Ultra (weibl., geb. ca. Anfang 2009) - leider scheu, aber bildhübsch



16. Dezember 2019

 

Hallo Gabi,

ich wollte das Jahr nicht enden lassen, ohne Dir ein kleines update zu Lotti (ehemals Ultra) zu geben. Sie ist nach wie vor fester Bestandteil unseres immer kleiner werdenden Rudels. Sie ist ein extrem lieber Hund, vollkommen ohne jegliche Aggression.

 

Zu Birgit hat sie nach wie vor eine viel engere Bindung als zu mir. Wir sind aber schon froh, daß sie nach so langen Jahren im Tierheim überhaupt zu Menschen eine Bindung aufbauen kann.

Gesundheitlich geht es ihr gut. Wir haben nach der Erfahrung mit unserer Paula unseren jährlichen Vorsorgecheck unserer Hunde (großes Blutbild) mit Röntgen und Ultraschall ergänzt.

 

Ich hoffe, es geht euch allen gut und ich bin immer wieder beeindruckt, mit wieviel Herzblut ihr diese schwere und z.T. belastende Arbeit meistert.

Liebe Grüße aus Bonn

Dirk

 

 

14. April 2017

 

 

18. Dezember 2016

 

Grüße von Lotti.

 

Wir glauben, dass Lotti sich inzwischen ganz wohl bei uns fühlt, würden aber nicht die Hand dafür ins Feuer legen, dass sie nicht mehr wegläuft. 

 

Sie ist immer noch ein Angsthase und wird sicher einer bleiben. Bei jeder plötzlichen und unerwarteten Bewegung (Menschen, Äste, Sträucher, Vögel, usw.) zuckt sie immer noch zusammen und würde rennen, wenn sie nicht gut und sicher angeleint wäre.

 

Aber Lotti ist gaaaanz lieb und sanft. Das lieben wir so an ihr!

 

 

 

29. Juni 2016

 

 

Wir haben einen neuen Flügelflitzer für Deutschland: schnell, vermeidet Feindesgrätsche, antizipiert das Spiel sehr gut, singt aber leider die Hymne nicht mit. Sonst ist alles gut im Team.   

 

 

06. Januar 2016

 

Ein Bericht von Lotti ....

 

Hier bei uns läuft's ganz gut, Lotti legt sich inzwischen auch öfter mal auf die Kissen, mir scheint, sie fühlt sich wohl. Selbst vor dem großen dicken Mann (ich) hat sie nicht mehr ganz so viel Schiss; vor ihrem Frauchen hatte sie nie welchen. Es wird! Dass es länger dauern würde und dass wir sie allenfalls hier im Garten würden ableinen können war uns von Anfang an klar.

 

Im Rudel läuft alles bestens und sie freut sich ein Loch in den Bauch, wenn wir auf dem Spaziergang andere Hunde treffen. Ansonsten ist sie ein ganz lieber, sanfter Hund, die zwar vor fast allem Angst hat, andererseits aber auch neugierig ist - eine interessante Kombi. Wir sagen ganz häufig: Wie gut, dass sie bei uns ist.

 

 

6. Oktober 2015

 

Viele Grüße aus einem sonnigen Spanien. Wir haben eine Sommerverlängerung gemacht, natürlich mit unseren 4 Chaoten.

Lotti (ehem. Ultra) ist hier genauso wie zu Hause extrem empfindlich bei Geräuschen und plötzlichen Bewegungen, Menschen gegenüber neugierig und gleichzeitig scheu.

Sie lässt sich aber leicht handhaben und auf dem Grundstück läuft sie von einem zum anderen und hat Freude - das ist schön anzusehen. Mit unseren anderen 3 hat sie so gar kein Problem. Das Bild zeigt gemeinsames Trinken während einer Wanderung.



30. August 2015


Lotti ist endlich zu Hause angekommen! Sie ist aufgetaut und genießt die Zuwendung ihrer Familie.


 

11. Juli 2015

 

Neues von Ultra - jetzt Lotti!

 

Die Kleine integriert sich immer besser ins Rudel. Mittlerweile liegt sie hier bei uns im Wohnzimmer, ist an der Leine leicht zu handeln. Sie ist auch nicht so scheu, wie wir erwartet hatten. Auch unseren Freunden vom Pfötchentreff ist sie zwar reserviert, aber nicht abweisend oder ängstlich gegenüber - und v.a. ist sie neugierig.

 

Sie lernt jeden Tag hinzu, es macht Spaß, sie zu beobachten. 

 

Momentan liegt sie platt wie 'ne Flunder neben mir, meine Frau war gerade spazieren. 

Glücklicherweise sind wir beide ausgebildete Hundetrainer und meine Frau sicher die bessere von uns beiden, kurz: Die kann das!

 

Man muss bei ihr natürlich hellwach bleiben, sie linst immer, ob sie irgendwo entwischen kann. Aber: Es sieht gut aus!



9. Juli 2015


Endlich zu Hause...



Es wirklich ergreifend. Unseres Erachtens ist die Kleine sicherlich ängstlich, andererseits aber auch neugierig. Man merkt ihr an, dass sie wirklich NICHTS kennt, aber sie ist an allem interessiert. 

Berührungsängste mit Menschen hat sie noch nicht mal und - da ist sie wie ihre Schwester - wenn ihr was nicht passt, legt sie sich hin. Und sie ist ein wirklich lieber Hund! Sie versucht halt abzuhauen, man hat auch immer den Eindruck, sie scannt die Umgebung nach Fluchtmöglichkeiten.

Sie braucht halt Zeit und ich denke, wenn sie realisiert hat, dass es ihr hier gut geht, will sie vielleicht auch irgendwann mal nicht mehr stiften gehen - was sicherlich einige Monate dauern kann. Die Zeit soll sie aber haben!


 

28. Juni 2015


Ultra hatte endlich auch Glück! Nach vielen Jahren im Tierheim in Schumen durfte sie nun zu ihrer Schwester ziehen. Diese wurde schon vor drei Jahren adoptiert - und nun ist Ultra bei ihr!


Wir freuen uns riesig für Ultra, die sehr zurückhaltend war - das kann sich bald ändern!


 

Januar 2014


Die bildschöne Mischlingshündin Ultra wurde ca. Anfang 2009 geboren. Sie hat eine einzigartige Fellzeichnung, ganz besonders auffällig ist das hübsche Gesicht. Ultra ist schon seit ihrer Junghundezeit im Tierheim.

Sie ist sehr zurückhaltend, sogar ängstlich, und ein Kontakt von Menschen mit ihr ist unmöglich.

 

Das ist das Traurige daran, wenn die Hunde als sehr junge Hunde ins Tierheim kommen und dort aufwachsen. Die Tierheim-Mitarbeiter haben leider nicht genug Zeit, sich so um Welpen und junge Hunde zu kümmern, wie sie es bräuchten, um gut sozialisiert zu werden.   



 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jedda leidet sehr im Tierheim. Die wunderschöne, menschenbezogene Hündin hat vermutlich Gene nordischer Hunderassen und ist im Tierheim komplett unterfordert. Sie hat riesigen Spaß an Bewegung und Spaziergängen und sucht ganz dringend ihre Menschen, mit denen sie endlich spannende Abenteuer erleben darf...

 

Tamino ist ein lieber, zurückhaltender und bescheidener Rüde, der sich niemals in die erste Reihe drängt. Vielleicht wurde er deshalb bisher nicht entdeckt!? Das wollen wir nun für ihn ändern und stellen ihn mal in den Mittelpunkt, damit Tamino endlich einmal die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".