Mishka (weibl.) und ihre 5 Geschwister (männl. und weibl., geb. ca. April 2017) - sucht dringend ein liebevolles Zuhause

 

18. Januar 2018

 

Heute wurde Mishka ausgeführt, d.h. der Versuch wurde unternommen. Die zarte Hündin ist einfach noch zu sehr von Ängsten geplagt und noch nicht bereit, an der Leine zu laufen. Man wird viel Zeit und Geduld benötigen, bis Mishka mehr Sicherheit bekommt und Vertrauen fasst.

 

Dafür sucht sie souveräne Menschen, die ihr die Sicherheit geben, die sie braucht und die sie langsam an alles Neue heranführen. Toll wäre auch ein souveräner Ersthund, an dem Mishka sich orientieren könnte.

 

Die klein bleibende Hündin ist in ihrem Wesen sehr zurückhaltend, kommt prima mit anderen Hunden aus und geht jedem Ärger aus dem Weg.

 

Sie ist gechipt, geimpft und kastriert und kann jederzeit ausreisen!

 

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause haben oder eine Pflegestelle für die kleine Hündin anbieten können, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

30. September 2017

 

Mishkas Geschwister wurden alle 5 schon vermittelt - sie konnte seinerzeit leider nicht ausreisen, weil sie die kleinste und schwächste war. Zu dem Zeitpunkt, als ihre Geschwister ihre Pflegestelle verlassen durften, war Mishka gesundheitlich noch zu angeschlagen.

 

Mittlerweile ist sie wieder vollkommen genesen und wartet im Tierheim in Schumen auf einfühlsame und verständnisvolle Menschen.

 

 

21. August 2017

 

Mishka kam für ihre Impfung ins Tierheim.

 

16. August 2017

 

 

Welpe 6 - Mishka (f.)

 

Juni 2017

 

 

Welpe 1 - Wulfa (f.)

 

27. Juli 2017

 

 

14. Juni 2017

 

 

Welpe 2 - Zorro (m.)

 

27. Juli 2017

 

 

14. Juni 2017

 

 

Welpe 3 - Kringa (f.)

 

27. Juli 2017

 

 

14. Juni 2017

 

 

Welpe 4 - Dobra (f.)

 

27. Juli 2017

 

 

14. Juni 2017

 

 

Welpe 5 - Gringo (m.)

 

27. Juli 2017

 

 

14. Juni 2017

 

 

22. Mai 2017

 

Die sechs Welpen leben auf einer Pflegestelle im Hof. Der Infektionsdruck ist dort viel geringer als im Tierheim. Bitte drücken Sie die Daumen, dass die Kleinen durchkommen!

 

 

Notfall der Woche 

 

Letti, unsere so liebe und sanfte Hündin, sucht dringend ein Zuhause. Sie ist vollkommen erblindet und sollte das Tierheim so bald wie möglich verlassen!

 

 

Henry würde so gerne dem Stress im Tierheim entkommen und ein eigenes, weiches Körbchen haben.

Wer gibt diesem bescheidenen Senior die Chance, endlich auch mal die schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen?

 

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152



BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 

 

So können Sie auch helfen

 

Durch jede Bestellung in diversen Online-Shops über boost entsteht eine Spende, die Sie keinen Cent kostet.



Grund zur Hoffnung e.V.

 


 



Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".