Katze Dawn (weibl., geb. April 2017) - ängstlich? Von wegen!

 

4. März 2019

 

Unsere Katze Dawn, geb. ca. April 2017, kam auch für unsere großangelegte Katrationsaktion ins Tierheim. Sie war irgendwo auf Schumens Straßen zu Hause und sollte dort eigentlich auch wieder hin. So war der Plan! Denn Dawn saß anfangs ängstlich nur auf einem Brett unter der Zimmerdecke, so dass man sie kaum erreichen, geschweige denn streicheln konnte. 

 

Ihr wurde deshalb als Erkennungs-zeichen (Achtung! Katze ist kastriert!) während der OP ein Stückchen vom Ohr abgeschnitten. Das tut ihrer Schönheit aber keinen Abbruch. Dawn ist zwar nur eine "gemeine Hauskatze", aber eine besonders hübsche.   

 

Dawn änderte dann aber nach wenigen Tagen, für alle völlig überraschend, ihr Verhalten schlagartig. Sie kam auf ihre Pfleger zu, ließ sich streicheln und entpuppte sich als echte Schmusekatze. Sie folgte den Pflegern auf Schritt und Tritt und ließ sich so richtig durchknuddeln. Dawn muss geahnt haben, dass es genau darauf ankommt, um ausreisen zu dürfen. Wer will denn als Katze schon in Schumen bleiben? Sie hatte womöglich den "sechsten Sinn". Also wurde selbstverständlich die erste Entscheidung rückgängig gemacht und beschlossen, dass Dawn nun auf diesem Wege ihre Dosenöffner finden soll.

 

Als ehemalige Freigängerin kann sie gerne als solche vermittelt werden, dann aber nur in eine verkehrsarme Umgebung. Wir können uns auch Wohnungshaltung für sie vorstellen, dann aber nur als Zweitkatze in einer großen Wohnung und mit katzensicher vernetztem Balkon. Für ehemalige Freigänger ist das das Minimum. Natürlich ist Dawn bereit, auch einen ihrer samtpfötigen Freunde mitzubringen. Sie ist nämlich sehr verträglich. Dann müssen eben zwei Tickets für die Ausreise reserviert werden. Machen wir sehr gerne!

 

Dawn ist gechipt, geimpft, kastriert und wird in Kürze noch auf FIV/FeLV getestet.

 

Wenn Sie der zauberhaften Kätzin ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte den Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

28. Februar 2019

 

 

Hunde der Woche 

 

Belia (geb.ca.März 2016) ist eine sehr freundliche Hündin, die sich auch mit den Hunden in ihrer Hundegruppe gut versteht. Nach über zwei Jahren im Tierheim wäre es so schön, wenn sie bald ein endgültiges Zuhause finden würde, in dem sie ankommen darf und erleben kann, wie schön ein Hundeleben sein kann. Belia ist gechipft, geimpft und kastriert und wartet auf ihre große Chance.

 

Romeo (geb.ca Dez.2014)

ist ein sehr freundlicher, mittel-großer Rüde, der bereits sein gesamtes Leben im Tierheim verbringen musste. Romeo ist sehr gut sozialisiert und versteht sich mit all seinen Artgenossen total gut. Er ist ein aktiver Hund, der auch gerne mit den anderen Hunden in seinem Auslauf spielt. Im Tierheim zeigt er sich sonst aber eher als ruhiger Vertreter. Leider hatte der liebe Kerl noch keine einzige Anfrage, was wir absolut nicht verstehen können.

Romeo kann schon an der Leine laufen, ist gechipt, geimpft und kastriert. Jetzt sucht er noch Menschen, mit denen er durchs Leben gehen kann. .

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".