Kater Verdi (männl., geb. ca. Juli 2016) - wurde einfach sich selbst überlassen...

 

 Verdi hat eine Patin gefunden. Vielen Dank dafür!

 

 

11. Februar 2020

 

 

27. Januar 2020

 

Der hübsche Verdi (geb. ca. Juli 2016) wartet im Tierheim in Schumen auf Menschen, die ihn für immer zu sich nehmen. Eine Schumener Tierfreundin hat uns erzählt, dass er vermutlich im Park in Stadtzentrum von Schumen ausgesetzt wurde. Eines Tages saß er am Eingang des Parks und schien einsam und verloren. Er bewegte sich nicht fort, weil er – laut der Tierfreundin – gar nicht wusste, wie ihm geschah und er nun auf sich alleine gestellt war. Sie brachte ihm jeden Tag Futter und sah eines Tages an Verdis Wunden, dass er von einem Hund gebissen worden war.

 

Verdi ist außergewöhnlich schön und auffallend sind seine unterschiedlichen Augen: eines ist grün, das andere blau. Da Tiere mit einem hohen Weißanteil im Fell nicht selten einen genetischen Defekt haben und taub sind, ist es durchaus möglich, dass auch Verdi taub sein könnte. Wir konnten das bisher im Tierheim nicht testen. Das Leben auf der Straße ist für taube Tiere besonders gefährlich, weshalb Verdi nun im Tierheim ist und auf sein Zuhause wartet.

 

Er ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet.

Wenn Sie dem lieben Kater ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte den Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

14. Januar 2020

 

 

17. Oktober 2019

 

 

28. August 2019

 

 

20. August 2019

 

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Unser Carter (geb. ca. Nov.2016) hatte großes Glück - im November 2019 durfte er das Tierheim, in dem er sehr gelitten hatte, gegen eine liebevolle Pflegestelle eintauschen. Leider endete dort seine Glückssträhne bislang, denn noch immer wartet er darauf endlich ankommen zu dürfen - bei seiner eigenen Familie. Auf seiner Pflegestelle zeigt sich der liebe Rüde als absoluter Traumhund. Er wartet nur noch auf Ihren Besuch, um das endlich unter Beweis stellen zu dürfen...

 

Gabi (geb. ca. März 2017) ist eine "Vorzeige"-Jagdhündin - immer bereit für neue Abenteuer. Dadurch war ihr Leidensdruck im Tierheim besonders groß und wir sind froh, dass sie nun auf einer Pflegestelle Aufmerksamkeit und Bewegung bekommt. Eins ist dort aber schnell klar geworden: Von beidem kann die liebe Hündin kaum genug bekommen. Dabei zeigt sie sich verträglich und verspielt mit ihren Artgenossen, gibt aber auch gerne mal den Ton an. Nun fehlen zu Gabis ganz großem Glück also nur noch aktive und abenteuerlustige Menschen, die sie treu durchs Leben begleiten darf.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".