erwartet, aber schon 2 Stunden nach ihrer Ankunft hatte ich das Gefühl: Dies ist wieder einmal ein Hund, der sich sofort an den Menschen anschließt, ihm bedingungslos vertraut, einem wie ein Schatten überall hin folgt und alles nur recht machen will!!! Mit Mira wird man ganz bald ohne Leine laufen können!

 

Dieses Gefühl wurde schon nach einem Tag auf die Probe gestellt: Auf dem ersten langen Spaziergang an der Flexileine durch den Weinberg in Begleitung von zwei älteren Hunden hat sich Mira einfach wunderbar verhalten. Sie zieht kaum an der Leine, schaut ständig nach dem Menschen, ist immer in der Nähe und orientiert sich an ihrer Bezugsperson! Einmal hat sie dann der Übermut gepackt und sie wollte davongaloppieren oder einfach nur etwas toben, dabei wurde sie allerdings von der Flexileine ausgebremst!

 

Auf dem Heimweg hat sie sich fürchterlich vor einem Traktor erschreckt, wollte partout nicht an ihm vorbeilaufen (der Traktor stand ohne laufenden Motor auf dem Feldweg), duckte sich, legte den Rückwärtsgang ein und als ich sie durch sanftes Ziehen an der Leine überreden wollte, doch zu kommen, schlüpfte sie mir einfach rückwärts aus dem Geschirr! Mir ist das Herz in den Hosensack gerutscht!!! Wieder einmal ein Moment, in dem jeder Tierschützer sagt: bei scheuen Hunden, die nichts kennen, NUR mit speziellem Sicherheitsgeschirr!!! Hmm...

 

Ich versuchte absolute Ruhe zu bewahren, ging in die Hocke, lockte Mira zu mir und fragte sie ganz lieb: "Ja was machst denn du da?" Mira kam zu mir, ließ sich das Geschirr wieder anlegen, von mir auf den Arm nehmen und dann gingen wir vorsichtig am Traktor vorbei. Nach wenigen Metern machte ich mit Mira auf dem Arm kehrt, ging wieder auf den Traktor zu, habe diesen grünen Koloss freundlich angesprochen und getätschelt um Mira zu zeigen, dass sie keine Angst zu haben braucht. Puuh, unser erstes Abenteuer, zum Glück ist es gut ausgegangen!

 

Aber nun weiß ich auch mit Gewissheit, dass ich mit Mira ganz bald ohne Leine laufen kann. Der nächste Versuch wird die Schleppleine sein.

 

Zuhause ist Mira ein richter Sonnenschein! Und ein richtiger Gute-Laune-Hund! Ihre Anhänglichkeit, Aufmerksamkeit und Fröhlichkeit machen einfach nur Freude!

 

Mira ist neugierig, lernwillig, vertrauensvoll, kann schon alleine bleiben (sie schläft nachts alleine in der Diele, nur die erste Nacht hat sie zweimal ganz vorsichtig an der Tür gekratzt). Auch wenn ich zur Arbeit muss und bei uns schlechtes Wetter ist, bleibt sie ganz brav in der Diele auf ihrem großen Kissen. Allerdings ist sie dort nicht ganz alleine: Mira hat oft Katzengesellschaft! Mira ist also auch absolut katzenverträglich!!! Siehe Beweisfotos! Und unsere Katzen haben schon am ersten Tag gemerkt: Dieser Hund würde uns nie etwas tun!

 

Mit den anderen Hunden geht Mira noch sehr vorsichtig um, sie ist im Hunderudel ja auch die Rangunterste: Sie läßt die anderen Hunde vorbei, drängelt nicht, nur beim Schmusen schiebt sie sich ständig dazwischen (schmunzel!), was die anderen aber tolerieren.

Tja, für mich ist Mira eine Traumhündin!

Noch eine Kleinigkeit: ihr Name Mira! Mirabilis - die Wunderblume! Nomen est Omen?

 

 

30. Mai 2016

 

Mira ist nun auf einer Pflegestelle bei Freiburg untergebracht.

 

 

23. Mai 2016

 

Miras Pflegestelle schreibt über Mira, dass sie sehr menschenbezogen ist. Sie hat eine Schulterhöhe von 47 cm und wiegt 14 kg.

 

Und auch Mira meldet sich zu Wort:

 

Hallo, mein Name ist Mira und ich wünsche mir ein Zuhause bei Hunde erfahrenen und verständnisvollen Menschen.

 

Da ich in einem Tierheim aufgewachsen bin, kenne ich viele Dinge noch nicht und habe vor Fremdem noch etwas Angst. Ich gebe mir aber Mühe und bin z.B. schon stubenrein, kann alleine bleiben, bin leinenführig und das auch am Fahrrad!

 

Außerdem nehme ich Leckerchen ganz vorsichtig und schmuse unglaublich gerne - manchmal sogar so sehr, dass ich dabei einschlafe und leise schnarche.

 

Spielen würde ich gerne, fange manchmal auch damit an, aber dann ist die Angst doch noch zu groß um völlig losgelöst zu sein. Das ist auch bei meinen Artgenossen der Fall und wenn sie mir zu aufdringlich sind, dann knurre ich aus lauter Angst auch mal.

 

Besonderen Respekt habe ich vor Männern und deren dunklen Stimmen. Ich suche mir also meist eine weibliche Person aus, an deren Fersen ich mich hefte. Das heißt aber nicht, dass ich niemals Vertrauen zu einem Mann aufbauen werde. Aber ich brauche eben viel Zeit und Geduld dafür…

 

Meine Pflegestelle hat mich zwar schon lieb gewonnen, kann mich aber leider nicht auch noch behalten, daher wende ich mich an Dich.

 

   

 

15. Mai 2016

 

 

7. Mai 2016

 

Mira durfte das Tierheim nach fast 2 Jahren endlich verlassen und ist nun in Deutschland auf einer Pflegestelle.

 

Idealerweise sollte sie als Einzelhündin vermittelt werden, da sie sich bei Zweithunden durchaus eifersüchtig zeigen kann. Sie musste viel zu lange menschliche Nähe und Zuwendung entbehren - und möchte nun alles nachholen.

 

 

 

4. Mai 2016

 

Marty, eine unserer Tierheim-Mitarbeiterinnen, hat Mira heute zum ersten Mal Gassi geführt. Sieht Mira nicht total glücklich aus?

 

 

25. April 2016

 


September 2015


Mira ist die aufgeschlossenere der beiden Schwestern. Sie drängelt sich vorne mit den anderen vor Kathi und hofft, ausreichend Streicheleinheiten abzubekommen.

 

 

15. Juni 2015


Mira (No. 1426) und ihre Schwester Mia (geb. ca. Juli 2014) sind nun bald 1 Jahr alt. Fremden gegenüber sind beide Hündinnen sehr zurückhaltend, zeigen sich aber neugierig und möchten gerne den Kontakt. Nach einer vorsichtigen Annäherung genießt Mira auch ihre Streicheleinheiten.

 

Insgesamt bleibt sie eher im Hintergrund. Für Mira wäre es besonders schön, wenn sie jetzt die Chance hätte, das Tierheim zu verlassen, denn je länger sie sich dort aufhält, desto mehr wird sie sich wahrscheinlich zurückziehen. Ein ruhiges, verständnisvolles Zuhause wäre ideal für sie.

 


Fotos von Ende Februar 2015


Mira (rechts) mit Tali
Mira (rechts) mit Tali
Mira Ende Mai 2015
Mira Ende Mai 2015
Mia ruht sich auf dem Bein ihrer Schwester aus
Mia ruht sich auf dem Bein ihrer Schwester aus

 

 

24. Oktober 2014

 

Mira und Mia sind nun 3 Monate alt.

 


 

Notfelle der Woche

 

Der arme Smokey ist im Tierheim groß geworden - und zu einem echten Traumhund herangewachsen!

 

Der junge Kofi fällt durch seine besondere Fellfarbe auf! Wer nimmt ihn an die Pfote und zeigt ihm die Welt?

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".