Olek (männl., geb. ca. Dez. 2014) - noch sehr ängstlich

 


 

13. April 2024

 

Liebe Katrin!

 

Wir waren mit allen Hunden laufen, es hat auch gut funktioniert. Mato läuft ganz toll an der durchhängenden Leine und zieht überhaupt nicht.

Niki hat sich jetzt auch beruhigt und akzeptiert ihn langsam, aber Mato traut ihr noch nicht und zieht die Lefzen hoch, wenn sie ihm zu nahe kommt.

 

Mit den kleinen Hunden klappt es wunderbar. Mit mir schmust er wahnsinnig gerne und "knabbert" mich an. Und wie Du schon weißt: einen Waschlappen brauche ich nicht mehr! ;-)

 

Herzliche Grüße, Moni

 

 

12. Februar 2016

 

Fotogrüße von Mato, der sich zu einem richtigen "Prachtkerl" entwickelt hat ....wie man auf den Fotos gut erkennen kann ...

 

1. September 2015


Olek heißt nun Mato. Das bedeutet bei den Sioux "Bär". Ihm geht es prima! Er hat einen richtigen Schuss gemacht und hat seinen Sommerhaarschnitt bekommen. Es freut uns, dass Mato sich sehr gut mit seiner neuen Freundin Luna versteht.


unten: Luna

ganz unten: Mato


24. Juli 2015


Olek darf auf seiner Pflegestelle bleiben. Die schon ältere Hündin, Olek und das neue "Frauchen"  sind ein eingespieltes Team und sind sehr glücklich, dass sie zusammen bleiben werden!


 

31. Mai 2015

 

Olek (geb. etwa im Dezember 2014) ist mit seinen knapp 5 Monaten schon 45 cm groß und bringt 10 kg auf die Waage.

 

Er wurde heute vormittag mit Zecken übersät neben dem Wohnblock eines unserer Tierheim-Mitarbeiter gefunden und mit ins Tierheim genommen. Dort wurde er als erstes von den Zecken befreit.

 

Olek zeigt sich noch sehr ängstlich und ist ziemlich durch den Wind. Er wird etwas Zeit benötigen, sich an die Situation im Tierheim und an die Menschen zu gewöhnen, die ihn versorgen.

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Olek nicht lange im Tierheim sein müsste und bald schon in ein eigenes Zuhause ziehen dürfte.  


Olek ist nach dem Essen total geschafft.......
Olek ist nach dem Essen total geschafft.......

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".