Kaylee (weibl., geb. ca. Juni 2021) - das kleine Schätzchen hat große Entwicklungsschritte gemacht

 

Welpen sind süß! Welpen bringen sehr viel Freude ins Haus, sind gleichzeitig aber auch mit sehr viel Arbeit verbunden und fordern Adopanten sehr. 

 

Erfahrungsgemäß benötigen Welpen im Vergleich zu erwachsenen Hunden eine längere Zeit, stubenrein zu werden. Man muss sie liebevoll, aber konsequent erziehen und sie behutsam an viele Außenreize heranführen. Man darf die Arbeit mit Welpen und die Verantwortung diesen kleinen Hunden gegenüber nicht unterschätzen, weshalb wir Welpen nicht an Familien mit Säuglingen oder Kleinkindern vermitteln.  

 

Sie bekommen mit einem Welpen letztendlich ein weiteres „Kind“ ins Haus, dem man gerecht werden muss.

 

 

5. April 2022

 

Unsere Kaylee ist ein niedliches Hundemädchen von gerade einmal 38/39 cm Schulterhöhe. Ausgewachsen ist sie mit zehn Monaten noch nicht, aber sie wird wohl eine kleine Hündin bleiben.

 

Kaylee kam, wie viele andere Welpen auch, im Sommer 2021 als kleines Würmchen mutterseelenallein ins Tierheim in Schumen. Sie hat dort andere Welpen getroffen, mit denen sie spielen und kuscheln konnte, aber es wurde auch gerauft und das ist als kleiner Hund in einer großen Gruppe nicht immer leicht. Trotzdem ist Kaylee sehr gut sozialisiert und mit ihren Artgenossen sehr verträglich.

 

Die kleine Hündin (geb. ca. Juni 2021) hat sich in den vergangenen Monaten wirklich toll entwickelt, denn sie ist aufgetaut und recht aufgeschlossen geworden. An der Leine läuft sie schon mutig mit und hat sogar Spaß daran, draußen unterwegs zu sein. Ein wenig Sicherheit darf sie noch gewinnen, dann wird die Freude an regelmäßigen Spaziergängen und am Sammeln neuer Eindrücke nur noch größer werden. 

 

Worauf wir aber immer wieder hinweisen müssen ist, dass Kaylee das Leben in einem Haus und einer Familie fremd ist. Sie kennt weder Haushalts- noch Verkehrsgeräusche, ist noch nicht stubenrein und kann noch nicht alleine bleiben. An all das sollte sie behutsam und mit Geduld herangeführt werden. Sie ist noch so jung und wird alles lernen, aber man sollte anfangs nicht zu viel von ihr erwarten und sie nicht überfordern.

 

Sie ist eine lustige Hündin, die Menschen mag und ein wenig zurückhaltend, nach einer kurzen Aufwärmphase aber offen gegenübertritt. Wir sind uns sicher, dass man viel Spaß mit Kaylee haben wird, wenn sie erst einmal angekommen ist!

 

Unser freundliches Hundemädchen ist gechipt, geimpft, kastriert und wir wünschen ihr, dass sie das Tierheim lieber früher als später verlassen darf!

 

Wenn Sie ein schönes Zuhause für unsere fröhliche Kaylee haben, füllen Sie bitte unser Bewerbungsformular aus.

 

 

6. März 2022

 

 

1. - 2. März 2022

 

 

2. Februar 2022

 

Kaylee wurde heute kastriert.

 

 

30. Dezember 2021

 

Unsere Kaylee (geb. ca. Juni 2021) ist ein niedliches Hundemädchen, das kann man nicht verleugnen. Und sie hat in den letzten Wochen große Entwicklungsschritte gemacht, denn im September, als wir im Tierheim in Schumen zu Besuch waren, stand sie immer hinten an. Sie war eine der Kleinen in der Hundegruppe und nahm eher eine rangniedrige Position ein.

 

Wenn wir uns aber die aktuellen Fotos ansehen, wirkt sie ganz verändert. Bei ihrem ersten Spaziergang an Halsband und Leine zeigt sie sich recht offen und ziemlich mutig. Wir waren ganz erstaunt und positiv überrascht, dass sie schon beim ersten Mal so gut mitgelaufen ist.

 

Trotzdem darf dies nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie nichts außerhalb des Tierheims kennengelernt hat, da sie schon als kleines Würmchen ins Tierheim in Schumen kam und dort leider aufwachsen musste. Es ist ganz wichtig, dass man Kaylee Zeit zugesteht, um anzukommen und sich langsam an alles Neue zu gewöhnen. Mit ihren Artgenossen kommt sie sehr gut klar, denn sie ist in der Hundegruppe groß geworden.

 

Kaylee ist gechipt und geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. Sie könnte im Februar 2022 ausreisen.

 

 

22. Dezember 2021

 

 

20. Oktober 2021

 

 

10. September 2021

 

 

27. August 2021

 

 

"Notfelle" der Woche

 

 

Rudolf wurde mit 14 Jahren im Tierheim zurückgelassen. Er hat dort sehr gelitten und befindet sich nun auf einer Pflegestelle. Rudolf sucht dringend nach einem liebevollen Seniorenruhesitz mit ausgiebigen Kuscheleinheiten!

 

Otis sucht ganz dringend ein Zuhause oder eine neue  Pflegestelle, da die Katze im Haushalt sehr leidet und sich immer mehr zurückzieht. Wenn Sie Otis - und damit auch der lieben Katze - helfen können, melden Sie sich bei uns!

 

Spendenkonto

Grund zur Hoffnung e.V.

 

Sparkasse Oberhessen

IBAN:

DE22518500790027115152

BIC: HELADEF1FRI

 

oder per paypal

info@grund-zur-hoffnung.org

 





Sind Sie auf Facebook und gefällt Ihnen unsere Arbeit? Dann klicken Sie gerne auf "Gefällt mir".