Telma (weibl., geb. ca. August 2021) - unser niedliches Schätzchen auf der Suche nach dem Glück!

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * * 

 

26. Februar 2022

 

 

24. - 25. Februar 2022

 

 

10. Februar 2022

 

Wer würde dem nicht zustimmen, wenn wir sagen, dass Telma (geb. ca. August 2021) mit ihren Schlappöhrchen und ihren Knopfaugen eine wirklich süße, junge Hündin ist?

 

Sie wurde pünktlich nach Weihnachten, nämlich am 27. Dezember 2021, in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich „entsorgt“. Es muss sich nach vielen Jahren herumgesprochen haben – ebenso wie die Existenz der Hundeklappe – dass man im Tierheim in Dobrich seinen Hund kostenlos kastrieren lassen kann. Es ist uns unbegreiflich, warum die bulgarischen Herrschaften dies nicht annehmen, aber stattdessen lieber zweimal im Jahr unerwünschte Welpen einfach „wegwerfen“.

 

Wenn wir Telma ansehen, erinnert sie uns optisch stark an Karamela und Uva – die beiden Mädchen, die ziemlich genau ein halbes Jahr vor Telma geboren und ebenso in der Hundeklappe ausgesetzt wurden. Ob sie möglicherweise dieselbe Mutter hat, die ihre Besitzer nicht kastrieren, können wir nicht mit Gewissheit sagen, es würde uns aber auch nicht wundern.

 

Wir können aber sagen, dass Telma ein sehr liebes, freundliches und offenes Hundemädchen ist, das aber auch noch viel lernen muss. Wir gehen davon aus, dass sie das Leben in einem Haus nicht kennt, ebensowenig schöne Spaziergänge, Stadtverkehr oder Haushaltsgeräusche. In ihrem jungen Alter ist es kein Problem, sich an all das zu gewöhnen, wenn ihre Menschen sie liebevoll begleiten und anleiten. 

 

Da Telma mit anderen Hunden sehr gut sozialisiert ist (sie teilt den kleinen Auslauf mit Peyton und Vaia), wäre ein vorhandener Ersthund überhaupt kein Problem. Er könnte ihr die Eingewöhnung sogar ein wenig erleichtern. Wir machen uns aber auch keine Sorgen, dass sie sich schnell an ihre Menschen bindet (dies zeigt sie uns schon im Tierheim, denn sie kommt sofort auf uns zu und hat keinerlei Berührungsängste) und an ihrer Seite alles Neue erkunden wird.

 

Telma ist gechipt und geimpft und wird in Kürze noch kastriert. Ihr EU-Pass liegt bereit – mehr wird sie auch nicht mitbringen. Aber vielleicht erwarten sie in ihrem Zuhause viele schöne Spielsachen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere niedliche Telma haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. Februar 2022

 

 

14. Januar 2022

 

 

2. Januar 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".