Tilla (weibl., geb. ca. Mai 2020) - wurde zum Sterben in einen tiefen Schacht geworfen

 

6. April 2021

 

Tilla (geb. ca. Mai 2020) ist eine ganz tolle, junge Hündin. Sie ist nun seit einigen Wochen im Tierheim in Schumen, seitdem sie aus einem tiefen Schacht gerettet wurde, in den man sie mit einigen anderen Hunden (Halrun, Bodo und Pilaf) offenbar zum Sterben geworfen hatte.

 

Tilla scheint dies aber nicht negativ mit Menschen zu verknüpfen, denn sie ist sehr aufgeschlossen und sehnt sich nach der Nähe zu uns Zweibeinern. Wenn man an ihrem Auslauf vorbeigeht, weint sie sogar. Betritt man diesen, ist die liebe Hündin vom ersten Moment an an der Seite und kann gar nicht genug Aufmerksamkeit bekommen.

 

Vorher war sie in einem anderen Auslauf und dort vollkommen unglücklich. Sie saß immer eng an den Zaun gepresst, da sie von einem anderen Hund, der immer zwischen zwei Ausläufen hin- und herklettert, gemobbt wurde. Seitdem wir sie umgesetzt haben, ist sie total glücklich und spielt ausgelassen mit den anderen jungen Hunden. Tilla misst 51 cm.

 

Beim ersten Spaziergang an Halsband und Leine zeigte sie sich völlig unerschrocken und lief mit als hätte sie das schon immer so gemacht.

 

Wir können wirklich sagen, dass Tilla ein toller Hund ist, mit dem auch Anfänger ihre Freude hätten. Ihr wunderbares Wesen darf aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass auch ein junger, unkomplizierter Hund Arbeit macht und man mit ihm arbeiten und ihn auslasten sollte.

 

Tilla ist gechipt, kastriert und geimpft. Ihre wenigen Habseligkeiten hätte sie im Handumdrehen gepackt und könnte auf dem Transport im Mai schon ausreisen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere Tilla haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

1. April 2021

 

 

24. März 2021

 

 

21. März 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gali berührt uns sehr. Die liebe, ältere Hündin ist unheimlich sanft und bescheiden. Ihr läuft die Zeit davon und wir wünschen uns nichts mehr, dass sie nach einem Leben voller Entbehrungen auf diesem Wege endlich einen liebevollen Altersruhesitz findet.

 

Whity verbringt schon sein ganzes Leben eingesperrt im Tierheim. Trotzalledem genießt der liebe Rüde die Streicheleinheiten und den Kontakt zu uns Menschen sehr. Wir wünschen uns, dass er nun endlich seine Menschen findet und mit ihnen die spannende Welt außerhalb der Tierheimmauern erkunden darf...

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".

 

 


Grund zur Hoffnung e.V.