Rudie (männl. geb. ca. April 2019) - ein aufgewecktes Kerlchen, das ganz schön groß für sein junges Alter ist...

 

 

 

14. Juni 2020

 

 

23. Dezember 2019

 

Hallo Gabi, 

das mit den Giardien haben wir fast erledigt, hatte eine Woche Tablettenkur, jetzt machen wir drei Tage lang Pause und dann wieder fünf Tage aber ich denke, danach müsste es auch rum sein.
Bis jetzt macht er sich ganz gut, außer wenn Besuch kommt - da ist er noch ziemlich ängstlich und knurrt. Hören tut er auch noch nicht, aber das kann man auch nicht wirklich erwarten. 
Ab Dezember werden wir eine Hundeschule besuchen.  
Langsam gewöhnt er sich ans draußen machen, wobei ich glaube, dass es noch ein wenig dauern wird, aber gut, der Kleine braucht seine Zeit.
Liebe Grüße
Gabi

 

 

15. November 2019

 

Unser süßer Rudi hat großes Glück und muss nicht im Tierheim aufwachsen. Er durfte sich heute früh seinen Pass schnappen und dem Tierheim für immer den Rücken kehren. Er kann nun all das kennenlernen, was er in seiner Welpenzeit verpasst hat.

 

30. Oktober 2019

 

Rudie kam schon als Welpe ins Tierheim nach Schumen, hatte aber das große Glück, von einer Pflegestelle aufgenommen und gepäppelt zu werden. So hat Rudie seine ersten Lebensmonate gemeinsam mit Romney, Riley und anderen Welpen in Sicherheit verbracht. 

 

Als die Kleinen groß genug und geimpft waren, kamen sie ins Tierheim, da die Pflegestelle wieder neue Welpen aufgenommen hatte, die ihre Hilfe nun dringender brauchten. So maß Rudie im September schon 48 cm – und das Ende ist noch lange nicht erreicht!

 

Rudie ist ein offener, menschenbezogener Hund, der aber auch ganz klare Regeln und eine konsequente Führung braucht, denn er befindet sich aktuell in einer Phase, in der er seine Grenzen gerne austestet. Da Rudie kein kleiner Hund ist, ist es umso wichtiger, ihm zu zeigen “bis hierher und nicht weiter”. 

 

In der Junghundegruppe ist er verträglich, geht aber mit seinen Kameraden im Spiel nicht gerade zimperlich um. Die müssen schon ein bisschen was aushalten… und werden sich freuen, wenn Rudie das Tierheim bald verlässt!

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und hat sein Deckelchen bereits gefunden. In Kürze reist er aus.

 

 

29. September 2019

 

 

21. September 2019

 

 

20. September 2019

 

 

29. August 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".