Kater Chestnut (männl., geb. ca. März 2018) - ist nun sicher im Tierheim

 

25. November 2018

 

Chestnut (geb. ca. März 2018) lebte in einer großen Katzengruppe bei einem Wohnblock in einem Viertel in Schumen, in dem wir schon viele Katzen kastriert haben. Wir dachten eigentlich, den Katzen ginge es dort gut, denn es gibt zwei sehr tierliebe Frauen, die die Katzen immer füttern und versorgen. Aus diesem Grund haben wir alle Katzen nach der Kastration wieder dorthin gebracht.

 

Leider wohnt auch mindestens ein Tierhasser in dem Wohnblock… Denn ein Großteil der Katzen wurde auf einmal vergiftet! Deswegen brachte unsere Delyana Chestnut, einen der wenigen Überlebenden, ins Tierheim in Schumen.

 

Der liebe Kater hörte plötzlich auf zu essen. Es ging ihm nicht gut und er hatte ein stark entzündetes Auge. Daraufhin gab Delyana ihm über drei Wochen täglich ein Antibiotikum. Und Chestnut erholte sich! Aber sein Auge ist leider nicht wieder genesen wie man auf den Fotos sehen kann, wenn man ganz genau hinsieht.

 

Chestnut wird von Delyana als ganz lieber und süßer Kater beschrieben. Er kam immer zu Delyana, wenn er sie gesehen hat und ließ sich vollkommen problemlos auf den Arm nehmen und das Antibiotikum geben. Und als er in die Transportbox gesperrt und zum Tierheim gebracht wurde, rieb er trotz des Stresses die ganze Zeit sein Köpfchen an Delyanas Hand!

 

Nun lebt er im Tierhiem in Schumen, aber wir hoffen sehr, dass er nicht lange dort bleiben muss und bald auf eine Endstelle ziehen darf, entweder zu einer vorhandenen Katze oder mit einem Freund oder einer Freundin.

 

Gechipt und geimpft ist er und wird in Kürze kastriert.

 

Wenn Sie dem lieben Kerl ein schönes Zuhause schenken möchten, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

20. November 2018

 

 

19. November 2018

 

 

Hunde der Woche 

 

Rona (geb. ca 2009) ist von Welpenalter an im Tierheim in Schumen – also seit fast 9 Jahren!

Wir können absolut nur Gutes über die liebe, menschenbezogene und wunderschöne Hündin sagen und können umso weniger verstehen, warum unsere Rona in ihrem Leben noch nicht mal eine einzige Adoptionsanfrage hatte. Die tapfere Hündin ist kastriert, gechipt und geimpft und würde so gerne die Chance erhalten zu zeigen, was für ein wundervoller Familienhund und Begleiter in ihr steckt. Sie hat es so sehr verdient!

 

Madlin (geb. Sep. 2015) ist eine freundliche und liebenswerte Hündin, die leider schon ihr ganzes bisheriges Leben im Tierheim verbringt. Sie mag Menschen und die seltenen Spaziergänge und hätte so gerne mehr von beidem.

Madlin ist gechipt, geimpft und kastriert und somit reisebereit –

Ihr größter Wunsch wäre ein Ticket zu ihrer eigenen Familie und einem warmen Körbchen.

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".