Lenin (männl., geb. ca. Dezember 2011) - hat sich seinen Namen nicht ausgesucht und dieser soll ihm nicht zum Nachteil gereichen...

 

30. Dezember 2022

 

Unser Lenin ist kein junger Hund mehr. Das als Info vorab. 11 Jahre sind für einen Hund seiner Größe schon ein fortgeschrittenes Alter, weshalb Lenin zu einem unserer Notfälle zählt. Unbestätigte Angabe seiner ehemaligen Besitzer: geboren ca. Dezember 2011.

 

Lenin wurde am 16. November 2021 von seiner russischen Familie lieblos im Tierheim in Dobrich abgegeben. Sie kehrten in ihr Heimatland zurück, ohne ihn und ohne ihm eine Träne nachzuweinen.

Angeblich soll Lenin mit der Familie in der Wohnung gelebt haben und wir gehen deshalb davon aus, dass er das Laufen an Halsband und Leine kennengelernt hat. Wir hoffen, dass diese Information stimmt, denn in Dobrich können wir unsere Hunde nicht spazieren führen. Das Tierheimgelände liegt direkt an einer stark befahrenen Schnellstraße.

 

Lenin hat eine Schulterhöhe von knapp 60 cm und wiegt etwa 30 kg. Kein Leichtgewicht, aber sehr nett und offen. Er wurde von seiner "Familie" einäugig abgegeben. Wir erfuhren nicht, wann und wo und warum er ein Auge verloren hatte.

 

Lenin ist, das jedenfalls wissen wir mit Gewissheit, ansonsten ein freundlicher, fröhlicher Kerl und liebt uns Menschen. Als ehemaliger Familienhund leidet er sehr darunter, dass der Kontakt zu uns Zweibeinern im Tierheim aus Zeitgründen leider zu kurz kommt. Er hätte gerne mehr davon.

 

Natürlich haben wir Lenin untersuchen lassen. Und obwohl er eine beginnende, leichte Mitralklappeninsuffizienz hat, springt und rennt er noch ausgelassen durch den Auslauf und spielt sehr gerne u.a. mit dem jungen Lizzo. Er ist sehr verträglich mit seinen Artgenossen in seinem Auslauf und deren Gesellschaft lässt ihn den Verlust seiner Familie ein klein wenig vergessen. Wir wünschen uns eine neue Familie für Lenin, die ihn bis zum Ende seiner Tage nicht mehr im Stich lässt.

  

Lenin ist gechipt, geimpft, kastriert, bereit für alle Abenteuer und für neue Hundebekanntschaften in Deutschland.

 

Wenn Sie Interesse an unserem freundlichen Lenin haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

11. Oktober 2022

 

 

31. Januar 2022

 

 

5. Dezember 2021

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".