Kaylie (weibl., geb. ca. Mai 2023) - Niedlichkeitsfaktor hoch zehn, oder noch höher...

 

26. Mai 2024

 

 

17. Mai 2024 

 

Kaylie wurde vermittelt.

 

 

 

6. Mai 2024

 

 

20. April 2024

 

 

15. April 2024

 

Kaylie lebt nun seit drei Wochen bei mir und sie hat sich schon sehr gut eingelebt. Im Haus ist sie eine angenehme Mitbewohnerin, sie hat bisher kaum gebellt und auch nichts zerstört (ihre Stofftiere sehen allerdings doch etwas mitgenommen aus). Mittlerweile bleibt sie schon bis zu einer Stunde (mit meinem Hund) alleine zuhause. Anfänglich ist sie mir ständig nachgelaufen, das hat sich aber deutlich verringert, sie bleibt nun auch einmal alleine in einem anderen Raum. 

 

Auf fremde Personen geht sich nach wie vor zögerlich zu, sie ist sehr vorsichtig. Bei kleinen Kindern sehe ich Kaylie nicht, da sie dort Angst zeigt.

 

In der Natur ist sie sehr gerne unterwegs. Andere Hunde sind kein Problem für sie, nur wenn sie aufdringlich und sehr wild sind, sucht sie Schutz bei mir. Radfahrer und Jogger beachtet sie überhaupt nicht. Wir wohnen in einem ruhigen Wohngebiet und dort läuft sie auch sehr sicher ohne Probleme durch die Straßen.

 

Kaylie ist ein Traumhund und wartet auch ihrer Pflegestelle auf ihr Traumzuhause.

 

 

12. April 2024

 

 

7. - 9. April 2024

 

 

4. - 6. April 2024

 

 

2. - 3. April 2024

 

 

1. April 2024

 

Kaylie kam vor 8 Tagen als Pflegehund zu mir. Die Zusammenführung mit meinem Hund hat ohne jegliche Probleme geklappt. Die ersten Spaziergänge an der Leine sind auch überhaupt kein Problem gewesen, das macht sie wirklich toll. Sie läuft neben mir her ohne an der Leine zu ziehen. 

 

Kaylie ist übrigens von Anfang an stubenrein. Sie ist sehr anhänglich und verschmust, folgt mit in der Wohnung jedoch auf Schritt und Tritt und möchte nicht alleine sein. Das müssen wir noch üben. Fremden Personen gegenüber ist sie auch noch etwas vorsichtig. Wenn sie merkt, dass ihr nichts passiert schnuppert sie zaghaft an der fremden Hand. Kleinere Kinder sollten jedoch nicht in ihrem neuen Zuhause sein, es hat sich gezeigt, dass sie bei Kindern sehr ängstlich reagiert. 

 

Ein anderer, kleinerer Hund könnte gerne vorhanden sein ist aber kein Muss. Kaylie liebt Spaziergänge und inspiziert dabei sehr gerne Mauselöcher, springt auf Mäuerchen und läuft darauf entlang. Auch wenn sie so winzig und süß ist möchte sie draußen viel erleben und nicht als Schoßhund angesehen werden. Bald gibt es bestimmt noch mehr über diesen zauberhaften kleinen Hund zu berichten.

 

 

29. März 2024

 

 

27. März 2024

 

 

26. März 2024

 

 

19. März 2024

 

 

16. März 2024

 

 

13. März 2024

 

 

12. März 2024

 

 

7. März 2024

 

Kaylie ist neu im Tierheim in Dobrich. Sie wurde am 19. Februar 2024 am späten Abend gebracht und die Mitarbeiter fanden sie am nächsten Morgen. Man machte sich nicht mal die Mühe, sie wenigstens IN der Hundeklappe abzuladen. Nein, sie wurde einfach auf dem Dach der „gesicherten“ Hundehütte entsorgt. Die Kleine verbrachte die ganze Nacht dort und war anschließend natürlich total durch den Wind. Inzwischen hat sie sich etwas mit dem Leben im Tierheim, das ihr ja völlig fremd war, arrangiert. 

 

Eine Freundin hat Kaylie ebenfalls schon gefunden. Sie kuschelt mit Taina in einem Körbchen. Generell ist sie verträglich mit ihren Artgenossen, zeigt sich aber noch zurückhaltend und beteiligt sich noch nicht an Spielchen untereinander. In einem neuen Zuhause wird sich das sicher ändern, denn sie ist ja noch sehr jung. Wir schätzen, dass Kaylie im Mai 2023 geboren wurde. Sie soll etwa 25 cm groß sein und ca. 4 kg wiegen. Es wird Ihnen bei der Betrachtung der Fotos ähnlich gehen wie der Schreiberin dieser Zeilen. Der erste Gedanke war nämlich: „Ach, ist sie niedlich“. Kaylie bedient das sogenannte Kindchenschema auf den ersten Blick.

 

Das Kindchenschema bezeichnet die bei Menschenkindern und bei Jungtieren vorkommenden kindlichen Proportionen, vor allem auch bestimmte Gesichtszüge, die als Schlüsselreiz wirken und so das Brutpflegeverhalten auslösen. So steht es bei Wikipedia.

 

Empfinden Sie das auch so? Und sind Sie bereit, Kaylie mit Geduld an alles Neue heranzuführen, das sie für ein Leben in Deutschland, z.B. Leben in einem Haushalt, benötigt? Sie durfte mit Sicherheit nie mit ihren Menschen eng zusammen leben und Spaziergänge mit Halsband und Leine kennt sie ebenso wenig. Sie bekommen quasi einen Rohdiamanten, der liebevoll geschliffen werden will. Ihre Erwartungen an Kaylie sollten zu Beginn gleich Null sein. Sie sollte langsam in ihrem Tempo ankommen dürfen und Ihr Lohn wird der sein, sie „froh, froher, am frohsten“ erleben zu dürfen.

 

Wir wünschen uns also für Kaylie eine empathische Familie, vielleicht mit einem souveränen Hündchen in ihrer Größe, die bevorzugt etwas ländlich wohnt. In einer lauten Großstadt sehen wir Kaylie eher nicht. 

 

Sie ist gechipt, kastriert und hat bereits ihre erste Impfung. Ein Böxchen ist von unserer Seite aus schnell reserviert. Dafür ist immer Platz in einem Sprinter.

 

 

4. März 2024

 

 

28. Februar 2024

 

 

26. Februar 2024

 

 

Notfelle der Woche

 

Unser langbeiniger Ilay ist sehr menschenbezogen und sucht immer  unsere Nähe. Sobald wir in seinen Auslauf kommen, kommt er auf uns zu und bittet um Streicheleinheiten.

 

Larissa wartet schon viel zu lange darauf, eine Familie zu finden. Sie ist nun über ein Jahr und wirklich bereit für einen Umzug nach Deutschland.

 

SOS - Notfall für Kater Loki

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".