Lily (weibl., geb. ca. 2009/10) - ein ganz sanftes Hundemädchen

 


 

April 2019

 

Hallo liebe Gabi. 
Aber natürlich gibt es Bilder. Lily geht es sehr gut. Sie wird nur langsam grau an der Nase. Aber ich auch auf dem Kopf... 
Sie ist fit und kaum noch so ängstlich wie zu Anfang. Aber immer noch ein großer Schmuser. 
Sie hat hier alle Herzen erobert und trotz ihrer Zurückhaltung ist sie sehr durchsetzungsfähig... 
Wir hätten sie Sunny nennen sollen, sie liebt es in der Sonne zu liegen und sucht jeden noch so kleinen Sonnenstrahl. 
Ich könnte sooo viele Bilder schicken. Hier ist mal eine kleine Auswahl. 


Ganz liebe Grüße aus dem Schwarzwald! 
Anne

 


22. September 2015


Lily macht sich bei uns großartig. Am ersten Abend hatte sie noch Angst, unsere Eingangstreppe hoch zu gehen, da diese offen ist. Mit Hilfe unserer Hündin Emma macht sie das jetzt, nach einer Woche, aber schon sehr gut.

 

Die Hunde verstehen sich bestens. Sie gehen sehr vorsichtig und respektvoll miteinander um. Selbst unsere Katze schmust schon mit Lily, und es gab noch nie Streitereien. In unserem großen Garten können die Hunde nach Herzenslust toben und rennen. Und das macht Lily auch! Sie hängt sogar Emma ab. Spielzeug interessiert sie überhaupt nicht, aber vielleicht ändert sich das auch noch, wenn wir das richtige finden...


Sie hat ein sehr nettes Wesen, ist aber manchmal etwas ängstlich. Ob sie bellen kann, haben wir noch nicht herausgefunden, winseln klappt aber, wenn sie sich etwas nicht gleich zutraut. ;-)

 

Man merkt ihr die Herkunft an, sie hat ihren eigenen Kopf. Sitz funktioniert schon, alles andere wird wohl noch viel Übung brauchen. Diese Herausforderung nehmen wir aber gerne an, für diesen kleinen Hund und auch für unsere Emma lohnt es sich wirklich. 



13. September 2015

 

Die kleine Lily wurde vermittelt und ist gut in ihrem neuen Zuhause angekommen!

 

August 2015


Lily ist eine ganz sanfte Chihuahua-Mischlingshündin. Sie wird auf 5-6 Jahre geschätzt, wurde folglich zwischen 2009 und 2010 geboren.


Lily hat einen ganz zarten Körperbau, weiße Vorderpfötchen zu hellbraunem Fell mit einer leicht-grauen Decke. Sie misst 31 cm und bringt gerade einmal 4 kg auf die Waage.


Sie wurde auf der Straße mit ihren Welpen gefunden und ins Tierheim gebracht. Ihre Welpen haben es leider nicht überlebt.

Zunächst zeigt Lily sich als ruhige Hündin. Beim ersten Gassigang hat sie erst einmal ihr Schwänzchen eingezogen und hatte Angst. Wenn man aber vorsichtig auf sie zugeht, ihr zuredet und sie aus der Reserve lockt, ist sie nur süß. Nach kurzer Überzeugungsarbeit ist sie glücklich, kommt auf den Menschen zu und möchte nur schmusen.

 

Wie man auf den Fotos sieht, legt sie sich auch gleich auf den Rücken und lässt sich den Bauch kraulen. Als sie später in das Gehege zurück musste und wir uns entfernt haben, hat sie laut geweint.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

Für Lily ist es dringend, dass sie das Tierheim verlassen darf, denn sie leidet dort sehr. 

 

 

Hunde der Woche 

 

Pippa (geb.ca.Aug.2018) sieht man ihr freundliches Wesen, aber auch ihre Zurückhaltung schon an der Nasenspitze an. Die Hündin liebt es gestreichelt zu werden und sehnt sich so sehr nach menschlicher Zuwendung von der es im Tierheim bei so vielen Hunden leider viel zu wenig gibt. Auch mit ihren Artgenossen zeigt sich Pippa super verträglich. Nur das ungewohnte Laufen an der Leine bereitet ihr noch Angst, aber wir sind uns sicher, dass auch das mit etwas Übung und Vertrauen bald kein Problem mehr sein wird.

Die süße Hündin ist gechipt, geimpft und kastriert und wartet nur noch auf geduldige Menschen, die mir ihr Schritt für Schritt die Welt erkunden möchten.

 

Johann (geb.ca. Mai 2019) hatte großes Glück. Er durfte seine Welpenzeit auf einer Pflegstelle in Bulgarien verbringen und musste sich nicht, wie viele andere Welpen, auf der Straße durchschlagen. Er konnte dort den Umgang mit seinen Artgenossen lernen und auch schon Kinder kennenlernen. Nun drängt aber die Zeit für den unkomplizierten und lieben Hundejungen, da die Pflegefamilie das Land verlässt.

Im Oktober könnte Johann ausreisen, denn er ist gechipt und die Impfungen sind bis dahin abgeschlossen. Es wäre schön für den kleinen Kerl, wenn er sein Köfferchen zur Ausreise und nicht nur zum Umzug ins Tierheim packen dürfte.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".