Nabia (weibl., geb. ca. Mai 2021) - Leberwurstpaste sollte vor ihrem Einzug ausreichend vorhanden sein...

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

19. Januar 2022

 

Nabia wurde heute kastriert.

 

 

21. Dezember 2021

 

Unsere kleine Nabia, die ungefähr im Mai 2021 geboren wurde, kam schon im zarten Alter von wenigen Wochen in unser Tierheim in Schumen. Glück im Unglück kann man sagen, aber dadurch sind ihr jegliche Außenreize fremd. Sie konnte in dieser Zeit nur ihre kleine Tierheimwelt entdecken und kennenlernen. An ein Leben in einem Haus, an Straßenverkehr, an Alltagsgeräusche und vieles mehr muss man sie behutsam und geduldig heranführen.

 

Anfangs sollte man nicht all zu viel von Nabia erwarten, wichtig sind Zeit und natürlich klare Strukturen und Regeln. Ein Hund braucht das, um Sicherheit zu gewinnen und Vertrauen aufbauen zu können.

 

Der Vorteil des Tierheimlebens besteht aber darin, dass all unsere Hunde und natürlich auch Nabia die Hundesprache perfekt beherrschen. Sie ist absolut verträglich mit ihren Artgenossen und deshalb dürfte auch ein Hund in der Familie vorhanden sein. Souverän sollte er sein, damit Nabia sich an ihm orientieren kann. Unseren Erfahrungen nach lassen sich junge und schüchterne Hunde meist auch noch gut mit Katzen vergesellschaften und gewöhnen sich an die Samtpfoten. Sehr häufig haben unsere Interessenten neben Hunden auch Katzen. Ein bisschen Know-How ist selbstverständlich Voraussetzung. 

         

Nabia ist eine sehr liebe Hündin, allerdings noch etwas ängstlich in neuen Situationen. Eine solche erlebte sie bei ihrem ersten Ausflug vor das Tierheim. Leine und Halsband waren ihr ebenso suspekt wie die neue Umgebung, aber unser Zaubermittel Leberwurstpaste lockte sie aus der Reserve und sie folgte der Tube aufgeregt. Somit war der erste Kurztrip für sie positiv besetzt.  :-)

 

Für Nabia wünschen wir uns eine nette und geduldige Familie; Kinder sollten mindestens im Teeniealter sein. Eine ländliche Umgebung wäre super, denn mit einem Neustart in einer großen und lauten Stadt wäre sie absolut überfordert. 

 

Nabia ist gechipt, geimpft und wird vor der Ausreise noch kastriert. Vielleicht dürfen wir ja ihr Ticket schon für Februar 2022 schon reservieren.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Nabia haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

6. Dezember 2021

 

 

2. Dezember 2021

 

 

20. Oktober 2021

 

 

10. September 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

Pedro ist schon über ein Jahr und fast genauso lange im Tierheim. Warum können wir nicht verstehen, denn er ist ein absolut liebenswertes, süßes Kerlchen. Wir finden, es ist an der Zeit, dass Pedro sein Ausreiseticket bekommen. Sie auch?

 

Unsere süße Tiffy ist eine vorsichtige, aber lebensfrohe Hündin, die gerne mit anderen Hunden spielt. Ihre Freundin ist schon vor einiger Zeit ausgereist, Tiffy blieb zurück. Wir hoffen nun, dass sie schnell entdeckt wird und in Deutschland neue Hundefreunde findet!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".