Titus (männl., geb. ca. April 2021) - ein niedliches Kerlchen, das sich von den Mädchen vertreiben lässt...

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

23. Dezember 2021

 

Titus wurde inzwischen kastriert.

 

 

26. November 2021

 

 

8. September 2021

 

Unser halbes Hemdchen Titus, der, wie wir vermuten, ungefähr im April 2021 geboren wurde, ist für seine Größe von 40 cm definitiv zu dünn.

Er teilt den Auslauf mit sechs Hundemädchen. Allerdings ist er einer der schwächeren in der Gruppe und wahrscheinlich vertreiben ihn "die Damen" immer von den Futterschüsseln. Ist er ein Kavalier oder hat er zu wenig Durchsetzungsvermögen? Natürlich letzteres und deshalb bekommt Titus nun täglich eine große Extraportion Dosenfutter.

 

Titus ist ein ganz liebes und sanftes Kerlchen und sollte so schnell wie möglich das Tierheim und damit seine kleine Welt, in der er nicht die Möglichkeiten hat, altersgemäß gefördert zu werden, verlassen dürfen.

Über seine Vorgeschichte wissen wir nichts. Wir wissen jedoch, dass er keine Außenreize kennt und auch vor dem Tierheim noch nicht an der Leine laufen wollte. Seine Angst hat ihn noch blockiert.

 

Wir wünschen uns für ihn ein ruhiges Zuhause in einer ländlichen Umgebung, in dem ihm die Zeit und Geduld entgegengebracht wird, die er braucht, um ein lebensfroher junger Hund zu werden. Das schafft er; bisher haben es alle unsere Hunde geschafft. Titus wird da keine Ausnahme sein. 

 

Wir können uns sehr gut vorstellen, dass Titus von einem souveränen Ersthund schnell viel lernen wird. Dieser sollte aber auch so sozial sein, dass er ihm nicht seine Ration an Futter klaut, wie Titus das von seinen Mitbewohnerinnen gewohnt ist. Schüchterne Hunde wie Titus gewöhnen sich erfahrungsgemäß meist auch gut an Katzen, haben jedoch häufig Probleme mit kleinen und lärmenden Kindern. 

   

Wer möchte Titus behutsam auf das Leben vorbereiten und die Freude über seine Fortschritte erleben? Wer hat ein weiches Körbchen frei? Titus ist gechipt, geimpft, jedoch noch nicht kastriert. Trotzdem könnte er in Kürze schon ausreisen. Er wartet gemeinsam mit uns auf seine Entdeckung.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren sanften Titus haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

6. September 2021

 

 

28. August 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Pedro ist schon über ein Jahr und fast genauso lange im Tierheim. Warum können wir nicht verstehen, denn er ist ein absolut liebenswertes, süßes Kerlchen. Wir finden, es ist an der Zeit, dass Pedro sein Ausreiseticket bekommen. Sie auch?

 

Unsere süße Tiffy ist eine vorsichtige, aber lebensfrohe Hündin, die gerne mit anderen Hunden spielt. Ihre Freundin ist schon vor einiger Zeit ausgereist, Tiffy blieb zurück. Wir hoffen nun, dass sie schnell entdeckt wird und in Deutschland neue Hundefreunde findet!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".