Alice (weibl., geb. ca. August 2019) - wurde samt ihren Welpen einfach vor dem Tierheim ausgesetzt

 

23. Oktober 2021

 

 

30. September 2021

 

Hallo Verena,

 

jetzt ist schon über ein halbes Jahr vergangen, das ist echt unglaublich. Elly (ehm. Alice) hat sich wirklich super gemacht. Als sie bei uns angekommen ist, war sie wirklich sehr, sehr ängstlich. Dennoch war sie nicht auf der Flucht, sondern hat wirklich sofort Vertrauen zu uns aufbauen können und auch Zuneigung gesucht.

 

Problematisch war dann vieles herum, Geräusche, Fremde – vor allem auch Männer, Spaziergänger mit Stock oder Regenschirme.

Auch anderen Hunden gegenüber hat sie sich anfangs immer unterworfen, das ist jetzt alles nicht mehr so. Täglich konnten wir wirklich merken, dass sie entspannter wurde und nach und nach auch nicht mehr so ängstlich war.

 

Gestern haben wir sie das erste Mal beim Spaziergang mit einem Nachbarhund frei spielen lassen, was wir bisher nur im Garten gemacht hatten. Das hat super geklappt, sie ließ sich auch sofort wieder anleinen und freute sich dann natürlich auf eine nette Belohnung.

 

Den Grundkurs in der Hundeschule haben wir bereits hinter uns gebracht und wir trainieren täglich weiter. Elly macht es wirklich super, ist auch sehr schlau und weiß genau, wann sie mal keine Lust hat, auf uns zu hören.

 

Sie ist in unserer gesamten Familie super angekommen und gehört einfach für uns alle dazu. Unser Sohn ist so hin und weg, dass er immer wieder fragt, warum wir nicht schon eher einen Hund bekommen haben ☺️.

 

Auch unseren Garten haben wir in einem „Großprojekt“ komplett eingezäunt, so können wir ganz entspannt die Terrassentür öffnen und sie rausgehen lassen. Streicheleinheiten liebt sie abgöttisch. Sobald wir nur in ihre Nähe kommen, hebt sie das Bein und möchte gekrault und geknuddelt werden… Elly ist einfach toll! 🐶🥰

 

22. April 2021

 

 

11. April 2021

 

Alice hat es geschafft! Ihr weiches, gemütliches Bettchen ist schon einmal eingeweiht!

 

 

 

 

 

9. April 2021

 

Die kleine Alice hat es auch geschafft nach einem kurzen Tierheim-Intermezzo ist sie die Reise nach Deutschland und in ein besseres Leben angetreten.

 

1. April 2021

 

 

28. März 2021

 

 

14. März 2021

 

Was die hübsche, zierliche Alice (geb. ca. August 2019) in ihren ersten eineinhalb Lebensjahren erlebt oder wie sie sie verbracht hat, wissen wir nicht. Kurz vor Weihnachten 2020 wurde sie mit sieben neugeborenen Welpen vor dem Tierheim in Dobrich ausgesetzt. Ihre Welpen haben es leider nicht geschafft. Sie sind möglicherweise an Unterkühlung gestorben. Das war sehr traurig und Alice hat ihre Babys natürlich eine ganze Weile vermisst. Wir können immer noch nicht verstehen, obwohl uns nach vielen Jahren im Tierschutz nichts fremd ist, warum Menschen ihre Haustiere "wegwerfen" und sie damit wissentlich dem sicheren Tod aussetzen. Nun, wenigstens Alice hatte Glück und bekommt nun ihre Chance auf ein liebevolles Zuhause. 

 

Alice soll etwa 43 cm groß sein, ist also eine eher kleinere Hündin. Genau kann man es nicht sagen, es können auch 2-3 cm mehr sein. Was wir genau sagen können: Sie ist zu dünn und muss dringend ein wenig gepäppelt werden. Sie zeigt sich freundlich und nähert sich unserem Mitarbeiter zaghaft, als er sie anspricht, und wedelt mit dem Schwanz. Alice ist nicht aufdringlich, eher noch ein wenig zurückhaltend, aber sie zeigt auch keine Angst. 

 

Sie muss natürlich bei ihrer neuen Familie alles lernen, das Hundeeinmaleins und vieles andere von der Pike auf. Wir schätzen, dass Alice nicht im Haus, sondern nur auf dem Hof gelebt hat. Es braucht alles seine Zeit und wir hoffen, dass Alice diese zur Eingewöhnung auch bekommt. Sie ist sehr verträglich mit ihren Artgenossen und hätte gegen einen souveränen Lehrmeister auf vier Pfoten sicher nichts einzuwenden.   

 

Alice wird in Kürze kastriert, damit ihr "Mutterglück" sich nicht wiederholt. Es gibt so viele ungeliebte und ungewollte Hunde; es dürfen nicht noch mehr werden. Sie ist gechipt und bekommt vor der Ausreise noch ihre zweite Impfung. 

 

 

13. März 2021

 

 

27. Februar 2021

 

 

25. Februar 2021

 

 

22. Dezember 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Titus ist so ein süßer Schatz, warum er noch nicht entdeckt wurde, können wir nicht verstehen. Aber vielleicht hat er nun Glück?

 

 

Tahima ist eine kleine, aber feine Hundedame, die in ihrem Leben bisher nichts Schönes erlebt hat. Ihr Weihnachtswunsch: ein liebevolles Zuhause!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".