Nala (weibl., geb. ca. April 2021) - sanftmütiges Schneeweißchen mit beigen Akzenten

 

10. - 11. Oktober 2022

 

 

8. Oktober 2022

 

Mit einem kleinen bisschen Fantasie kann man auf Nalas Kopf ein Herz erkennen – weiß auf beige. Und so ein Herz ist ja bekanntlich das Symbol für die Liebe. Davon hat die junge Hündin in ihrem ersten Jahr viel zu wenig bekommen. Und ist mehr als bereit, ihren Nachholbedarf zu stillen.

 

Sie kam im Oktober 2021 mit ihren Schwestern ins Tierheim in Dobrich. Eine von den dreien ist schon in Deutschland auf Pflegestelle, die anderen warten seither geduldig auf Interessierte. Und gerade bei Nala (geb. ca. April 2021) wird es immer dringender, denn sie zieht sich immer mehr zurück. Manchmal kommt sie gar nicht mehr aus der Hundehütte in ihrem großen Auslauf heraus. Es ist also wirklich Zeit, dass die „Blondine“ ein richtiges Zuhause findet.

 

Da sie immer noch ehr schüchtern ist, sehen wir sie eher in ländlicher Umgebung oder vielleicht am Rand einer Kleinstadt. Zu viel Trubel könnte sie zusätzlich verunsichern. In ruhigem Umfeld und mit etwas Geduld kann die 45 Zentimeter große Hündin dann alles lernen, was zu einem Hundeleben dazugehört: Spaziergänge mit Halsband und Leine, bei denen man Fahrrädern, Elektro-Scootern, Bussen und Autos begegnet. Abende mit Gästen, lauter Musik und Geschirrgeklapper. Alles Neuland, alles machbar.

 

Zur Unterstützung empfehlen wir immer gerne den Besuch einer Hundeschule. Hier erhält man nicht nur nützliche Tipps, sondern kann sich auch mit Gleichgesinnten austauschen, findet Gassibegleitungen und die Hunde haben die Möglichkeit, sich mit Artgenossen auszutoben. In der Regel ist das ein echter Hauptgewinn. Neben den üblichen Starterangeboten gibt es in den meisten Fällen auch Kurse, die auf die Fähigkeiten der Vierbeiner abgestimmt sind. Die Sportlichen können Frisbee-Scheiben fangen, die Nasenexpert:innen (also eigentlich alle) finden Dummies oder trailen eine versteckte Person. Spannend für die Menschen zu sehen, was ihre Haustiere so drauf haben und für die Hunde eine artgerechte Auslastung.

 

Nala würde sich ganz sicher freuen, über gemeisterte Aufgaben Selbstbewusstsein zu tanken und andere Hunde zu treffen. Sie versteht sich mit allen und jedem. Ihren Auslauf teilt sie mit Artgenossen unterschiedlichster Größe und versteht sich mit allen ausgezeichnet. Naja, außer wenn es um ihr Futter geht. Das hätte sie schon gerne für sich allein. Aber das muss nicht so bleiben. Mit konsequentem Training gehört das zum Schnee von gestern.

 

Die sanftmütige Hündin fällt mit ihren 11 Kilo gar nicht ins Gewicht und wäre gern Ihre treue Begleiterin. Sie trägt nicht nur ein Herz auf dem Kopf, sondern hat auch eines zu verschenken. Sie wartet gechipt, geimpft und kastriert auf ihr Geschenk zu Weihnachten: Ihre Bewerbung. Haben Sie Lust, der jungen Hündin die Gelegenheit zu geben, sich an Ihrer Seite zu entfalten? Nala ist zu allem bereit.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere noch etwas schüchterne Nala haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

18. - 21. September 2022

 

 

7. Mai 2022

 

 

6. Mai 2022

 

 

24. - 25. Februar 2022

 

 

12. Februar 2022

 

Die ruhige und noch ziemlich zurückhaltende Nala (geb. ca. April 2021) hatte keinen guten Start ins Leben. Vermutlich wurde sie auf der Straße oder auf einem Hof geboren – unerwünschter Nachwuchs, dessen man sich bequem per Hundeklappe im Tierheim in Dobrich entledigen kann… Dies geschah still und heimlich im Oktober 2021… Wenigstens war Nala nicht alleine, sondern wurde gemeinsam mit ihren Schwestern Netty und Nila dort „ausgesetzt“.

 

Wie man sich vorstellen kann, waren die drei völlig durch den Wind und sind immer noch ein wenig schüchtern. Das kann man ihnen bei einem so traurigen Start ins Leben aber auch nicht verdenken.

 

Anfangs waren die drei Schwestern in einem kleinen Auslauf des Tierheims untergebracht. Inzwischen dürfen sie tagsüber auch schon mal mit den größeren Hunden im großen Auslauf herumrennen und diesen erkunden, aber nachts geht die Sicherheit vor und die kleinen Damen werden wieder in ihren kleinen Auslauf gesperrt.

 

Zu Nikolai, den sie kennt, kommt sie mittlerweile, wenn er auf sie zugeht und sie ruft. Sie leckt vorsichtig seine Hand und lässt sich anfassen. In einem Zuhause, in dem ein enger Kontakt zu ihren Menschen möglich ist, wird Nala sich öffnen und Vertrauen fassen. Die Mitarbeiter im Tierheim geben ihr Bestes, aber bei etwa 200 Hunden ist es leider nicht möglich, jedem die Aufmerksamkeit zuteil werden zu lassen, die er benötigen würde.

 

Nala kennt außerhalb ihrer sehr begrenzten Tierheimwelt noch nichts, weder das Leben in einem Haus noch das Spazieren gehen an Halsband und Leine. Fremde Geräusche, fremde Menschen, fremde Hunde, all das könnte sie anfangs erschrecken und zurückweichen lassen. Aber unter liebevoller und souveräner Anleitung wird sie diese Herausforderungen gemeinsam mit ihren Menschen an ihrer Seite meistern!

 

Mit ihren Artgenossen kommt sie dafür wunderbar aus, denn sie wurde von klein mit ihnen sozialisiert. Zuerst das enge Zusammenleben mit ihren Schwestern und inzwischen muss sie sich auch in der großen Hundegruppe zurechtfinden. Die Hundesprache beherrscht sie einwandfrei! 

 

Wir sehen Nala eher in einem ländlichen Umfeld und nicht so sehr im Zentrum einer Großstadt. Stadtrand mit viel Grün und nicht allzu viel Verkehr wäre sicher auch möglich. Ein Ersthund, an dem Nala sich besonders in der Anfangsphase orientieren könnte, wäre kein Problem.

 

Die liebe, junge Hündin ist gechipt, geimpft, kastriert und bereit, auf den nächsten Transporter nach Deutschland zu springen. Ihren Impfpass hält sie dafür schon bereit!

 

 

3. Februar 2022

 

 

2. Februar 2022

 

 

30. Oktober 2021

 

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

Die süße Ferry ist die letzte von vier Schwestern, die noch im Tierheim wartet. Wir wünschen ihr so sehr, dass auch sie bald nach Deutschland ausreisen darf!

 

Unsere sehr anhängliche Lory sucht DRINGEND ein Zuhause, denn sie leidet im Tierheim. Sie möchte gern mehr Zeit an der Seite ihres Menschen verbringen!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".