Bodolina (weibl., geb. ca. August 2009) - steckt voller Lebensfreude!

 

 

 

24. Juli 2020

 

Neues von unserer Hundedame Bodolina

 

Seit ca. 1,5 Jahren lebt Bodolina schon bei uns!

 

Wir erinnern uns daran, wie wir sie im Herbst und Winter 2018 im Tierheim zum Gassigehen besucht haben. Damals uns gegenüber noch recht schüchtern, lauert sie mittlerweile freudig darauf, dass wir mit ihr Spazieren gehen. Natürlich will sie mindestens einmal täglich eine große Tour durch den Wald machen - und bitte jeden Tag eine andere Route, denn alles andere wäre ja langweilig. ;-)

 

Mit ihren 11,5 Jahren ist Bodo noch topfit und bekommt von anderen Spaziergängern und Hundebesitzerin regelmäßig Komplimente: „Das ist aber ein noch junger Hund, oder?“

Manche finden sie sähe aus wie ein kleiner Fuchs. ;-)

 

Auch ein paar Hundefreunde hat sie in Murrhardt gefunden. Ihr neuester Freund ist jedoch eine schwarze Katze, die an einer kleinen Obstwiese in der Nachbarschaft lebt…

 

Vor ein paar Tagen ist sie beim Spazieren gehen im Park in Schlamm eingesunken und musste gewaschen werden, was mittlerweile funktioniert.

Außerdem kann Bodo inzwischen Sitz, Halt, Nein und bei Fuß und geht immer besser an der Leine! Aber am liebsten spielt Bodo mit uns Fangen und hüpft fröhlich durchs hohe Gras oder will gekuschelt werden. Ansonsten ist sie auch immer für ein Nickerchen zu haben.

 

Vielen Dank, dass wir einer so lieben und fröhlichen Hundedame ein Zu Hause geben durften!

Wir haben ein paar Bilder im Anhang eingefügt!

 

Familie H.

 

 

15. Oktober 2018

 

 

6. Oktober 2018

 

Unsere süße Bodolina, die in ihrem Leben noch nie etwas Schönes hatte, weil sie schon jahrelang im Tierheim lebt, durfte dieses nun endlich verlassen und darf nun anfangen zu leben!

 

Wir freuen uns ganz besonders für unser schon etwas älteres Mädchen, dass sie die Reise nach Deutschland antreten durfte!

 

 

23. September 2018

 

 

21. September 2018

 

 

20. September 2018

 

 

27. Juni 2018

 

 

25. Juni 2018

 

 

20. Juni 2018

 

 

18. Juni 2018

 

 

25. Mai 2018

 

 

30. März 2018

 

 

21. März 2018

 

 

16. März 2018

 

 

03. März 2018

 

 

28. Dezember 2017

 

Bodolina gehört mit ihren ca. 8 Jahren (geb. ca. August 2009) schon zu den älteren Damen im Tierheim. Und obwohl sie schon so viele Jahre im Tierheim in Schumen lebt, ist sie eine unglaublich lebensfrohe Hündin, die immer gute Laune zu haben scheint.

 

Das ist wirklich bemerkenswert, denn der Alltag im Tierheim ist nicht nur trist, sondern auch unfassbar eintönig. Die Hunde kommen so gut wie nie aus ihrem Auslauf raus, es gibt keine Abwechslung und sie sind sich eigentlich immer nur selbst überlassen.

 

Aber Bodolina scheint das Beste daraus zu machen: Sie rennt und springt voller Lebensfreude durch den Auslauf und spielt gerne mit allem, was sie findet (kleine Steine, Äste oder Grashalme). Das ist auf der einen Seite sehr süß zu beobachten, andererseits tut es uns im Herzen weh zu sehen, wie sehr sie sich nach Abwechslung sehnt. Was würde Bodolina dafür geben, über eine Wiese zu rennen, mit einem Bällchen zu spielen und anschließend erschöpft in ihr Körbchen zu fallen.

 

Bodolina hat eine Schulterhöhe von ca. 43 cm und einen ganz lieben und offenen Blick. Manchmal scheint sie über das ganze Gesicht zu strahlen! Ihre Schnauze ist schon ein bisschen ergraut, ansonsten merkt man ihr ihr Alter keineswegs an. 

 

Menschen lässt Bodolina nicht direkt an sich heran und rennt erst einmal davon, wenn man versucht sie zu fangen. Ihr Verhalten ist allerdings verständlich, da sie bisher noch nie eine engere Beziehung zu einem Menschen aufbauen konnte. Hinzu kommt, dass die Hunde grundsätzlich irritiert und ängstlich reagieren, wenn man versucht sie zu fangen.

 

Wenn man sich aber etwas Zeit nimmt und Bodolina den Rücken zudreht, kommt sie neugierig auf den Menschen zu und schnuppert ihn interessiert ab. Sie möchte dem Menschen nahe kommen, traut sich aber noch nicht so richtig. Wir sind uns sicher, dass sich das schnell legen wird, wenn sie irgendwo ankommen darf und sich geborgen fühlt. Denn grundsätzlich ist Bodolina eine ganz offene Hündin, die auch schnell zu lernen scheint. Bisher durfte sie einfach noch nicht erleben, wie sich menschliche Zuneigung anfühlt.

 

Mit den anderen Hunden in ihrem Auslauf kommt Bodolina sehr gut zurecht, sie ist absolut sozialverträglich. Sie freut sich über die Nähe zu den anderen Hunden und kommt wedelnd dazu, wenn ein paar der Hunde anfangen zu spielen.

 

Im November 2017 wurde sie zum ersten Mal nach Jahren (!) außerhalb des Tierheims spazieren geführt. Sie war etwas überfordert mit der Situation, es waren vermutlich zu viele neue Eindrücke auf einmal. Bodolina lief noch nicht so richtig an der Leine mit, sondern nur ein paar Schritte vor dem Tierheim auf und ab. Sie braucht einfach etwas Übung, dann wird sie die Abwechslung bestimmt bald genießen können.

 

Im November, als Bodolina nachgeimpft werden sollte, wurde bei ihr eine Zyste am Bauch entdeckt, die in Kürze operiert wird. So aufgeweckt und agil wie sie ist, scheint sie das aber nicht zu beeinträchtigen. Sobald wir das Ergebnis der Untersuchung haben, werden wir dieses hier bekannt geben.

 

Die Vorstellung, dass Bodolina noch weitere Jahre im Tierheim sitzt und noch viele dieser kalten Winter überstehen muss, ist nur schwer zu ertragen. Denn irgendwann wird auch ihre Lebensfreude nachlassen, spätestens dann, wenn sie mit zunehmendem Alter immer schwächer wird. Und dann ist dort niemand, der sich um sie kümmert.

 

Deshalb wäre es so schön, wenn ihr jemand eine Chance gibt - denn für Bodolina ist es noch nicht zu spät! Und mit ihrer Lebensfreude würde sie mit Sicherheit schnell die Herzen der neuen Besitzer erobern!


Bodolina ist gechipt, geimpft und kastriert und sitzt schon so lange auf gepacktem Köfferchen.

 

 

 

22. Dezember 2017

 

 

03. November 2017

 

 

02. November 2017

 

 

Mai 2017

 

 

Dezember 2016

 

 

23. April 2016

 

 

13. September 2015

 

 

Juli 2015

 

 

März 2015

 

 

19. Februar 2014

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

DRINGEND Hitoshi hatte großes Glück. Im Juni durfte er nach Deutschland in sein erstes eigenes Zuhause reisen. Doch leider funktioniert es mit den vorhandenen Hunden nicht. Das kann auch daran liegen, dass der liebe Rüde starke Schmerzen hatte, denn wir fanden heraus, dass er an Spondylose leidet. Er ist somit zu einem Notfall geworden, der nun dringend ein Plätzchen sucht, an dem er zur Ruhe kommen und glücklich werden darf.

 

Merja blüht auf ihrer Pflegestelle so richtig auf. Die liebe Hündin hat schon einiges an Gewicht verloren, aber eine ganze Menge Lebensfreude und Aktivität dazugewonnen. Zu ihrem großen Glück fehlt ihr jetzt nur noch ihre eigene Familie, der Merja beweisen darf, was für eine treue und liebevolle Begleiterin sie ist.

 

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".