Mikey (männl., geb. ca. Oktober 2021) - ein aufgeweckter und fröhlicher kleiner Floh, bereit dazu, endlich die große Welt zu entdecken.

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

* * *

 

6. Mai 2022

 

 

6. April 2022

 

Der quietschfidele Mikey hat seinen Weg am 9. Dezember 2021 im Alter von wenigen Wochen ins Tierheim in Dobrich gefunden. Sein Geburtsdatum wird auf Oktober 2021 geschätzt. Wo er geboren wurde oder seine ersten Lebenswochen verbracht hat, wissen wir leider nicht.

 

Was wir aber wissen ist, dass Mikey ein fröhlicher, vergnügter Welpe ist, der sich sehr offen und aufgeschlossen zeigt. Wenn wir den Auslauf betreten, den er mit Lala und Latina teilt, ist er sofort da und sucht den Kontakt mit uns Menschen. Wir denken, dass er sich schnell in einem Zuhause einleben wird, auch, wenn er das Leben in einem Haus noch nicht kennt. Als junger Hund muss er es erst lernen, stubenrein zu werden, Haushaltsgeräusche kennenlernen sowie das Laufen an Geschirr und Leine. Auch junge Hunde möchten sich beschäftigen und müssen ausgelastet werden, dass sie im Haushalt auch mal etwas anknabbern bleibt in den meisten Fällen nicht aus. Darüber sollte man sich im Klaren sein…

 

Für eine positive Entwicklung eines Hundes ist es wichtig, dass er in jungem Alter so viel wie möglich kennenlernt, viele neue Eindrücke sammeln und verarbeiten kann. Diese Möglichkeit haben Welpen, die im Tierheim aufwachsen, leider nicht. Dafür lernen sie aber ein sehr gutes Sozialverhalten, da sie den ganzen Tag mit ihren Artgenossen zusammen sind. Spielen, toben und auch mal raufen kommt dabei nicht zu kurz. 

 

So süß junge Hunde auch sind, die Arbeit und Verantwortung, die man mit der Adoption eines Welpen annimmt, dürfen nicht unterschätzt werden. Auch ein Hund kommt in die Pubertät, in der man umso konsequenter sein und ihn erziehen muss. Dies hält die eine oder andere Herausforderung bereit. Wenn man dran bleibt und gut mit seinem Hund arbeitet, wird man in jedem Fall später dafür belohnt. Wir weisen hier besonders daraufhin, weil wir es immer wieder erleben, dass es in der Pubertät heißt, der Hund sei schwierig, stur oder „verhaltensauffällig“, dabei ist die Pubertät eine völlig normale und natürliche Entwicklungsphase wie sie Jugendliche auch durchleben. Hunde testen wie Menschen auch ihre Grenzen aus. :- )

 

Mikey ist (aus-)reisebereit, denn er ist gechipt, geimpft und kastriert. Wir wünschen dem aufgeweckten Kerlchen, dass er schnell entdeckt wird und bald die Straßen in Deutschland „unsicher“ machen darf!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unseren quirligen Mikey haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

22. März 2022

 

 

25. - 26. Februar 2022

 

 

Dezember 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Ory ist von klein auf im Tierheim - ihr größter Wunsch zu ihrem 1. Geburtstag: ein eigenes Zuhause! Ory soll endlich aufholen dürfen, was sie in ihren ersten Lebensmonaten verpasst hat...

 

Bruno ist kein ganz junger Hüpfer mehr und hat schon einiges mitgemacht, zu seinem Glück ist er aber im Tierheim in Schumen gelandet, wo er nun darauf wartet, entdeckt zu werden.

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".