Monita (weibl., geb. ca. März 2021) - ist bereit, die Welt außerhalb der Tierheim-Mauern zu entdecken!

 

19. - 21. September 2022

 

 

6. - 8. Mai 2022

 

 

24. - 25. Februar 2022

 

Die pfiffige Monita hat aktuell eine Schulterhöhe von ca. 45 cm.

 

 

1. Februar 2022

 

 

22. Januar 2022

 

Monita (geb. ca. März 2021) ist eine hübsche, junge Hündin, die schon als kleiner Mini-Welpe Ende August 2021 zusammen mit ihrer Schwester Manila ins Tierheim in Dobrich kam. Vermutlich wieder einmal unerwünschter Nachwuchs, den man ganz einfach im Eingangsbereich des Tierheims „entsorgt“ hatte…

 

Leider hat Monita bisher außerhalb des Tierheims nichts kennenlernen können, aber sie ist jugn genug, um alles nachzuholen, was sie bisher verpasst hat. Leider kennen wir sie noch nicht persönlich, aber auf dem Video sieht man, dass sie sehr freundlich und recht offen ist. Zumindest Nikolai gegenüber, den sie aus dem Tierheim kennt. Es ist möglich, dass sie Fremden gegenüber anfangs etwas zurückhaltend ist, aber sie wird mit Sicherheit schnell auftauen.

 

Da Monita nicht nur mit Manila, sondern mit vielen anderen Hunden aufgewachsen ist und nun im großen Auslauf zusammenlebt, ist sie sehr gut mit ihren Artgenossen sozialsiert. Die Hundesprache beherrscht sie einwandfrei und freut sich über engen Kontakt zu anderen Hunden. Auch beim Dösen suchen die Hunde oft die Nähe eines Kameraden.

 

Das Leben in einem Haus kennt die liebe Hündin noch nicht, aber sie wird sich schnell einleben, an alles Neue gewöhnen und die Regeln lernen. Vielleicht hilft ihr eine gute Hundeschule dabei oder womöglich ein Ersthund, der schon im Haushalt lebt?

 

Monita ist gechipt, geimpft und kastriert. Ihrer Ausreise steht also nichts mehr im Wege.

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Monita haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

18. Januar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

13. November 2021

 

 

24. September 2021

 

Monita mit Manila.

 

 

1. September 2021

 

Wir suchen GANZ DRINGEND eine Pflegestelle oder Endstelle in einem katzenlosen Haushalt für unseren Nuts/Otis.

 

Die Katze leidet sehr unter ihm und zieht sich immer mehr zurück. Wer kann hier kurzfristig helfen?

 

             * * * * *

 

"Notfelle" der Woche

 

Lala war als Welpe ziemlich vorsichtig, hat sich aber toll entwickelt und geht jetzt von sich aus in Kontakt mit uns. Ihr größter Weihnachtswunsch ist ein eigenes, liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend!

 

Fyna ist zu einem unserer Notfälle geworden, weil sie versucht, aus ihrem Auslauf zu klettern. Das ist in einem großen Tierheim sehr gefährlich. Wir hoffen, dass sie schnell ausreisen und das Leben in Deutschland kennenlernen darf! 

 

Katze Minu sucht ein neues Zuhause, da ihre Familie auswandern wird. Sie ist es gewohnt, Freigang zu haben und ist gern mit Herrchen, Frauchen und den Hunden kleine Runden Gassi mitgelaufen.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".