Kastrationspatenschaften

 

 

Ein Schwerpunkt der Arbeit von Grund zur Hoffnung e.V. liegt auf der Kastration von Straßenhunden und -katzen vor allem im europäischen Ausland. Vermittlungen sind zwar ein wichtiger Aspekt, besonders für Tiere, die auf der Straße keine Überlebenschance haben wie Welpen, alte, kranke und behinderte Tiere. Aber Vermittlungen lösen langfristig nicht das generelle Problem, dass die vielen, vernachlässigten und unkastrierten Straßenhunde und Streunerkatzen sich unkontrolliert vermehren.

 

Nur durch kontinuierliches Kastrieren kann die Anzahl der Straßenhunde und -katzen dauerhaft reduziert werden. Wir haben zuverlässige Kontaktpersonen vor Ort, die Straßentiere einfangen, sie impfen und kastrieren lassen und sie danach wieder an ihren angestammten Plätzen wieder aussetzen. Verletzte Tiere werden versorgt und diejenigen, die auf der Straße keine Überlebenschance haben, werden bei privaten Tierschützern untergebracht.

 

Das ist jedoch mit einem hohem finanziellen Aufwand verbunden, weswegen wir auf Spenden angewiesen sind, die die Kosten für die Kastrationen und die post-operative Versorgung decken. 

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns finanziell dabei helfen!

Sie können entweder eine allgemeine Kastrationspatenschaft  oder für ein spezielles Tier übernehmen. 

 

Da die Kastrationen in verschiedenen Ländern unterschiedlich teuer sind, gibt es keinen festen Betrag. Wir sind dankbar für jede noch so kleine Spende - denn jeder Euro leistet einen wichtigen Beitrag!

 

(Formular siehe unten)

oder spenden Sie direkt über

 

Spendenkonto Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN: DE22 5185 0079 0027 1151 52



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypalinfo@grund-zur-hoffnung.org

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

  

       

Übernahme einer Kastrationspatenschaft

 

Bitte schreiben Sie das Stichwort Kastration auf Ihren Überweisungsträger.

 

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".