Uva (weibl., geb. ca. Januar 2021) - soll ihren ersten Geburtstag nicht im Tierheim verbringen müssen! - Update: musste ihren ersten Geburtstag leider im Tierheim verbringen...

 

6. - 7. Mai 2022

 

 

8. April 2022

 

Unsere Uva (geb. ca. Januar 2021) ist nicht nur aufgrund ihrer kleinen Größe von ca. 45 cm niedlich, sondern besticht auch durch ihr liebes Wesen. Sie ist im Tierheim in Dobrich aufgewachsen und musste dort leider auch ihren ersten Geburtstag verbringen. 

 

Uva ist für uns zu einem dringenden Fall geworden, da sie mit all den anderen und größeren Hunden im großen Bereich des Tierheims lebt, sich unserem Eindruck nach aber dort nicht wohl fühlt und immer mehr zurückzieht. 

 

Uva mag uns Menschen gern und ist offen, wobei es sein kann, dass sie sich bei Fremden anfangs ein wenig zurückhaltend gibt. Wenn im Tierheim nicht zu viele Hunde um uns herum sind, kommt sie auch von sich aus auf uns zu und sucht den Kontakt.

 

Mit den anderen Hunden kommt sie gut aus, lebt aber insgesamt zurückgezogen. Möglicherweise ist ihr der Trubel zu viel, es kann aber auch sein, dass einzelne Hunde sie unterdrücken und sie sich deshalb nicht traut, sich frei zu bewegen.

 

Obwohl Uva sich im Tierheim eher ruhig präsentiert, können wir uns vorstellen, dass dies den geschilderten Umständen geschuldet ist. Wenn sie erst einmal in einem Zuhause angekommen ist und sich eingewöhnt hat, mag es sein, dass sie aufblüht und sich viel aktiver zeigt. Bisher kennt sie weder das Leben im Haus noch das Laufen an Halsband oder Geschirr und Leine. Haushaltsgeräusche und Autoverkehr sind ihr noch fremd und sie sollte behutsam an all das herangeführt werden.

 

Jeder hat mal bei Null angefangen, aber auch Uva wird all das lernen, wenn man ihr ein wenig Zeit und Geduld entgegenbringt. Sie ist gechipt, geimpft, kastriert und könnte auf den nächsten Transport nach Deutschland aufspringen – wir sind uns sicher, sie würde nichts lieber als das tun!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für die liebe Uva haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

24. - 25. Februar 2022

 

 

3. Januar 2022

 

 

24. September 2021

 

 

24. August 2021

 

Die kleine und zierliche Uva, die ungefähr im Januar 2021 geboren wurde, ist auch von klein an im Tierheim in Dobrich. Sie ist dort aufgewachsen und kennt nichts. Außenreize sind ihr noch fremd, dafür kann sie aber wunderbar mit ihren Artgenossen kommunizieren. Das haben viele Hunde bei uns in Deutschland leider verlernt, obwohl es so wichtig ist und Konflikte bei Hundebegegnungen vermeiden hilft.

 

Uva muss behutsam an alles Neue herangeführt werden. Sie kennt kein Leben in einem Haushalt, sie kennt keinen Straßenverkehr, auch das Laufen an Halsband/Geschirr und Leine wird neu für sie sein. Aber mit "Geduld und Spucke" lernt sie das alles. Unsere Erfahrungen sind da durchweg positiv und wir stehen auch gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

 

Sie lebt in einem großen Bereich des Tierheims mit Gleichaltrigen zusammen, kann sich aber auch zwischen den erwachsenen Hunden frei bewegen und kommt mit allen aus. Sie ist, wen wundert's, sehr gut mit ihren Artgenossen sozialisiert.

 

Uva ist freundlich im Umgang mit uns Menschen, aber keineswegs aufdringlich. Sie ist eine eher ruhige Hündin. Vielleicht ändert sich das noch. Sind die Hunde erst einmal im neuen Zuhause angekommen, gewinnen sie meist rasch an Zutrauen und Sicherheit, öffnen sich und entwickeln die pure Lebensfreude. Das zu erleben kann man nicht beschreiben. Diese Erfahrung muss man selbst gemacht haben.

Trauen Sie sich und tun Sie sich selbst etwas Gutes!

   

Es wäre schön, wenn Uva ihren ersten Geburtstag nicht im Tierheim verbringen müsste. Vielleicht geht unser Wunsch ja in Erfüllung und Uva bekommt im Januar 2022 eine leckere Hundetorte. Sie gechipt, geimpft, kastriert und allzeit zur Ausreise bereit. 

 

 

22. August 2021

 

 

21. August 2021

 

 

20. August 2021

 

 

19. August 2021

 

 

15. April 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Rudolf wurde mit 14 Jahren im Tierheim zurückgelassen. Er hat dort sehr gelitten und befindet sich nun auf einer Pflegestelle. Rudolf sucht dringend nach einem liebevollen Seniorenruhesitz mit ausgiebigen Kuscheleinheiten!

 

Otis sucht ganz dringend ein Zuhause oder eine neue  Pflegestelle, da die Katze im Haushalt sehr leidet und sich immer mehr zurückzieht. Wenn Sie Otis - und damit auch der lieben Katze - helfen können, melden Sie sich bei uns!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".