Muri (weibl., geb. ca. 2011/13) - ruhig und bescheiden

 


28. Juni 2019

 

Hallo Ihr Lieben!

Muri hat heute ihren 4 Jahrestag in Aurich! Ratz fatz war die Wursttorte gefressen! Aber sie hat doch tatsächlich gewartet bis das Foto geschossen war!

Liebe Grüße von ihr!

 

 

 

September 2017

 

Moin Ihr Lieben, 

 

Muri hat jetzt einen Fahrradanhänger, ihrem Gewicht entsprechend!

Unser heutiger Ausflug hat schon sehr gut geklappt. Sie geht auch ohne Zwang hinein; ob es ihr Spaß macht kann ich noch nicht sagen, da ich ja ihren Gesichtsuasdruck während der Fahrt nicht sehen kann. Es schaukelt ihr vielleicht  noch etwas zu viel, aber sie wird sich, glaube ich, schnell daran gewöhnen. Wir sind auch an zwei Hunden vorbei, da wurde es schon etwas wild hinten. Sie ist aber mit zwei Leinen fest gemacht und kann nicht raus. Es ist allerdings schon anstrengend zu treten, bin selten im 3. Gang gefahren, treten geht in die Waden.

 

Liebe Grüße Petra 

 

 

Juli 2017

 

Moin aus Aurich!

Sende Euch zwei Bilder von meinem 2. Jahrestag bei Petra! Soooooooooo lange bin ich schon in Ostfriesland! Die Geburtstags-Würstchen-Torte war ganz lecker, nur durfte ich sie noch nicht ganz aufessen, sonst bekäme ich Bauchschmerzen, meint mein Frauchen, aber morgen gibt`s bestimmt den Rest. So jetzt muß ich Verdauungsschläfchen machen, tschüüüß!

 

Muri und Petra 

  

 

3. März 2017

 


September 2015


Muri wurde in ihrem Zuhause besucht und musste natürlich (Foto-)Modell stehen! Sie sieht wunderschön aus und hat hübsches, glänzendes Fell bekommen! Sehen Sie selbst!



13. Juli 2015


Zwei Wochen ist Muri jetzt schon bei uns und wir glauben, sie fühlt sich wohl bei uns. Haus und Hof sind ihr schon vertraut und sie verteidigt es auch, bellt Fremde an und ist wachsam.

Neue Fotos habe ich noch nicht gemacht, da ich beim Spaziergang noch beide Hände für die Leine frei haben will.



28. Juni 2015


Muri ist gut in ihrem neuen Domizil angekommen. Kaum war sie aus dem Transporter draußen, hat sie für Leckerlis sogar schon Pfötchen gegeben! Das hat uns alle überrascht! Hier die ersten Zeilen von Muris neuer Familie:


Muri ist gut angekom-men, hat schon mehrere Spaziergänge und eine Grunstückserkundung gut absolviert. Sie sucht sich ein kühles Plätzchen unter den Bäumen und der Hecke.

Die Hummeln mag sie nicht, schnappt immer nach ihnen. Sie frisst soviel sie kriegen kann, Leckerli sind ihr auch nicht fremd :-))). 

17. Juni 2015


Muri hatte heute Ausflugstag: Sie war für eine Untersuchung in der Tierklinik. Sie war ganz ruhig und hat alle Untersuchungen ganz brav über sich ergehen lassen.

Das Ergebnis: Muri ist kerngesund!




 

28. Mai 2015

 

Muri ist nun schon bald 3 Monate im Tierheim. Der erste Eindruck war kurz nach ihrer Ankunft entstanden. Laut Aussagen der Tierheim-Mitarbeiter ist Muri so toll zu Menschen und baut schnell eine Bindung auf. Sie liebt es zu laufen und zeigt sich verspielt.


Allerdings hat sie mit anderen Hunden ihre Schwierigkeiten und sollte in ihrem Zuhause  Einzelhund sein.

Die Katzenverträglichkeit konnte nicht getestet werden, deswegen sollte Muri nicht zu Katzen.


Wir wissen leider nichts über ihre Vorgeschichte, vermuten aber, dass sie als Wachhündin gehalten wurde. Sie scheint "beschützen" zu wollen und ist schnell eifersüchtig auf andere Tiere. Ihre Menschen sollten auf jeden Fall Hundeerfahrung mitbringen und Muri klar führen. Da Muri groß und kraftvoll ist, sollte sie auch nicht zu Kindern.


Es wäre so schön, wenn Muri ihre Menschen findet und das Tierheim verlassen dürfte.


 

6. März 2015


MURI ist eine etwa 2- bis 4-jährige Hündin. Sie wurde in einem Dorf in der Nähe von Schumen gefunden und zur Behandlung und Kastration ins Tierheim in Schumen gebracht. Ihr Darm hing aus dem After – nach der Operation geht es ihr wieder gut.

 

Muri zeigt sich als ruhigere Hündin und schaut einen immer mit ihren lieben Augen an. Sie sehnt sich sehr nach Zuwendung und fühlt sich im Tierheim nicht wohl. Deswegen wäre es wichtig, dass sie das Tierheim bald verlassen darf.

 


 

Hunde der Woche 

 

Pippa (geb.ca.Aug.2018) sieht man ihr freundliches Wesen, aber auch ihre Zurückhaltung schon an der Nasenspitze an. Die Hündin liebt es gestreichelt zu werden und sehnt sich so sehr nach menschlicher Zuwendung von der es im Tierheim bei so vielen Hunden leider viel zu wenig gibt. Auch mit ihren Artgenossen zeigt sich Pippa super verträglich. Nur das ungewohnte Laufen an der Leine bereitet ihr noch Angst, aber wir sind uns sicher, dass auch das mit etwas Übung und Vertrauen bald kein Problem mehr sein wird.

Die süße Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die mir ihr Schritt für Schritt die Welt erkunden möchten.

 

Johann (geb.ca. Mai 2019) hatte großes Glück. Er durfte seine Welpenzeit auf einer Pflegstelle in Bulgarien verbringen und musste sich nicht, wie viele andere Welpen, auf der Straße durchschlagen. Er konnte dort den Umgang mit seinen Artgenossen lernen und auch schon Kinder kennenlernen. Nun drängt aber die Zeit für den unkomplizierten und lieben Hundejungen, da die Pflegefamilie das Land verlässt.

Im Oktober könnte Johann ausreisen, denn er ist gechipt und die Impfungen sind bis dahin abgeschlossen. Es wäre schön für den kleinen Kerl, wenn er sein Köfferchen zur Ausreise und nicht nur zum Umzug ins Tierheim packen dürfte.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".