Raja (weibl., geb. ca. 2006/2007) - eine ganz sanfte Hündin

 

 

 

15. Juli 2020

 

Liebe Katrin, liebe Gabi,

Raja, bei uns Hannaraja geht es nach wie vor gut, insgesamt hat sie im ersten halben Jahr 8 Kg abgenommen und mit jedem Pfund Lebensqualität gewonnen. O.K. die schnellste ist sie nicht, aber wann Zeit für die Medikamente ist weiß sie und wenn sie die Kühlschranktür hört ist sie die allererste, die um Tabletten in Leberwurst ansteht!

 

Auch wenn sie ihre liebsten Hundebekannten trifft, ist sie kaum wiederzuerkennen. Dann wird zum Spiel aufgefordert und freudig herumgetanzt. Kommen wir mit unseren kleinen und mobileren Hunden von der großen Runde heim, werden wir lautstark begrüßt (sonst bellt sie eigentlich NIE) und die " Kleinen" ausführlich geputzt!

Insgesamt ist sie aber ruhig und gemütlich. Auch wenn sie die Möglichkeit hat in den Garten zu gehen, nutzt sie diese selten, sie hat ja vorher Zeit ihres Lebens im Freien verbracht, nun genießt sie die Sicherheit des Hauses.

 

Mit dem Ableinen bei den Gassirunden waren wir sehr lange zögerlich. Hannaraja ist nach wie vor keine menschenbezogene Hündin. Sie wich uns lange aus, wenn wir sie anleinen wollten, toleriert Streicheleinheiten und Fellpflege, begeistert ist sie davon aber nicht. Aber im großen und ganzen bleibt sie, nun auch ohne Leine, in unserer Nähe bei den Gassirunden, nur selten ist sie auf Abwegen (sich in undefinierbarem Wälzen, buddeln o.Ä.), eher bleibt sie zurück, weil sie sich festschnüffelt.

 

Wir freuen uns jeden Tag, daß sie noch so ein anderes, schöneres Leben kennenlernen darf !

Liebe Grüße von Anke und Tina

 

9. Dezember 2016

 

Raja hat es geschafft! Sie hat sich so gut eingefügt und darf für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben!

 

 

4. November 2016

 

Wollte doch mal aktuelle Fotos von Hannaraja schicken.

Ihr Blick wird immer wacher, ihre Schritte immer schneller, die Neugier immer größer.

Nur die Vorsicht mit uns Menschen oder auch mit fremden Hunden ist sehr groß. Wenn ihre Kumpels aber dabei sind geht es viel leichter, Nähe zuzulassen.

Sie fährt gerne im Auto mit, nur das Einsteigen müssen wir noch für sie übernehmen.

Noch einmal vielen, vielen Dank, das wir Hannaraja noch ein anderes Leben zeigen dürfen.

   

 

06. Oktober 2016

 

Update vom Pflegefrauchen:

 

Heute habe ich das erste Mal Zeit gehabt, Hannaraja zu bürsten, nach einer Stunde war ein Bruchteil der letzten 9 Jahre herausgekämmt. Du hast ja schon ordentlich Vorarbeit geleistet, habe kaum noch Verfilztes gefunden....

 

Sie macht in Riesenschritten Fortschritte!!! Läuft gerne, wenn wir draußen im Feld sind, heute morgen ist sie schon losgetrabt!!!,Nur kurz, aber immerhin. Sie wird von Tag zu Tag offener, das Hinterteil wackelt schon, auch bei der Begrüßung Fremder!

 

Wie schön, dass sie so geduldig so lange auf uns gewartet hat.

 


 

2. Oktober 2016

 

Hannaraja ist hier (auf ihrer Pflegestelle) gut gelandet und hat die ersten Schritte an der Leine gemacht. Alle "Erkundungsgänge" (Garten/Wohnung) macht sie lieber unbeobachtet. Ich bin ganz, ganz froh, die Maus in Sicherheit zu wissen.

 

 

23. September 2016

 

 

20. September 2016

 

Raja ist eine so liebevolle Hündin. Sie ist anfangs sehr vorsichtig und ist zunächst geflüchtet als ich in den Auslauf kam. Nachdem ich mich gehockt und die anderen Hunde gestreichelt habe, hat sie sich genähert und mir ganz sanft die ausgestreckte Hand abgeleckt. Sie ließ sich dann auch streicheln.

 

Ihr Fell ist nach der "Schur" im April leider nicht mehr nachgewachsen. Aber bald ist es wieder Zeit für das Winterfell und ihr Pelz darf dann wieder wachsen.

 

Raja hat einen sehr ruhigen Charakter und benötigt etwas Zeit um Vertrauen aufzubauen. Sie hat viel zu viele Jahre im Tierheim verbracht und außer den Fütterungen oder wenn der Auslauf gereinigt wurde wenig Kontakt zu Menschen gehabt.

 

Es wäre schön, wenn Raja in ihrem letzten Lebensdrittel noch einiges nachholen und erleben dürfte, wie schön das Leben in einer eher ruhigen Familie sein kann.

 

 

23. April 2016

 

Rajas erster Gassigang...

 

... endete nach wenigen Schritten im Gras, von dem sie nicht mehr in Bewegung zu bringen war! :-)

 

 

22. April 2016

 

Das ist Raja. Sie wurde etwa 2006/07 geboren, misst etwa 49 cm und ist eine super sanfte Hündin. Sie ist schon seit ihrer Jugend im Tierheim.

 

Mit ihrem extrem dicken Fell sieht sie aus wie ein fluffiges Wollknäuel und benötigt eigentlich regelmäßig Fellpflege. Im Tierheim ist das leider nicht möglich, also wird ihr Fell geschnitten, wenn Stellen verfilzen.

 

Vom Charakter her ist Raja nur süß und sanft. Sie ist eine zurückhaltende Hündin, die überhaupt nicht aufdringlich ist. Im letzten Jahr war sie mit zwei Wildfängen im Auslauf – also hatte sie durch ihre ruhige Art überhaupt nicht die Möglichkeit, sich dem Menschen zu nähern, wenn einer ins Gehege kam.

 

Wenn man den ersten Schritt vorsichtig auf sie zugeht, liebt sie es zu schmusen, lässt sich ausgiebig streicheln und leckt einem dabei die Hand. Sie mag Menschen sehr und wäre in einem ruhigen Haushalt wunderbar aufgehoben. Zu viel Lautstärke und Trubel wären nichts für sie.

 

Der erste Versuch, ihr ein Halsband anzulegen, war Raja unheimlich. Und die Leine noch mehr. Mit der Leine legte sie sich hin und bewegte sich nicht mehr weiter. Also habe ich ihr das Halsband über Nacht zu „Übungszwecken“ angelassen, damit sie sich daran gewöhnt.

 

 

12. September 2015

 

 

20. Juli 2015

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Osana sieht oft aus, als würde sie lächeln, wenn man ihr Aufmerksamkeit schenkt. Sie liebt den engen Kontakt zu Menschen sehr und orientiert sich an ihren Bezugspersonen, wenn sie in neuen Situationen verunsichert ist. Osanas Schwester hat bereits ihr großes Glück gefunden und nun wünschen wir uns für die liebe Hündin, dass sich auch endlich ihr großer Wunsch erfüllt...

 

Murphey ist ein kleiner Wildfang. Der liebe Bretone ist im Tierheim absolut unterfordert und wir wünschen uns, dass er endlich seinen Menschen findet, der mit ihm die Welt erkunden möchte. Murphey ist sehr sozialverträglich und freundlich, muss allerdings ausgelastet werden. Wenn es nach ihm geht, würde er sicher lieber heute als morgen sein Köfferchen packen...

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".