Jada (weibl., geb. ca. August 2017) - kam mit zwei Welpen ins Tierheim

 

20. April 2020

 

Jada ist eine eindrucksvolle Hündin mit ihren langen, schlanken Beinen. Im „Menschenreich“ wäre sie bestimmt Model! Mit ihren gut zweieinhalb Jahren (geb. ca. August 2017) und 66 cm ist sie auch ausgewachsen.

 

Jada kam zusammen mit zwei Welpen ins Tierheim in Schumen. Einen der Welpen hat einer unserer Mitarbeiter mitgenommen, der zweite ist Loni. Sie darf in Kürze schon ausreisen.

 

Die liebe Hündin zeigte sich anfangs sehr zurückhaltend und ist Fremden gegenüber erst einmal vorsichtig. Als wir sie das erste Mal an Halsband und Leine mit nach draußen genommen haben, war sie noch ängstlich, war das doch neu für sie. Als Autos vorbeigefahren sind, hat sie sich erschreckt. Es ist nicht auszuschließen, dass sie auf einem Hof gehalten und dann ausgesetzt wurde, es ist aber auch möglich, dass sie sich tatsächlich auf der Straße herumschlagen musste.

 

Jada war noch sehr vorsichtig, aber sie ließ sich streicheln und fand die Leberwurstpaste besonders lecker. Als wir am nächsten Tag zu ihrem Auslauf kamen, ist sie sogar von sich aus an den Zaun gekommen und hat sich gefreut.

 

Unsere Tierheimleiterin sagt über über Jada: „Sie ist eine der sanftesten und süßesten Hunde, die ich je getroffen habe. Sobald ich im Auslauf bin, möchte sie gestreichelt werden. Sie ist eine vorsichtige und liebe Hündin“.

 

Das zeigt, dass Jada mit der Situation im Tierheim absolut überfordert war, alles war neu, sie war plötzlich mit vielen anderen Hunden eingesperrt und kannte die Mitarbeiter nicht. In knapp sechs Wochen hat sie sich schon recht gut „eingelebt“, insofern man in einem Tierheim davon sprechen kann.

 

Mit ihren Artgenossen ist sie verträglich, insgesamt eher zurückhaltend. Jada ist gechipt, geimpft und kastriert und wäre für die Ausreise in ein besseres Leben bereit.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese aktive Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

3. März 2020

 

 

1. März 2020

 

 

27. Februar 2020

 

 

26. Februar 2020

 

 

25. Februar 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Flint (geb.ca. 2008) ist einer unserer älteren Hunde im Tierheim und leider ein absoluter Notfall. Der liebe Rüde benötigt dringend regelmäßig Schmerzmittel und liebevolle, streichelnde Hände. Er hatte bisher kein Glück im Leben - Möchten Sie das ändern?

 

Nelson (geb.ca. 2013) ist ein ganz besonderer Hund. Der liebe, aber noch etwas schüchterne Rüde begeistert uns mit seinem durch und durch freundlichen Wesen und wir wünschen uns so sehr, dass er nach über 3 Jahren im Tierheim nun endlich entdeckt wird.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".