Emil (männl., geb. ca. Mai 2015) - liebenswertes, struppiges Kerlchen

 

 

Oktober 2018

 

Ich hoffe, dass es allen Schützlingen gut geht.

Uns geht es super. Der letzte Unistress ist vorbei, alles ist abgegeben und nächste Woche machen die Hunde Urlaub bei Oma und Opa in Lübeck an der Ostsee.

Emil macht sich super, wir sind noch immer super glücklich. Ein Jahr ist er nun schon bei uns und die Zeit verfliegt....

Liebe Grüße und alles Gute aus Berlin
Felicia

 

11. März 2018

 

Ein Fotogruß von Emil und seiner Freundin!

 

 

Dezember 2017

 

Emil geht es schon viel besser! (Anm.d.Red.: Emil hatte ein Bein gebrochen.) Nun darf er seit einer Woche ohne nervigen Verband und Socke laufen. Auch die Leinenpflicht ist glücklicherweise aufgehoben. Natürlich achten wir darauf, dass der junge Mann sich noch nicht überbeansprucht, da die Muskeln stark abgebaut haben. Aber auch das ist eine Hürde, die wir meistern werden. 

Das Bein sieht neben dem anderen, voll behaartem Bein natürlich etwas schmal aus, jedoch kommt endlich mal die schöne gepunktete Musterung seiner Haut zum Vorschein. Emil war und ist sehr tapfer und wir sind sehr froh, ihn aufgenommen zu haben.

 

Frida und Emil sind ein Herz und eine Seele, ergänzen sich wunderbar. Auch die Angst vor Männern legt Emil sehr langsam und bedächtig ab. (Manchmal ist sie auch berechtigt hier in Berlin) 

 

Mittlerweile hat Emil keine Probleme mehr damit, Bahn oder Bus zu fahren und auch das Auto fahren klappt immer besser. Ein paar Tricks hat er auch schon drauf und wickelt so Jedermann um den Finger. 

 

Jetzt freuen wir uns auf die gemütliche Weihnachtszeit unter dem Tannenbaum und hoffentlich nicht allzuviel Knallerei an Silvester. Wir wünschen euch Alles Liebe und hoffen, dass auch im nächsten Jahr viele tolle Hunde zu neuen Ufern und Besitzern aufbrechen in ein warmes Zuhause. 

 

Bis dahin.

 

Anbei ein paar Bilder :)

 

Felicia und Simon

10. Oktober 2017

 

Emil sendet Fotogrüße ...

 

09. September 2017

 

Hallo Katrin, hallo Gabi,

 

der kleine Emil lebt sich bisher gut ein. Inzwischen hat er gebadet und ein paar Haare weniger. :)

So, wie ich alles interpretiere, geht es beiden Hunden gut und sie mögen sich, spielen sogar manchmal miteinander. Er möchte immer, aber sie nicht, deswegen spielen wir dann. Emil isst gut und bemüht sich sehr, uns zu gefallen. Zudem ist er super anhänglich und verfolgt mich überall hin. Verlustängste sind ja zum Anfang normal; zum Glück hat er Frida. Sie ist die Ruhe selbst und hat eine gute Ausstrahlung.

 

Emil ist schon stubenrein und hält die Nacht durch. Er hat neue Ausrüstung und bekommt nun Barf gefüttert, was er sehr genießt. Männer mag er nicht so gern, weshalb er auch noch mit Simon ein paar Berührungsängste hat. Das klärt sich mit Sicherheit in den nächsten Wochen. :)

 

So, das war unser kleines Update aus Berlin! Ich grüße euch und danke euch für diesen wundervollen Hund. Er ist eine Bereicherung!

 

Felicia, Simon, Frida und Emil

 

 

3. September 2017

 

Emil ist in seinem Zuhause angekommen!

 

 

2. September 2017

 

Emil musste so lange im Tierheim auf seine Menschen warten. Jetzt hat er es endlich geschafft! Er ist heute ganz spät wohlbehalten bei seiner Familie angekommen!

 

 

24. August 2017

 

 

15. August 2017

 

 

29. Juni 2017

 

 

8. Juni 2017

 

 

4. Juni 2017

 

 

4. April 2017

 

Spaziergang mit Emil.

 

 

15. April 2017

 

Emil ist ein unglaublich aufgeschlossener und unkomplizierter Hund – kurz gesagt: ein Freund fürs Leben!

 

Kommt man in seinen Auslauf, läuft er auf einen zu und sein Schwänzchen hört nicht mehr auf zu wedeln. So sehr freut er sich über die Nähe und Zuneigung! Dabei ist er gar nicht aufdringlich, sondern reiht sich geduldig in den Kreis der Hunde ein, die den Menschen freudig umzingeln und wartet, bis er an der Reihe ist. Mit den anderen Hunden im Auslauf versteht er sich gut.

 

Emil wurde im April 2015 geboren und lebt nun schon seit über einem Jahr im Tierheim in Schumen. Er hat eine Schulterhöhe von 42 cm und eine sehr schlanke Figur. Über seine Vorgeschichte ist uns nichts bekannt, vermutlich hat er auf der Straße gelebt und noch nie ein eigenes Zuhause gehabt. Deshalb hat er bisher noch nicht viel kennengelernt und man müsste ihm das neue Leben zeigen und ihm vieles beibringen. Aber so offen wie er ist, wird dies mit Sicherheit kein Problem sein!

 

Der Tierheimalltag macht Emil allerdings immer mehr zu schaffen: die Lautstärke, die häufig wechselnden Rudelkonstellationen und gleichzeitig die fehlenden Beschäftigungsmöglichkeiten… Wir erleben leider oft, dass sich einige der Hunde mit der Zeit immer mehr zurückziehen. Vor allem auch deshalb, weil sie keine Möglichkeit haben, eine wirkliche Beziehung zu Menschen aufzubauen und das, obwohl sie so unglaublich soziale Wesen sind. 

 

Obwohl er es nie wirklich gelernt hat, läuft Emil prima an der Leine mit und genießt die seltenen Spaziergänge sehr!

 

Wir würden uns sehr für den struppigen Kerl freuen, wenn das Warten endlich ein Ende hat und er das nachholen kann, was er in seinen ersten beiden Lebensjahren verpasst hat…

Er wird mit Sicherheit sehr viel zurückgeben!

 

 

16. Dezember 2016

 

 

8. Dezember 2016

 

 

29. September 2016

 

 

2. August 2016

 

Maria schreibt: Emil wants to go home.  :(

 

 

26. April 2016

 

Emil (No. 158) ist ein kleinerer, struppiger Terrier-Mischling. Er wurde etwa im April/Mai 2015 geboren und ist altersgemäß sehr aktiv und verspielt.

 

Zu Menschen ist er sehr lieb, begrüßte mich sofort, als ich ins Gehege kam und leckte mir die Hand. Er lässt sich gerne streicheln und folgte mir durch den Auslauf.

 

Emil versteht sich gut mit seinen Artgenossen und liebt es, mit den anderen Hunden durch den Auslauf zu toben. Es wäre schön, wenn der junge Rüde bald ein schönes Zuhause fände. Er ist gechipt, geimpft und kastriert. 

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".