Taina (weibl., geb. ca. März 2022) - könnte auch "Söckchen" heißen, denn sie hat vier weiße...

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

19. Juli 2022

 

Unsere hübsche, langbeinige Taina (geb. ca. Mitte März 2022) ist gerade einmal vier Monate alt und hatte keinen guten Start ins Leben. Irgendwo geboren, wurde sie schon mit wenigen Wochen ihrer Mutter entrissen und man entledigte sich des unerwünschten Nachwuchses am 11. April in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich. Einfach abgeladen. Das passiert leider fast täglich, die Menschen nehmen ihre Verantwortung nicht ernst und lassen ihre Hunde nicht kastrieren. Obwohl es ein Angebot zur kostenlosen Kastration gibt. Da ist es einfacher, die armen Welpen anonym in einer Hundeklappe zu entsorgen.

 

Das einzige Glück war, dass Taina mit ihren vier Geschwistern (zwei Brüdern, die vor Ort vermittelt wurden und zwei Schwestern: Tea und Tissa) gemeinsam ins Tierheim kam und so wenigstens diese zum Kuscheln hatte. 

 

Taina war es so möglich, von Anfang an gut mit anderen jungen Hunden sozialisiert zu werden, denn die Welpen verbrachten die Tage neben dösen auch mit spielen und toben. Über einen freundlichen, souveränen Ersthund im neuen Zuhause, der ihr die Eingewöhnung erleichtert, würde sie sich bestimmt freuen, denn in den Videos sieht man, dass Taina zwar neugierig, aber doch (noch) recht ängstlich ist. So sehr, dass sie sich hinter ihrer Schwester Tea versteckt und dort in Deckung geht.

 

Das Traurige ist, dass die Welpen im Tierheim viel zu wenig Kontakt zu Menschen haben, der besonders in den ersten Lebenswochen und -monaten so wichtig wäre. Denn in einem großen Tierheim wie dem in Dobrich bleibt den Mitarbeitern leider keine Zeit, sich um die einzelnen Hunde zu kümmern wie diese es bräuchten. 

 

Außer dem Tierheim kennen die Schwestern bisher noch nichts. Das Leben in einer Wohnung wird Taina fremd sein, sie ist noch nicht stubenrein und läuft noch nicht an der Leine. Sie kennt weder Straßenverkehr noch die Geräusche, die Haushaltsgeräte produzieren. Interessenten müssen sich darüber bewusst sein, dass Taina bei Null anfängt und man ihr viel Geduld und Einfühlungsvermögen entgegenbringen sollte. Dafür wird man sich über jeden kleinen Fortschritt freuen können, denn es macht Spaß, Hunden bei ihrer Entwicklung zuzusehen, auch, wenn mal ein kleiner Rückschritt dabei sein sollte.

 

Taina ist gechipt und geimpft. Sobald sie kastriert ist, darf sie ausreisen. Wir hoffen, dass das Blatt der süßen Hündin sich bald wendet und sie IHR Zuhause findet!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere niedliche Taina haben, füllen Sie bitte unseren Interessenten-Fragebogen aus.

 

 

2. - 4. Juli 2022

 

 

4. - 7. Mai 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Unsere kleine, freundliche Akira wartet sehnsüchtig auf IHRE Menschen...

 

Ernie möchte im nächsten Schuljahr die Schulbank in Deutschland drücken!

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".