Katze Tayra (weibl., geb. ca. März 2018) - hatte als einzige unter all ihren Geschwistern einen Schutzengel...

 

14. April 2019

 

Tayra (geb. ca. März 2018) wurde im Februar 2019 von Delyana auf der Straße eingefangen und zur Kastration ins Tierheim in Schumen gebracht. Den kalten Winter hat sie zusammen mit anderen kleinen Kätzchen auf dem Hof eines Kindergartens in Trakia, einem Stadtteil Schumens, verbracht. Leider hat keines ihrer Geschwister überlebt, da sie zu spät im Herbst geboren wurden und es zu schnell zu kalt für die Kleinen wurde… Alle hatten entzündete Augen und verschnupfte Nasen und ohne medizinische Behandlung stehen die Chancen auf Überleben sehr schlecht.

 

Delyanas Versuche, sie schon im Winter alle zu fangen, scheiterten kläglich. Keines ging in die Falle.

 

Sehr viele der kleinen Straßenkätzchen schaffen die ersten Lebensmonate nicht. Das zeigt uns natürlich immer wieder, dass wir mit unseren ganzjährigen Kastrationen auf dem richtigen Weg sind. Bis zum großen Erfolg vergehen natürlich einige Jahre, aber so fängt es einfach an. Geduld braucht man dafür.

 

Tayra hat überlebt, was uns natürlich sehr freut. Nun soll sie ihre Chance bekommen. 

Sie mag es mittlerweile sehr, gestreichelt zu werden. Eigentlich sollte sie nach der Kastration auf die Straße zurückgebracht werden, aber Delyana brachte es nicht übers Herz und nahm sie als Pflegekatze mit zu sich nach Hause. Seitdem taut sie täglich mehr auf und schmiegt sich an Delyana und schnurrt dabei ganz laut. Trotzdem ist etwas von ihrer Angst geblieben und sie mag es (noch) nicht, auf den Arm genommen zu werden.

 

Ganz schnell hat Tayra gelernt, dass sie die Katzentoilette benutzen soll. Delyana beschreibt sie als kluges Kätzchen. Mit dem kleinen Hund auf der Pflegestelle kommt sie zwar aus, aber sie lässt ihn nicht zu nah an sich herankommen, dann faucht sie und geht vor, um ihn durch ihr gefährliches Aussehen einzuschüchtern.

 

Delyana sieht in Tayra viel Potential und glaubt, dass sie immer mehr Vertrauen zum Menschen aufbauen wird. Immerhin hat sie ihr erstes Lebensjahr auf der Straße verbringen und täglich ums Überleben kämpfen müssen…

 

Ausreisefertig ist sie, denn sie ist kastriert, gechipt, geimpft und negativ auf FIV und FeLV getestet.

 

Wenn Sie dem lieben Kater ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte den Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

31. März 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Tammo (geb.ca.Juni 2015) wird immer übersehen. Er ist so ein sanfter, freundlicher Rüde, der sich mit Artgenossen und Menschen gut versteht. Sogar Katzen dürfen mit ihm seine Hütte teilen. Leider muss Tammo seit kurzem wieder an der Kette leben, da er aus den Ausläufen klettert, um bei seinen Pflegern sein zu dürfen. Tammo wäre garantiert ein wunderbarer Freund und Begleter. Wer gibt ihm die Chance, die er sich seit vielen Jahren im Tierheim so wünscht?

 

Svea (geb.ca. Juli 2018)

ist ein freundliches Hundemädchen und liebt es mit ihren Hunde-kumpels durch den Auslauf zu flitzen. Sie versteht sich mit allen sehr gut und sucht ständig Kontakt. Bei Menschen ist sie noch etwas zurückhaltender, aber interessiert. Daher ist es umso wichtiger, dass Svea bald eine eigene Familie findet, in der sie mit viel Geduld die aufregende Welt außerhalb des Tierheims kennenlernen darf und ihr Hundeleben in vollen Zügen genießen lernt.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".