Hanni (weibl., geb. ca. Juni 2019) - muss noch etwas Mut packen...

 

24. August 2020

 

Ist unsere kleine Hanni mit ihren etwa 43 cm nicht niedlich anzusehen? Die süße Hündin kommt aus einem Dorf in der Nähe von Schumen. Als sie ins Tierheim in Schumen gebracht wurde, war sie krank und wurde erst einmal gesund gepflegt.

 

Was Hanni in ihrem bisherigen Leben erlebt hat (wir schätzen sie auf 1-1 1/2 Jahre; geb. ca. Juni 2019), wissen wir nicht, aber sie ist noch sehr ängstlich. An einen Spaziergang ist bisher noch nicht zu denken, denn wenn wir ihr Halsband und Leine anlegen und sie mit nach draußen nehmen möchten, erstarrt sie vollkommen.

 

Mit ihren Artgenossen ist sie aber umso verträglicher! Nachmittags spielt sie oft mit Dookie, wie man auch in dem Video unten sehen kann. Die beiden mögen sich sehr und gehen ganz liebevoll miteinander um. Ein vorhandener Ersthund könnte Hanni die Eingewöhnung erleichtern.

 

Im Tierheim zeigt sie sich als sehr ruhige Hündin. Vor dem Menschen läuft sie erst einmal davon und beobachtet aus sicherer Entfernung, was passiert. Interessenten müssen hier auf jeden Fall ganz viel Geduld mitbringen und Hanni die Zeit geben, die sie benötigt, um sich langsam an ein neues Leben zu gewöhnen. Erwartungen darf man keinerlei haben. Hanni ist kein Hund für Anfänger, sondern Bewerber, die schon Erfahrung mit ängstlichen Hunden mitbringen.

 

Da die Hündin so unsicher ist, wünschen wir uns für sie einen ruhigen, kinderlosen Haushalt in einer ländlichen Wohngegend. Alles andere wäre zu viel für sie und würde sie überfordern.

 

Hanni ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ihr Köfferchen packen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für diese niedliche Hündin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Juli 2020

 

 

7. Juli 2020

 

 

4. Juli 2020

 

 

29. Juni 2020

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND

Charlotte hatte großes Glück und durfte im August auf eine Pflegestelle reisen. Das liebe Hundemädchen misst mit ihren endlos langen Beinen mittlerweile 70 cm und die Herdenschutzhund-Gene sind offensichtlich. Daher sucht Charlotte dringend ein Zuhause mit Erfahrungen für ihre Ansprüche...

 

Milan hat schon sein ganzes Leben (immerhin 5 lange Jahre!!!) im Tierheim in Schumen verbracht - im letzten Jahr hat er sich geöffnet und so gut entwickelt, dass er nun bereit für ein Zuhause bei liebevollen, geduldigen Menschen ist...

Eine Pflegestelle hat er gefunden - und kann dort in Kürze persönlich kennengelernt werden!

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".