Pippa (weibl., geb. ca. Februar 2022) - ist nicht mit der Princess of Wales verwandt, möchte aber zukünftig gerne ein bisschen königlich leben.

 

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

25. Oktober 2022

 

Unsere hübsche Pippa, die ungefähr im Februar 2022 geboren wurde, kam schon mit 12 Wochen ins Tierheim in Dobrich, nämlich genau am 20. Mai. Es ist kein schöner Ort für einen Welpen, aber besser, als auf der Straße zu leben und sich durchschlagen zu müssen. Jetzt haben wir Herbst und sie hatte in all den Monaten nicht die Möglichkeit, die große Welt außerhalb kennenzulernen. In ihrem neuen Zuhause, von dem wir hoffen, dass sie es bald bekommen wird, muss sie dann viel lernen. Pippa kennt nichts, nothing, nada. 

 

Es wird auf jeden Fall Geduld und Zeit brauchen, ihr all das zu zeigen und nahezubringen, was "Hund" so braucht, um in unserer so anspruchsvollen Welt glücklich zu werden. Wir wissen jedoch aus Erfahrung, dass auch sie unter kompetenter Anleitung das lernen wird. Sie wäre die erste, die es nicht schafft. Selbstverständlich stehen wir der neuen Familie immer sehr gerne mit Rat und Tat zur Seite. Nach einer gewissen Eingewöhnungszeit empfehlen wir unbedingt den Besuch einer guten Hundeschule.          

 

Pippa hat in den ersten Wochen offenbar keine schlechten Erfahrungen mit Menschen machen müssen, denn sie ist sehr freundlich und offen. Die Familie sollte outdoor erprobt sein und aktiv, denn genau das ist Pippa. Sie möchte körperlich und geistig ausgelastet werden. Was gibt es Schöneres, als an Regentagen gemeinsam mit seinem Vierbeiner durch den Wald zu stromern, den ganz besonderen Geruch des Waldes bewusst wahrzunehmen und - möglicherweise niemanden sonst zu treffen. An solchen Tagen ist meist nur der harte Kern unterwegs. :-)

 

Pippa ist sehr gut sozialisiert und versteht sich bestens mit den anderen Hunden, mit denen sie in einem großen Auslauf zusammenlebt. Gerne darf auch ein anderer Hund in der Familie leben, der Pippa gerade am Anfang viel beibringen kann und ihr die Eingewöhnung erleichtert. Hunde orientieren sich schnell aneinander und lernen manches allein durch Beobachten, natürlich auch Blödsinn. Wie bei Kindern geht das am schnellsten. :-)    

 

Pippa ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit für das Abenteuer "richtiges Leben". Sie kann zu jeder Zeit ausreisen. Unsere Transporte starten alle vier, fünf Wochen, so dass Sie gar nicht lange auf sie warten müssen.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere liebe Pippa haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

10. Oktober 2022

 

 

20. September 2022

 

 

13. August 2022

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".