Svea (weibl., geb. ca. Juli 2018) - muss noch ein Quäntchen Mut fassen...

 

 

 

3. November 2019

 

 

 

 

 

18. Oktober 2019

 

Das letzte Foto der lieben Svea aus dem Tierheim in Schumen... Sie hat das große Los gezogen und darf das Tierheim endlich für immer hinter sich lassen und die lange Reise nach Deutschland antreten!

 

7. Oktober 2019

 

Die hübsche Svea hat sich toll entwickelt. Sie ist bei weitem nicht mehr so ängstlich wie anfangs als sie ins Tierheim kam. Sie kommt im Auslauf von sich aus schon auf uns zu und lässt sich streicheln. 

 

Beim Spazierengehen mit Zlatina, die sie mittlerweile gut kennt, läuft sie schön an der Leine mit. Bei ihr fremden Menschen in einem neuen Zuhause sollte man damit rechnen, dass es hier nochmal einen Rückschritt geben könnte. Aber Svea hat definitiv Potential, dass sie nach einer gewissen Eingewöhnungszeit Vertrauen fasst und mutiger wird. Sie hat jedenfalls jetzt schon einen Teil ihrer Ängste abgelegt.

 

Svea hat mittlerweile eine Schulterhöhe von 50 cm. Viel mehr wird bei der jetzt 15 Monate alten Hündin (geb. ca. Juli 2018) vermutlich nicht dazu kommen. Da sie in einer Hundegruppe aufgewachsen ist, ist sie super sozialisiert und absolut sozialverträglich. Sie ist altersentsprechend sehr verspielt.

 

Svea ist kastriert, gechipt und geimpft.

 

 

21. September 2019

 

 

16. September 2019

 

 

 19. Juni 2019

 

 

10. Mai 2019

 

 

17. April 2019

 

Die kleine Svea ist einfach nur niedlich! Sie hat komplett schwarzes Fell, das altersbedingt noch ganz flauschig ist und leuchtend braune Augen, die einen ganz erwartungsvoll und manchmal auch etwas verunsichert anschauen. Ihre Ohren zieht Svea immer neugierig nach vorne, vor allem dann, wenn sie vorne am Zaun ihres Auslaufs steht und interessiert zuschaut, was draußen so vor sich geht.

 

Svea wurde etwa im Juli 2018 geboren und hat eine Schulterhöhe von ca. 42 cm. Sie wird noch etwas wachsen, aber wir denken, dass sie ein mittelgroßer Hund werden wird. 

 

Obwohl Svea neugierig ist und oft vorne am Zaun steht um alles zu beobachten, ist sie Menschen gegenüber anfangs noch ein wenig ängstlich, wenn man auf sie zugeht.  Dieses Verhalten verwundert uns allerdings nicht, denn Svea hat in ihrem bisherigen Leben noch nichts kennenlernen können. Wo sie ihre ersten Lebensmonate gelebt hat, wissen wir leider nicht. Im Tierheim in Schumen lebt sie seit dem Winter 2018. 

 

Wenn wir mit Svea draußen spazieren gehen wollen, müssen wir sie leider noch in ihrem Auslauf einfangen, da sie von sich aus nicht auf uns zukommt. Wir können uns aber gut vorstellen, dass Svea mit etwas Zeit und Geduld auftauen und Vertrauen zu den Menschen fassen wird. Wenn sie eine Bezugsperson hätte, könnte sie endlich lernen, wie sich Vertrauen und Sicherheit anfühlen.

 

Sobald wir allerdings mit Svea draußen sind und mit ihr spazieren gehen, entspannt sie sich und man merkt ihr die Freude über die Bewegung sogar an! Immer wieder fängt sie mit der Rute an zu wedeln und in diesen Momenten scheint sie zu vergessen, dass ihr draußen sonst alles eigentlich noch unheimlich ist. Mit etwas Übung wird Svea die Spaziergänge bald bestimmt richtig genießen können – am liebsten wäre es ihr natürlich, wenn sie diese schon bald in ihrem neuen Zuhause machen könnte!

 

Svea ist super sozialisiert und kommt mit den anderen Rüden und Hündinnen in ihrem Auslauf sehr gut zurecht. Sie liebt es mit den anderen Hunden zu spielen und durch den Auslauf zu flitzen. Immer wieder sucht sie auch den Körperkontakt zu den anderen Hunden. Am liebsten lag sie eng angekuschelt an ihrer Freundin Naimi, die nun aber schon vermittelt wurde. Naimi wird jetzt natürlich sehr vermisst! 

 

Wir wünschen Svea von Herzen, dass sie bald eine Familie findet, die ihre liebe, sanfte und zurückhaltende Art zu schätzen weiß und die ihr die Zeit gibt, die sie braucht, um im neuen Leben anzukommen. 

 

Je länger Svea noch im Tierheim lebt und keinen engeren Bezug zu Menschen aufbauen kann, desto schwieriger wird es für sie natürlich. Leider erleben wir oft, dass gerade zurückhaltende Hunde im Tierheim sich mit der Zeit immer mehr zurückziehen und eine Vermittlung dadurch bedeutend schwieriger wird.

 

Aber für Svea ist es natürlich noch nicht zu spät – wenn sie bald die Chance auf ein neues Leben bekommt, wird sie dies mit Sicherheit dankend annehmen und eine mutige und treue Begleiterin werden!

 

Svea ist geimpft, gechipt und kastriert und könnte jeder Zeit ausreisen.

 

 

3. April 2019

 

 

20. März 2019

 

 

21. Februar 2019

 

 

18. Februar 2019

 

Svea und Naimi kuscheln sich eng aneinander...

 

 

16. Februar 2019

 

 

14. Februar 2019

 

 

24. Januar 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Carter (geb.ca.2016) ist einer unserer absoluten Notfälle. Er ist todünglücklich, denn er muss an der Kette leben, da er es schon mehr-fach geschafft hat auszubrechen. Im Tierheim zeigt er sich sonst eher als ruhiger Hund und ist mit seinen Artgenossen super verträglich. Aber besonders begeistert ist er von uns Menschen. Er ist sehr lieb und verschmust und geht gut an der Leine. Wer nimmt den lieben Rüden von der Kette und zeigt ihm wie schön das Hundeleben sein kann?

Er ist gechipt, geimpft und kastriert und würde so gerne schon auf den nächsten Transport hüpfen.

 

Alle guten Dinge sind drei!

Diesmal wollen wir auch einmal Samptfoten vorstellen: Die Katzenkinder Aida, Alan und Arthur

hatten großes Glück und durften Mitte August auf eine Pflegestelle in 61184 Karben reisen und dort ihr Leben so richtig beginnen. Sie sind alle drei herrlich verschieden und begeistern ihr Pflegefrauchen mit ihrer offenen, liebevollen Art. Da sie allerdings nicht für immer auf der Pflegestelle bleiben können, wünschen wir uns nun endlich ein Zuhause für die süßen Katzenkinder - Gerne als Trio oder als Katzen-pärchen.

Aida, Alan und Arthur sind geimpft, gechipt und kastriert und würden so gerne endlich in ihrem Für-Immer-Zuhause ankommen dürfen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".