Skadi (weibl., geb. ca. August 2021) -

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

7. April 2022

 

Skadi wurde kastriert.

 

 

31. März 2022

 

Unsere Skadi ist ein Wirbelwind, fetzig, flink, fröhlich und immer guter Laune! Ein so glückliches Hündchen – trotz der widrigen Umstände, unter denen sie aufwachsen musste – macht wirklich Freude!

 

Skadi wurde etwa im August 2021 geboren. Wir können ihr Alter ziemlich genau auf sechs Monate schätzen, da ihr Zahnwechsel im Februar gerade abgeschlossen war. Sie kam mutterseelenallein von der Straße ins Tierheim in Schumen. Über den Verbleib ihrer Mutter oder auch ihre Vorgeschichte wissen wir leider nichts.

 

Die aufgeschlossene, junge Hündin hat eine Schulterhöhe von ca. 40 cm, dafür aber Energie für zwei! Sie ist sehr lieb, aufgeschlossen und anhänglich. Sobald wir ihren Auslauf betreten haben, klebte sie an uns! Auf den Fotos von ihrem ersten Spaziergang an der Leine kann man sehen, wie offen sie allem Neuen gegenübertritt. Sie ist ganz toll mitgelaufen und fand alles sehr spannend. 

 

Da Skadi so aktiv ist, wünschen wir uns eine sportliche Familie für sie, die sie körperlich und gerne auch geistig auslastet. Natürlich muss man damit langsam beginnen, denn Kondition kann Skadi im Tierheim in einem kleinen Auslauf leider keine aufbauen, dies sollte in ihrem Zuhause schrittweise angegangen werden.

 

Außer dem Leben im Freien kennt Skadi noch gar nichts: kein Haus von innen, keinen Staubsauger, Stubenreinheit – was ist das?, keine Grundkommandos. All das muss sie noch lernen und sollte von ihrer Familie liebevoll angeleitet werden.

 

Skadi ist übrigens in der nordischen Mythologie die Göttin der Jagd und des Winters, den die junge Hündin glücklicherweise gut überstanden hat. Nun hoffen wir, dass sie den Sommer schon nicht mehr im Tierheim verbringen muss, sondern im Kreise IHRER Menschen genießen darf!

 

Gechipt und geimpft ist sie und wird in Kürze kastriert.

 

Wenn Sie die aufgeweckte, quirlige Skadi aufnehmen möchten, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

5. März 2022

 

 

18. Februar 2022

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, wa sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".