Frodo (männl., geb. ca. 2011) - aufgeschlossener, neugieriger Rüde

 

 

 

20. Februar 2018

 

Liebes Tierheim Team,

 

Frodo lebt sich hier sehr gut ein und es ist wunderbar, seinen Charakter immer besser kennen zu lernen. Auch sein Temparament nimmt zu, er liebt es im Schnee zu toben und lange Gassirunden zu gehen.

 

Der Kindertrubel ist ihm manchmal zu viel, aber er zieht sich dann einfach in ein Zimmer zurück und verdöst die Unruhe. Stark verunsichert hat ihn, als meine Frau und ich den Dachboden aufgeräumt haben und ständig Kisten rausgetragen haben. Das haben wir unterschätzt. Aber nach zwei Tagen hat er verstanden, dass wieder Normalität eingekehrt ist. 

 

Inzwischen hat er auch schon Freundschaft mit der Nachbarhündin geschlossen und spielt gerne mit ihr bei gemeinsamen Gassirunden. Bei anderen Hunden ist er bisweilen noch etwas skeptisch, aber wir haben das Gefühl, dass er mit zunehmender Selbstsicherheit da auch immer sozialer wird.

 

Dies wollten wir ihnen gerne kurz mitteilen.

 

Herzliche Grüße Frodo mit Familie 

 

 

25. September 2017

 

Ich bin ca. 50 cm hoch. Als einen ganz freundlichen, menschenbezogenen Hund mit Kuschel- Ambitionen könnte man mich beschreiben. Hinzu kommt ein ruhiges und gelassenes Wesen. Katzen finde ich ganz nett, könnte bestimmt in einem Katzenhaushalt leben. Leider musste man mir krankheitshalber ein Auge entfernen, so dass ich an Fasching als Pirat auftreten könnte. Spaß bei Seite, mir geht es damit gut, ich komme super zurecht und wer kein Problem hat mit meinem Aussehen, findet in mir bestimmt einen tollen Kumpel. Ich muss angeblich noch das eine oder andere lernen.

   

 

 

 

 

23. September 2017

      

Frodo hat es endlich geschafft! Nach vielen Jahren im Tierheim in Schumen durfte er dieses endlich verlassen und hat die große Reise nach Deutschland in sein neues Leben angetreten!

 

 

23. August 2017

 

Frodo möchte gerne aus dem Tierheim raus...

 

 

18. August 2017

 

 

17. August 2017

 

 

15. August 2017

 

 

20. Juli 2017

 

 

20. Juni 2017

 

Frodo (No. 167) wird nun schon auf 6 Jahre geschätzt – und einen Großteil seines Lebens hat er im Tierheim in Schumen verbracht. Wir finden es ist schon lange an der Zeit, dass Frodo endlich seine Familie findet und ein schönes Leben beginnen darf!

 

Seit Anfang des Jahres beobachten wir Frodos rechtes Auge, das trüb wurde und stark angeschwollen war (es handelte sich wohl um ein Glaukom) und zunächst behandelt wurde. Die Behandlung brachte leider nicht die gewünschte Wirkung.

 

Der Augendruck schien unverändert groß, denn das Auge war immer noch stark vergrößert. Dies lies darauf schließen, dass Frodo höchstwahrscheinlich starke Schmerzen hatte. Und sein Auge war am Erblinden.

 

Auch in seinem Auslauf zog er sich immer mehr zurück. Das kann zwei Gründe gehabt haben: Die vorhandene Truppe war ihm zu wild oder aber die Schmerzen. Während meines Aufenthalts setzte ich Frodo in einen Auslauf zu einer Hundegruppe, die etwas ruhiger ist.

 

Er schien sich dort wohler zu fühlen, denn er kam von sich aus zu mir und drückte sich an meine Seite. Er wich nicht mehr von mir und ließ sich lange streicheln.

 

Um Frodo die Schmerzen zu nehmen, wurde sein rechtes Auge operativ entfernt und die Augenhöhle geschlossen. Gleichzeitig wurden seine Zähne gemacht. Sie leuchten wieder strahlend weiß. Frodo blieb für drei Tage im Innenraum, damit die Wunde beobachtet werden und kein Schmutz eindringen konnte. Frodo lag normalerweise in der hintersten Ecke auf einer Palette. Sobald ich in den Raum kam, fing er an zu weinen, sprang auf und kam sofort auf mich zu. Er bettelte um Streicheleinheiten.

 

So liebebedürftig wie dieses Mal habe ich Frodo noch nie erlebt. Das zeigt eben auch, dass man die Hunde manchmal aus ihrer gewohnten Umgebung und ihrer Gruppe herausnehmen und ihnen alleine etwas Zeit schenken muss, um auch “verborgene” Charakterzüge kennenzulernen. Frodo ist ein bescheidener Hund, der nie aufdringlich ist.

 

Er hat die Operation super überstanden, hat sich gut davon erholt und läuft prima an der Leine. Es wäre so schön, wenn der liebe und eher ruhige Rüde ein schönes Plätzchen finden würde bei Menschen, die ihn noch mal so richtig verwöhnen!

 

Frodo ist gechipt, geimpft und kastriert.

 

 

8. Juni 2017

 

 

6. Juni 2017

 

 

05. Juni 2017

 

Frodo's OP

 

01. Juni 2017

 

 

29. Mai 2017

 

 

4. Mai 2017

 

 

23. Februar 2017

 

 

Dezember 2016

 

 

20. September 2016

 

Frodo hatte sich in die Zwingeranlage hinter dem Freilauf zurückgezogen. Es schien ihm zu viel Trubel mit all den anderen Hunden zu sein. Ich habe mich ihm langsam in dem Zwinger genähert. Zunächst wusste er nicht, was auf ihn zukommen würde und duckte sich weg... Aber als er merkte, die Hand würde ihm nichts Böses tun, hat er es genossen und ist mir dann nach draußen gefolgt, um weiter gestreichelt zu werden.

 

Frodo zeigt sich als eher ruhiger Zeitgenossen und ist sehr menschenbezogen, fühlt sich aber mit der Situation im Tierheim überhaupt nicht wohl. Es wäre so schön, wenn der liebe Kerl Menschen finden würde, die ihm zeigen, wie schön ein Leben in einem richtigen Zuhause ist!

 

Selbstverständlich muss Frodo noch alles neu lernen - denn außer dem Tierheim hat er nichts kennengelernt. Aber wenn man mit etwas Geduld und Verständnis auf Frodo zugeht, wird er bestimmt schnell lernen und ein dankbarer Begleiter werden.

 

 

 

6. August 2016

 

Frodo (No. 167) (geb. ca. 2011) ist ein ganz lieber Rüde, der leider schon einige Jahre im Tierheim in Schumen lebt. Über seine Vorgeschichte ist uns leider nichts bekannt und wir wissen nicht, ob er jemals in einem Haus gelebt hat.

 

Frodo misst um die 50 cm. Er hat zwar schon ein graues Schnäuzchen, aber seine Zähne sind sehr gut. Er hat ein offenes Gesicht mit schönen braunen Augen. Frodo ist überhaupt kein aufdringlicher Hund, er hält sich eher immer im Hintergrund auf und wartet ab.

Wenn man jedoch einen Schritt auf ihn zugeht, freut er sich, wenn er Zuwendung bekommt und gestreichelt wird.

 

Mit den anderen Hunden in seinem Auslauf versteht er sich sehr gut, es gibt keinerlei Probleme.

 

Frodo ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit ausreisen.

 

 

20. April 2016

 

 

11. September 2015

 

 

21. Juli 2015

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".