Naira (weibl., geb. ca. Januar 2019) - wir werden nie erfahren, was dieser süßen Maus widerfahren ist...

 

 

 

18. August 2020

 

Liebe Naira,

wir sind unendlich traurig, denn uns erreichte die Nachricht, dass du am Wochenende über die Regenbrücke gegangen bist.

 

Du wurdest am Samstag tot in deiner Hütte gefunden - Anzeichen von einer Erkrankung konnten wir keine feststellen.

 

Wir alle hatten uns ganz fest vorgenommen ein tolles Zuhause für dich zu finden, in dem du geliebt wirst und in dem deine Narben verheilen können - besonders die seelischen.

Was du in deinem kurzen Leben ertragen musstest, können wir aufgrund deiner schlimmen Behinderung nur erahnen. Vielleicht war es zu viel für dich und dein Lebenswille war bereits erloschen, bevor wir ihn neu entfachen konnten.

 

Wir wünschen uns von ganzem Herzen, dass du nun an einem Ort bist, an dem eine Behinderung dich nicht aufhält. An dem du frei bist und voller Glück.

 

Wir hätten dir dieses Leben so sehr gegönnt...

 

 

26. Juli 2020

 

Dieses Schätzchen ist einer unserer Notfälle. Wir haben sie Naira genannt, das bedeutet auf indianisch „die mit den großen Augen“. Die hübsche Hündin wurde ca. im Januar 2019 geboren und hat strahlend weiße Zähne. Sie ist noch so jung und hat ihr ganzes Leben noch vor sich – aber leidet schon unter einem Handicap…

 

Aus einem Dorf in der Nähe von Schumen ereilte das Tierheim ein Anruf, dass eine behinderte Hündin sich dort aufhalten würde. Unser Hundefänger Pavlin fuhr los und holte Naira ins Tierheim. Als wir ihre Füßchen gesehen haben, haben wir uns richtig erschrocken. Ihr linkes Hinterfüßchen fehlt komplett, das rechte ist verkürzt und völlig deformiert. Trotzdem gelingt es Naira, sich gut fortzubewegen. Was diese Behinderung verursacht hat, wissen wir nicht.

 

Wir können aber sagen, dass Naira eine dem Menschen gegenüber sehr offene und freundliche Hündin ist. Nähe und Aufmerksamkeit genießt sie, Streicheln findet sie klasse! Auch am Spazieren gehen hatte sie Freude. Sie zeigte uns ein sanftes Wesen, das erst einmal ankommen muss, aber nicht übermäßig verschüchtert ist.

 

Trotzdem darf ihre Behinderung nicht darüber hinwegtäuschen, dass Naira keineswegs das „arme Hascherl“ ist, denn sie weiß sich bei den anderen Hunden schon durchzusetzen und ihre Grenzen aufzuzeigen. Im Moment teilt sie den Auslauf mit anderen kleineren und jungen Hunden.

 

Naira ist gechipt und geimpft und wird in Kürze kastriert. Es wäre so schön, wenn die liebe Hündin bald ein Zuhause finden würde, damit sie nicht allzu lange im stressigen und lauten Tierheim bleiben muss…

 

 

10. Juli 2020

 

 

9. Juli 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Jedda leidet sehr im Tierheim. Die wunderschöne, menschenbezogene Hündin hat vermutlich Gene nordischer Hunderassen und ist im Tierheim komplett unterfordert. Sie hat riesigen Spaß an Bewegung und Spaziergängen und sucht ganz dringend ihre Menschen, mit denen sie endlich spannende Abenteuer erleben darf...

 

Tamino ist ein lieber, zurückhaltender und bescheidener Rüde, der sich niemals in die erste Reihe drängt. Vielleicht wurde er deshalb bisher nicht entdeckt!? Das wollen wir nun für ihn ändern und stellen ihn mal in den Mittelpunkt, damit Tamino endlich einmal die Aufmerksamkeit bekommt, die er verdient...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".