Scotch (männl., geb. ca. März 2019) - geschüttelt, nicht gerührt

 

22. September 2021

 

Geschüttelt, nicht gerührt. Die Überschrift ist eines der bekanntesten Filmzitate aller Zeiten. Und kein anderer Drink ist so bekannt wie der Martini von James Bond. Hier handelt es sich aber um unseren Hund Scotch, nicht um einen Martini.

 

Scotch, der ungefähr im März 2019 geboren wurde (unser Indikator dafür ist in der Regel der Zahnstatus) ist neu im Tierheim in Schumen. Unser sehr geschätzter und kompetenter Mitarbeiter Pavlin fing ihn ein und brachte ihn ins Tierheim. Scotchs Herrchen ging ins Ausland, setzte ihn einfach aus und überließ ihn sich selbst. Sein weiteres Schicksal interessierte ihn nicht. Wir können nicht verstehen, dass immer wieder vermeintliche "Familienmitglieder", enge und treue Freunde, denn so sehen es zumindest die Hunde, weggeworfen werden wie Müll.

 

Scotch ist kein Winzling. Er hat eine Schulterhöhe von 62 cm, aber eine eher athletische Figur. Die sollte er auch behalten. Er läuft sehr gut an der Leine, ist nicht ängstlich und braucht viel Bewegung und Kopfarbeit, je nach Talent. 

Seine Talente werden sich dann im neuen Zuhause zeigen und von der Familie gemeinsam mit einer guten Hundeschule gefördert werden. So unsere Hoffnung und Erwartung. Er ist sehr aktiv und sehr verspielt. Scotch ist verträglich und sozial im Umgang mit anderen Hunden. Er teilt sich seinen Auslauf mit einigen großen Rüden und Hündinnen. 

 

Da wir keinen "Kindertest" machen können, wünschen wir uns eine Familie ohne Kinder oder mit Kindern im Teeniealter. Scotch ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit für eine neue Familie, die ihn nicht wieder abgibt und im Stich lässt. Das hat er nicht verdient.

 

Wenn Sie Interesse an diesem lieben und sehr aktiven Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

3. September 2021

 

 

30. August 2021

 

 

28. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

25. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Avalon wartet seit mittlerweile über 2 Jahren im Tierheim. Diese Zeit hat der liebe Rüde genutzt um Vertrauen zu uns Menschen aufzubauen. Nun möchte er endlich seinen Zwinger verlassen und in seinem ersten richtigen Zuhause ankommen.

 

 

Amba hatte großes Glück und durfte schon vor einiger Zeit eine Pflegestelle in Deutschland beziehen. Sie öffnet sich dort Schritt für Schritt und erkundet ihre neue Welt. Zu gerne würde die zurückhaltende Hündin endlich richtig ankommen - dazu fehlen Amba nur noch ihre Menschen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".