Yil (weibl., geb. ca. Oktober 2021) - sanftes Schaf im Wolfspelz

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

15. September 2022

 

Wenn man die kleine Yil (geb. ca. Oktober 2021) zum ersten Mal sieht, denkt man automatisch an einen kleinen Wolf. Ihre wunderhübsche Fellzeichnung macht sie schon optisch zu etwas ganz Besonderem. Sie wurde im Mai zusammen mit ihrem Bruder York auf der Straße gefunden und so kamen die beiden im Alter von ungefähr sechs Monaten ins Tierheim in Schumen. Über die Zeit davor ist nichts bekannt.

 

Die sanfte Yil ist noch ziemlich schüchtern und tritt den Menschen skeptisch gegenüber. Dabei ist sie aber immer brav und hat noch nie geschnappt. So brauchte sie für ihren ersten Spaziergang natürlich Halsband und Leine. Das Anlegen hat ihr gar nicht gefallen. Dafür musste sie erst einmal im Auslauf eingefangen werden. Andere Hunde würden hier vielleicht nach vorne gehen und schnappen. Yil lässt es aber einfach geschehen, als ob sie wüsste, dass dieser Vertrauensvorschuss das Startkapital für ihre Zukunft ist. 

 

An der Leine macht sie sich dann wirklich gut. Klar, sie ist noch vorsichtig unterwegs, zeigt aber eine gewisse Neugier. Munter erkundet sie die nähere Umgebung und stört sich nicht weiter daran, dass ihr Aktionsradius eingeschränkt ist. Trotzdem ist sie ansprechbar und agiert nicht kopflos.

 

Bisher hat Yil noch nicht viele Erfahrungen sammeln können. Ob sie in einem Haushalt oder im Freien aufgewachsen ist, wissen wir nicht. Wahrscheinlich werden die meisten Dinge des alltäglichen Lebens für sie neu sein: ein laufender Fernseher, hupende Autos, vorbeisausende Fahrräder oder klingelnde Handys. Die liebe Junghündin wird diese Herausforderungen unter Ihrer Anleitung aber bestimmt gut meistern. Eine wenig Geduld ist gefragt, aber nach und nach wird eine Hürde nach der anderen keine mehr sein. Jedes genommene Hindernis, jedes neue Learning schweißt Sie als Mensch-Hund-Team immer mehr zu einer Einheit zusammen. Die schüchterne Yil wird sich ordentlich ins Zeug legen und für ihre Menschen über ihren Schatten springen. 

 

Apropos springen: Die junge Fellnase ist aktiv, braucht viel Bewegung und Kontakt zu Artgenossen. Und hier ist sie schon große Klasse. Mit ihresgleichen versteht sie sich ausgezeichnet. Es würde ihr große Freude machen, regelmäßig einige von ihnen zu treffen, zum Beispiel in einer Hundeschule oder auf einer Freilauffläche. Spaß würden ihr wahrscheinlich auch Beschäftigungskurse wie Agilty oder Longieren machen. Und wer es ganz sportlich mag, startet mit ihr eine Canicross-Karriere. Sie ist für alles offen und wartet gechipt, geimpft und kastriert auf Ihre Anfrage. Sind Sie bereit für dieses bezaubernde, gestromte Schaf?

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere hübsche Yil haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

13. September 2022

 

 

11. Mai 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Brandi liebt den Menschen so sehr, dass sie am liebsten dauerhaft an seiner Seite wäre. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als das Tierheim zu verlassen.

 

Nubia ist leider im Tierheim aufgewachsen, dafür aber sehr offen und bereit die Welt zu entdecken. Wer nimmt sie dabei an die Pfote?

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".