Loki (männl., geb. ca. Juli 2018) - Rasse schützt vor Tierheim nicht.......

 

3. August 2019

 

 

28. Juli 2019

 

 

12. Juli 2019

 

Loki, geb. im Juli 2018, 59 cm Schulterhöhe, wurde während unseres Aufenthaltes im Juni 2019 im Tierheim abgegeben. Man hat ihn für die 15-jährige Tochter angeschafft. Sie kam aber, je größer er wurde und als er in die Flegelphase kam, nicht mehr mit ihm klar.

 

Loki ist ein sehr hübscher, aufgeweckter, aber total unterforderter Husky. Wir suchen für ihn eine Familie, die sich mit den Bedürfnissen der Rasse der nordischen Hunde auskennt und Loki die Auslastung und Erziehung bietet, die er braucht, um glücklich zu werden. Man muss standfest sein und ihm klare Grenzen zeigen. Bisher hat das niemand getan. 

 

Auch das Zusammenleben und Interagieren mit anderen Hunden war ihm unbekannt. Loki hatte wenig Kontakt mit anderen Hunden und zeigte sich nach seiner Ankunft etwas respektlos im Umgang mit ihnen, war aber grundsätzlich nett. Nun lebt Loki mit zwei Hündinnen und einem sehr großen, starken Rüden zusammen, der ihm jedoch gleich zu Anfang gezeigt hat, wer Chef im Ring ist. Das hat Loki akzeptiert. 

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und wartet auf Anfragen von Liebhabern seiner Rasse. Die muss es doch geben! Passionierte Wandervögel und alle, die sich gerne und lange in der Natur aufhalten und einen vierbeinigen lauffreudigen Begleiter suchen, dürfen sich gerne melden.

 

Wenn Sie Interesse an diesem lieben und freundlichen Rüden haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

19. Juni 2019

 

Loki wartet im Hintergrund...

 

18. Juni 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Kater Igor (geb. ca. Mai 2014) hat eine sehr schwere Zeit hinter sich. Nachdem er von einem Auto angefahren wurde, musste der arme Kerl - schwerst Verletzt - mehrere Operationen über sich ergehen lassen. Eine sehr lange und aufwendige Pflege war nötig um ihn wieder auf zu päppeln.
Der Kieferschluss ist aufgrund des Unfalls nicht perfekt, aber er kann damit gut fressen und leben.

Lesen sie mehr...
Wer gibt diesem dennoch
hübschen Kater  --mit zwei verschiedenen Augenfarben--
ein glückliches zu Hause für immer?

 

Belia (geb.ca.März 2016) hatte im Oktober 2019 riesiges Glück - nach vielen Jahren im Tierheim durfte das schüchtere Hundemädchen endlich auf eine Pflegestelle ziehen und mehr von der Welt sehen, als ihren Zwinger.

Belia öffnet sich langsam, aber stetig den vielen neuen Eindrücken und wir wünschen uns nun für sie ihre eigene Familie, bei der sie endlich richtig ankommen darf. Wer gibt dem lieben Hundemädchen diese Chance?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".