Oaty (weibl., geb. ca. Juni 2020) - bitte nicht mit einer Gazelle verwechseln

 

6. April 2022

 

 

12. März 2022

 

Heute ist Theo im Nachbarhaus eingezogen. Endlich hat Franzi einen Spielgefährten!

 

 

6. Februar 2022

 

Guten Morgen Frau Eireiner,

 

Franzi ist mein Augenstern und es gibt mit ihr keinerlei Probleme. Ich bin täglich mindestens insgesamt 2 Stunden mit Schleppleine (20 Meter) mit ihr unterwegs. Sie rennt in diesem Radius problemlos. Sie ist sehr verspielt und rennt auf jeden Hund zu, um zu spielen. Leider haben die wenigsten Hunde hierauf Lust und mit Schleppleine spielen ist auch halt nicht so doll. Wir waren deshalb nun im Grüneburgpark in Frankfurt. Dort gibt es eine eingezäunte Hundespielwiese und ich habe Franzi hier erstmals außer Puste gesehen. Ich merke also gar nichts mit dem Füßchen.

 

Ansonsten ist sie sehr ängstlich Fremden gegenüber, aber ich weiß damit umzugehen. Sie ist gewitzt, verspielt, lieb, aber hat auch ihren eigenen Kopf, was ich durchaus zu schätzen weiß. 

 

Sie ist einfach nur ein ganz super Hund und erfüllt weit mehr als ich erwartet habe. 

 

Vielen Dank für diesen Hund, der mein Leben ungemein bereichert.

Liebe Grüße

Corinna G.

 

 

19. Januar 2022

 

Frauchen dachte, ich würde das Schafsfell nicht mehr finden und zerfleddern, nur, weil es jetzt im Bettüberzug eingewickelt ist. Frauchen ist halt sehr naiv...

 

 

19. Dezember 2021

 

 

4. Dezember 2021

 

 

2. Dezember 2021

 

 

21. November 2021

 

 

17. November 2021

 

 

13. November 2021

 

 

12. November 2021

 

Oaty war nur kurz im Tierheim in Schumen. Sie hatte großes Glück, dass sie so schnell entdeckt wurde und das Tierheim noch vor dem Wintereinbruch schon wieder verlassen durfte! Nun ist sie auf dem Weg in ihr Zuhause!

 

 

25. September 2021

 

Die kleine Oaty, die geschätzt 1-1 ½ Jahre ist (geb. ca. Juni 2020), wirkt grazil wie eine Gazelle. Ob sie auch so schnell von Null auf Hundert ist und so weite Sprünge machen kann, wird sich noch herausstellen. Dazu ist ihr derzeitiger Lebensraum einfach zu klein und deshalb sucht sie einen neuen Wirkungskreis. 

 

Anfangs war sie auch ängstlich wie eine Gazelle, aber Oaty merkte sehr rasch, dass ihr im Tierheim in Schumen nichts Schlimmes passiert und taute so nach und nach auf. Zu Beginn kam sie gar nicht auf uns zu, beobachtete alles nur aus der Ferne. Dann aber wurde sie mutiger und kam vorsichtig an den Zaun, um uns zu "erschnuppern".

Inzwischen ist Oaty sehr offen geworden, sucht unsere Nähe und kommt gerne, um gestreichelt zu werden.

 

Der Anfang ist gemacht. Man muss jedoch wissen, dass Oaty in einem neuen Zuhause bei Null anfängt. Ein Leben in einer Familie und in einem Haushalt kennt sie nicht. Mit Geduld und Spucke bringt man ihr das jedoch locker bei und sie wird rasch erkennen, wie schön das Leben sein kann. 

   

Oaty ist sehr sozial und spielt ausdauernd mit den anderen Hunden, die ihr aktuelles Schicksal teilen und alle auf ein liebevolles Zuhause warten. Sie kommt mit jedem zurecht, aber ihre allerallerbeste Freundin ist unsere Tiffy. Sie ist wirklich eine süße Hündin, die sich uns gegenüber bisher nur von ihrer besten Seite zeigte. Vielleicht hat sie keine schlechten.

 

Oaty hat eine Schulterhöhe von 43 cm, ist gechipt, kastriert und hat die erste Impfung. Den zweiten Pieks muss sie vor der Ausreise noch ertragen und dann kann es in großen Sprüngen losgehen.

 

Die Freundinnen müssen nicht zusammen vermittelt werden, aber vielleicht gibt es erfahrene Interessenten, die sich zutrauen, beiden gemeinsam eine Chance geben. 

 

 

16. September 2021

 

 

8. September 2021

 

 

6. September 2021

 

 

3. - 4. September 2021

 

 

30. August 2021

 

 

29. August 2021

 

 

24. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, wa sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".