Aktive Mithilfe

 

 

Außer den Möglichkeiten, unseren Verein als Ordentliches oder als Fördermitglied finanziell zu unterstützen, können Sie sich auch gerne aktiv im Verein einbringen.

 

Es gibt mehrere Möglichkeiten der Mitarbeit, falls Sie uns bei unserem Engagement für benachteiligte Menschen unterstützen möchten.

 

Bei minderjährigen unbegleiteten Flüchtlingen in der AWO-Jugendwohngruppe in Karben-Kloppenheim gibt es einen großen Bedarf an Nachhilfe-Unterricht in allen Fächern. Es wäre auch schön, wenn Sie mit den Jugendlichen Deutsch üben würden – das ist ganz besonders wichtig für sie.

 

Desweiteren könnten Sie beispielsweise Kleiderspenden für Jugendliche in Flüchtlingsheimen organisieren. Sobald die Jugendlichen 18 Jahre alt werden, müssen sie aus- und in eine eigene Wohnung umziehen. Um sie bei diesem großen Schritt zu unterstützen, könnten Sie sich z.B. darum kümmern, bei Ihren Freunden und Bekannten Haushaltsgegenstände für die Erstausstattung der Wohnung zu sammeln.

 

Was den Tierschutz anbelangt, würden wir uns über Ihre Mithilfe bei der Organisation und Durchführung von diversen Informations- und Spenden-Veranstaltungen, Flohmärkten usw. freuen. Es wäre auch wunderbar, wenn Sie Flyer aushängen oder für uns (Sach-)Spenden sammeln.

 

Falls Sie Interesse daran haben, Pflegestelle für einen Hund oder eine Katze in Not zu werden, melden Sie sich bitte bei uns.

 

Es gibt noch viele weitere Möglichkeiten zu helfen. Vielleicht haben Sie eigene Ideen, wie Sie sich gern einbringen würden?

 

Hunde der Woche 

 

Belia (geb.ca.März 2016) ist eine sehr freundliche Hündin, die sich auch mit den Hunden in ihrer Hundegruppe gut versteht. Nach über zwei Jahren im Tierheim wäre es so schön, wenn sie bald ein endgültiges Zuhause finden würde, in dem sie ankommen darf und erleben kann, wie schön ein Hundeleben sein kann. Belia ist gechipft, geimpft und kastriert und wartet auf ihre große Chance.

 

Irmi (geb.ca.Aug.2011) muss dringend ins Warme. Die liebe, sehr menschenbezogene Hündin leidet unter einem alten Wirbelsäulen-schaden und wir haben die Befürchtung, dass Irmi die Kälte dadurch noch mehr zusetzt, als den anderen Hunden. Trotzdem geht Irmi gerne spazieren und genießt jeden Moment der Zuwendung so sehr. Sie sehnt sich nach ihrem Menschen und wir sind uns sicher, dass die lebensfrohe Hündin viel Freude in ihr neues Heim bringen würde. Irmi ist gechipt, geimpft und kastriert und würde den kalten Zwingerboden gerne gegen ein warmes Körbchen eintauschen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".