Milele (weibl., geb. ca. März 2021) - wartet im Tierheim darauf, entdeckt zu werden

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

19. September 2021

 

Milele hatte keinen guten Start ins Leben. Als Winzlinge kamen sie und ihre Schwester Merlinda ins Tierheim in Schumen und haben dort ihre ersten Lebensmonate verbracht. Welpen sollten nicht in einem Tierheim aufwachsen, ebensowenig auf der Straße, aber leider ist dies in Bulgarien bittere Realität. Viele Bürger lehnen trotz unseres ganzjährigen kostenlosen Kastrationsprogramms eine Kastration ihrer Hunde ab – und werfen die Welpen lieber auf die Straße und überlassen sie sich selbst. 

 

Nun sind Milele und Merlinda bei uns gelandet und haben sich zu jungen, verspielten Hundemädchen entwickelt. In ihrer Gruppe von Gleichaltrigen sind sie gut integriert und es ist immer was los. 

 

Der Zahnwechsel von Milele ist gerade abgeschlossen, weshalb wir sie auf sechs Monate schätzen (geb. ca. März 2021). Sie misst aktuell 42 cm, wird aber noch ein wenig wachsen. Sie wird vermutlich ein mittelgroßer Hund werden.

 

Als wir Milele das erste Mal an Halsband und Leine mit nach draußen vor das Tierheim genommen haben, war sie durch die vielen neuen Eindrücke noch überfordert. Das ist völlig verständlich, denn das Tierheim war bisher ihre kleine sichere Welt, in der sie sich bewegte. An alles Neue müssen die jungen Hunde behutsam herangeführt werden.

 

Die liebe Hündin ist gechipt, geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Milele haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

8. September 2021

 

 

7. September 2021

 

 

26. August 2021

 

 

13. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".