Lene (weibl., geb. ca. April 2019) - wartet bescheiden, bis sie an der Reihe ist

 

12. Februar 2022

 

So, also Mila, so heißt Lene jetzt, geht es gut. Sie hat sich gut eingelebt und ist wirklich ein toller Hund. Sie ist sehr lieb und wie schon in Ihrer Beschreibung sehr genügsam und geduldig. Mit den Kindern klappt es auch super. Wenn es ihr zu viel oder zu laut wird, geht sie einfach woanders hin.

Ich gehe mit ihr in die Hundeschule und die Hundetrainerin sagt sie hat schon ordentlich Fortschritte gemacht. Sie hat einen starken Jagdtrieb was das an der Leine laufen ein wenig anstrengend macht. Da wir in einem Dorf wohnen das von Wald umgeben ist, hat sie hier natürlich viel zu schnuppern und wir können sie (noch) nicht von der Leine lassen. Ich mache Bindungsarbeit und Suchübungen mit ihr, die ihr auch Spaß machen. Wir haben ein 2000qm2 großes Grundstück und eine 15 m Schleppleine - also kein Problem.

 

Letztes Jahr war sie mit uns auf Fehmarn im Urlaub. Es hat alles gut geklappt ins Wasser traut sie sich aber nicht. Ihr Lieblingsplatz ist im Moment auf der Eckbank und das Sofa. Wir haben auch ein Auslandsprofil abnehmen lassen und nochmal mit einem Blutbild kontrollieren lassen. Es war aber soweit alles in Ordnung.

 

 

18. November 2020

 

Lene die kleine Wühlmaus!

 

 

19. Oktober 2020

 

Lene ist ganz lieb und zutraulich und hat am ersten Tag schon das Sofa für sich entdeckt.

 

 

 

 

 

16. Oktober 2020

 

Unsere bescheidene Lene hat es geschafft. Sie durfte heute das Tierheim in Bulgarien für immer verlassen.

 

3. Oktober 2020

 

 

16. Juli 2020

 

Unsere zarte Lene ist eine ganz bezaubernde Hündin. Sie ist seit knapp zwei Monaten im Tierheim in Schumen – wie viele andere wurde sie gefangen, um kastriert zu werden – und blieb, weil sie dermaßen lieb ist. Zudem ist die junge Hündin extrem dünn, aber der Test auf Ehrlichiose, Anaplasmose, Leishmaniose und Dirofilarien war negativ. Nun hoffen wir, dass sie schnell ein paar Kilos auf die Rippen bekommt…

 

Lene wurde ca. im April 2019 geboren und hat eine Schulterhöhe von 48 cm. Das ist nicht groß, aber durch ihre extrem schlanke Statur wirkt sie noch kleiner…

 

Lene hat ein zurückhaltendes, sehr freundliches Wesen, steht im Tierheim aber immer eher in der zweiten Reihe und lässt allen anderen den Vortritt. Wenn sie aber endlich an der Reihe ist, genießt sie die Zuwendung und lässt sich gerne streicheln.

Mit ihren Artgenossen ist sie absolut verträglich.

 

Lene ist kastriert, gechipt und geimpft und es wäre so schön, wenn sie gar nicht lange im Tierheim bleiben müsste!

 

 

9. Juli 2020

 

 

6. Juli 2020

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".