Jenna (weibl., geb. ca. Mai 2013) - ist ruhiger geworden

 

Jenna hat eine Patin gefunden. Vielen dank dafür!

 

3. März 2020

 

 

2. März 2020

 

 

29. Februar 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

20. September 2019

 

 

29. Juli 2019

 

 

20. Juli 2019

 

Unsere muskulöse, aber auch etwas übergewichtige, Jenna (No. 394) lebt schon seit 2016 im Tierheim. Bisher haben wir uns nicht getraut, sie für die Vermittlung einzustellen, da sie anfangs im Umgang mit anderen Hunden nicht so ganz einfach war. In der ersten Gruppe kam sie mit den anderen Hunden nicht so gut zurecht. Sie ist schon etwas wählerisch und nicht jede Hundenase passt ihr. Seit wir sie jedoch in eine andere Gruppe integrierten, läuft es besser und mit ihren neuen Kameraden hat sie keine Probleme mehr. Grundsätzlich möchten wir Jenna aber als Einzelhund vermitteln. Sie ist insgesamt etwas ruhiger geworden und nun bereit für ein neues Zuhause.

 

Jenna wurde ungefähr im Mai 2013 geboren und misst stattliche 65 cm. Sie ist Menschen gegenüber sehr offen und genießt die, leider sehr seltenen, Streicheleinheiten. Sie geht liebend gerne spazieren, freut sich über die Bewegung und die Abwechslung vom eintönigen Tierheimalltag. Regelmäßige Bewegung wird ihr guttun, denn sie muss unbedingt abspecken.

 

Ihr rechtes Ohr, an dem früher die Ohrmarke saß, ist eingerissen, aber das stört sie nicht im Mindesten. Wir suchen erfahrene Menschen, die Jenna mit liebevoller Konsequenz erziehen und sich auch mit Hunden großer Rassen auskennen.

 

Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und möchte endlich ihre Energie in richtige Bahnen lenken lassen.

 

Wenn Sie ein schönes Plätzchen für sie frei haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

19. Juni 2019

 

 

18. Juni 2019

 

 

14. Februar 2019

 

 

21. September 2018

 

 

21. März 2018

 

 

18. August 2017

 

 

18. März 2017

 

 

15. Dezember 2016

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".