Manila (weibl., geb. ca. März 2021) - wurde als Welpe gemeinsam mit ihrer Schwester im Tierheim "entsorgt"

 

6. Mai 2022

 

 

25. Februar 2022

 

 

23. Januar 2022

 

Manila ist eine süße, junge Hündin von einem knappen Dreiviertel Jahr (geb. ca. März 2021). Ende August 2021 wurde sie gemeinsam mit ihrer Schwester Monita im Eingangsbereich des Tierheims in Dobrich ausgesetzt. Von der Mutter keine Spur – so konnte sie unglücklicherweise auch nicht kastriert werden und wird mit ziemlicher Sicherheit schon den nächsten Nachwuchs haben…

 

Bisher kennen wir Manila nicht persönlich, aber sie soll eine sehr liebe Junghündin sein, die jedoch noch ein wenig Vertrauen fassen muss. Im Video sieht man, dass sie sich eher im Hintergrund aufhält und etwas zurückhaltneder als Monita ist. Wichtig ist in jedem Fall, dass mögliche Interessenten Geduld und Einfühlungsvermögen mitbringen und am Anfang keinerlei Erwartungen an Manila stellen, denn außerhalb des Tierheims hat sie noch nicht viel oder nichts kennenlernen können.

 

Das Leben in einem Haushalt ist ihr fremd und alles wird neu sein. Aber Manila ist so jung und wird sich nach einer Eingewöhnungsphase an alles Neue gewöhnen. Auch das Laufen an Halsband oder Geschirr und Leine kennt sie noch nicht und wird ein wenig Training benötigen. Besonders in der ersten Zeit hilft es den Hunden, wenn die Spaziergänge mit anderen Hunden zusammen stattfinden, an denen sie sich orientieren können. Mit Artgenossen ist die liebe Hündin sehr gut verträglich, da sie von klein auf in einer gemischten Hundegruppe gelebt und die Hundesprache von der Pike auf gelernt hat.

 

Manila ist gechipt, geimpft und kastriert. Einer Ausreise steht nichts im Wege, sobald sie entdeckt wird! Vielleicht von Ihnen?

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere süße Manila haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

18. Januar 2022

 

 

15. Januar 2022

 

 

13. November 2021

 

 

24. September 2021

 

Manila mit Monita.

 

 

1. September 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Gisi ist eine wirklich süße Junghündin, die sich gut mit ihren Artgenossen versteht. Sie ist leider im Tierheim aufgewachsen, nun aber bereit für ein neues Abenteuer! 

 

Luny ist die letzte von fünf Geschwistern, die noch auf ihre Familie wartet. Alle anderen inklusive ihrer Mutter durften schon ausreisen. Nun wartet nur Luny noch auf ihr Glück!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".