Nila (weibl., geb. ca. April 2021) - wurde mit ihren Schwestern Netty und Nala in der Hundeklappe entsorgt

 

17. September 2022

 

Die süße Nila (geb. ca. April 2021) sticht einem vielleicht nicht sofort ins Auge, aber sie kann richtig punkten!

 

Inzwischen lebt der arme Schatz schon fast ein Jahr im Tierheim in Dobrich, in das sie über die gut bekannte Hundeklappe „Einlass“ fand… Anonym entsorgt, gemeinsam mit ihren Schwestern Nala und Netty, wobei Netty sich gerade gestern auf den Weg nach Deutschland machen durfte!

 

Nila ist mit ihren angenehmen 38 cm und 13 kg ein liebenswerter Wonneproppen auf kurzen Beinchen. Anfangs war ihr alles etwas viel und sie zeigte sich ziemlich zurückhaltend, aber bei unserem Aufenthalt im Mai war sie schon aufgetaut und kam von sich aus auf uns zu. Allerdings legte sie umgehend den Rückwärtsgang ein, wenn einige „stärkere“ Hunde sich vordrängeln oder sie verjagen wollten. Sobald es ruhiger wird, traut Nila sich vor und kommt dann gern zu uns.

 

So können wir sagen, dass sie eine eher ruhige Hündin ist und defensive Züge an den Tag legt. Ärger geht sie aus dem Weg. Das Zusammenleben mit Artgenossen kennt sie und beherrscht die Hundesprache einwandfrei.

 

Es wird durchaus auch mal gespielt und getobt, aber für ihr junges Alter ist Nila wirklich ein ruhiges Mädchen. Ihr angenehmes Wesen nimmt einen sofort für sie ein und sie bringt ganz viele tolle Eigenschaften und viel Entwicklungspotenzial mit.

 

Leider hat unser Wonneproppen bisher noch nichts außerhalb der begrenzten Tierheimwelt kennengelernt und hat einiges aufzuholen. Wir sind uns aber sicher, dass sie bei geduldigen Menschen, die ihr Zeit geben und die nötige Sicherheit vermitteln, schnell Fortschritte machen wird. Ein freundlicher Ersthund im Zuhause würde ihr sicherlich auch gut tun und bei der Eingewöhnung helfen, aber sie wird auch lernen, sich an ihren Menschen zu orientieren.

 

In einem Haushalt hat sie noch nie gelebt, so dass sie alles von Stubenreinheit über ihr fremde Geräusche bis hin zum Laufen an Geschirr und Leine erst noch (kennen)lernen muss. 

 

Nila hat eine leichte Fehlstellung ihrer Vorderfüßchen, die ihr aber keine Schwierigkeiten bereiten. Aufgrund dessen sehen wir sie aber nicht dauerhaft als Jogging-Partnerin oder neben dem Fahrrad herlaufen. Möglicherweise wird sie früher als nicht vorbelastete Hunde Schmerzmittel benötigen. Ausgiebige Spaziergänge, Toben mit anderen Hunden, ein wenig Kopfarbeit, all das würde ihr aber viel Spaß machen! Wichtig wäre für Nila in jedem Fall, dass sie auch nach einer Vermittlung weiterhin regelmäßig Kontakt zu anderen Hunden hat.

 

Wir hoffen nun, dass die freundliche, liebenswerte Nila bald entdeckt wird und ihr Ausreiseticket bekommt! Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und könnte jederzeit auf den Transporter nach Deutschland springen!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Nila haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

7. Mai 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

24. - 25. Februar 2022

 

 

11. Februar 2022

 

Unsere kleine Nila (geb. ca. April 2021) ist eine süße, liebenswerte, junge Hündin, die im Oktober 2021 gemeinsam mit ihren Schwestern Netty und Nala in der Hundeklappe des Tierheims in Dobrich „entsorgt“ wurde. Vermutlich unerwünschter Nachwuchs, den man lieber einfach „über den Zaun wirft“ anstatt die Mutterhündin kastrieren zu lassen… Und es ist bekannt, dass seit Jahren im Tierheim in Dobrich kostenlose Kastrationen angeboten werden.

 

Die drei Schwestern waren anfangs in einem kleinen Auslauf des Tierheims untergebracht. Inzwischen dürfen sie tagsüber auch schon mal mit den größeren Hunden im großen Auslauf herumrennen und diesen erkunden, aber nachts geht die Sicherheit vor und die kleinen Damen werden wieder in ihren kleinen Auslauf gesperrt.

 

Wenn Nikolai kommt, freut Nila sich und ihr kurzes Schwänzchen steht vor lauter Aufregung gar nicht mehr still! Sie ist aber so bescheiden und zurückhaltend, dass sie eher in der zweiten Reihe steht und in der großen Hundegruppe eigentlich gar keine Chance hat, gestreichelt zu werden. Wenn sie aber an der Reihe ist und doch mal vorne stehen darf, genießt sie die Streicheleinheiten auch, wenn auch noch ein wenig vorsichtig. Fremden Menschen gegenüber verhält sie sich noch sehr zurückhaltend.

 

In einem Zuhause, wenn regelmäßig enger Kontakt zum Menschen besteht, wird sie schnell Fortschritte machen. Dort muss sie sich auch nicht gegen Dutzende von größeren, stärkeren Hunden durchsetzen.

 

Außerhalb der begrenzten Tierheimwelt kennt Nila noch nichts oder zumindest nicht viel. In einem Zuhause wird sie bei Null anfangen und sollte mit Geduld und Einfühlungsvermögen an alles ihr Fremde herangeführt werden. Haushaltsgeräusche, Lärm, Verkehr, das Laufen an Geschirr und Leine – all das wird neu für sie sein.

 

Dafür kennt sie die Hundesprache aber aus dem Effeff und ist sehr gut mit ihren Artgenossen sozialisiert. Das Leben in der Gruppe ist für kleine Hunde so wichtig, damit sie die Regeln kennenlernen, die in Hundegruppen gelten. Bisher zeigt sie sich wie auch ihre Schwestern als eher ruhige Hündin, aber wir denken, wenn sie erst einmal in einem Zuhause angekommen und das Eis gebrochen ist, könnte sie auch ein wenig mutiger werden. Denn immerhin gibt es da draußen ja sooooo viel zu entdecken!

 

Nila ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihr EU-Reise-(Impf-)Pass liegt bereit, ihr fehlt nur noch das Ticket nach Deutschland!

 

 

2. Februar 2022

 

 

1. Februar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

30. Oktober 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Brandi liebt den Menschen so sehr, dass sie am liebsten dauerhaft an seiner Seite wäre. Sie wünscht sich nichts sehnlicher als das Tierheim zu verlassen.

 

Nubia ist leider im Tierheim aufgewachsen, dafür aber sehr offen und bereit die Welt zu entdecken. Wer nimmt sie dabei an die Pfote?

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Hier finden Sie alle Vorstellungs-Clips unserer Herzenshunde

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".